Samstag, Dezember 3, 2022

Eine ausreichende und detaillierte Planung

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Evy Solutions: Software- und Serviceanbieter für Dokumentenverarbeitung und -analyse

Stellen Sie sich und das Start-up Evy Solutions doch kurz unseren Lesern vor!

Evy Solutions wurde 2017 von Arian Storch und mir gegründet. Wir sind ein Software- und Serviceanbieter für Dokumentenverarbeitung und -analyse, und unsere Lösungen arbeiten mithilfe einer von Arian selbst entwickelten Künstlichen Intelligenz (KI). Die Kernkompetenz des Unternehmens ist das KI-basierte Analysieren von Dokumenten für eine intelligente Prozessautomatisierung. Damit erreichen unsere Lösungen für unsere Kunden eine hohe Kosten- und Zeitersparnis bei der Klassifizierung, Verarbeitung und Archivierung von Bestellungen, Transportaufträgen, Rechnungen, Schadensmeldungen und vielem mehr. Mittlerweile zählen viele namhafte Unternehmen zu unserem Kundenstamm – darunter ABB robotics, creditreform oder Hans Ihro Logistik

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Die Idee für Evy Solutions entstand im Gespräch mit Arian, der im Rahmen seiner Doktorarbeit schon länger zum Thema Textanalyse mit Künstlicher Intelligenz forschte. Und ich hatte durch meine Zeit als selbstständiger Unternehmensberater und Teil des Beirats eines Gründungswettbewerbes bereits viel Erfahrung im Bereich der Unternehmensgründung. Wir erkannten beide das hohe Potenzial von Textanalysen mit KI und somit lag der Gedanke nah, gemeinsam Evy Solutions zu gründen. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits zehn Jahre Entwicklungszeit in die ursprüngliche Produktidee geflossen: eine App, basierend auf der von Arian selbst entwickelten Künstlichen Intelligenz, die Dokumente aus der analogen und digitalen Welt zusammenführt. Egal, ob Briefe oder Emails – alles gebündelt, klassifiziert und richtig zugeordnet in einer App. 

Welche Vision steckt hinter Evy Solutions?

In die Postfächer von Unternehmen flattern täglich Unmengen an Dokumenten, deren manuelle Verarbeitung fehleranfällig ist und viel Zeit sowie Ressourcen bindet. Wir sind angetreten, die Dokumentenanalyse und -verarbeitung zu revolutionieren – mithilfe der intelligenten, KI-basierten Software Evy Xpact. Das Besondere unserer Lösung ist ihr textbasierter Ansatz, dank dem sich auch aus unstrukturierten Daten relevante Informationen herauslesen und klassifizieren lassen. Kunden profitieren von einem Automatisierungsgrad von nahezu 100 Prozent sowie von bis zu 80 Prozent an Kosten- und Zeitersparnis bei der Dokumentenverarbeitung.

Von der Idee bis zum Start – was waren bis jetzt die größten Herausforderungen, und wie haben Sie sich finanziert?

Die größte Herausforderung war für uns sicherlich der Switch vom ursprünglich angedachten B2C-Produkt – der Dokumenten-App – zum jetzigen B2B-Produkt. Denn nach unserem ersten Produktlaunch hat sich nicht so sehr unsere B2C-Komplettlösung etabliert, sondern wir haben Anfragen für einzelne Teilbereiche daraus erhalten – aus dem B2B-Bereich. Also haben wir die App in ihre einzelnen Module zerlegt und diese weiterentwickelt: Unser heutiges Evy Xpact war geboren! Finanziert haben wir uns selbst sowie über Family & Friends. 

Wer ist die Zielgruppe von Evy Solutions?

Unsere Software-Lösungen richten sich vor allem an drei verschiedene Zielgruppen: Xpact Logistics ist für Transport- und Logistikunternehmen gedacht und sorgt u.a. für eine vollautomatisierte Erfassung und Bearbeitung von Transportaufträgen, Zollpapieren oder Lieferscheinen. Xpact Production wiederum gewährleistet im produzierenden Gewerbe für eine vollautomatische Abwicklung von Bestellungen, Reklamationen u.v.m. Und mit Xpact Office können Versicherungen und Kanzleien ihre Mandantendokumente optimal verwalten, z.B.: Personalakten, Mahnbescheide oder Schadensmeldungen.

Wie funktioniert Evy Solutions? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Das Angebot für Dokumenten-Analyse-Tools am Markt ist bereits groß. Aber es gibt außer uns keinen Anbieter, der die Analyse auch mit unstrukturierten Daten durchführen und die relevanten Informationen unabhängig vom Dokumentenaufbau herauslesen kann. Unserer Lösung ist es egal, an welcher Stelle im Text die relevanten Informationen stehen. Möglich macht diesen sogenannten textbasierten Ansatz die von Arian selbstentwickelte KI, die über ein natürliches Sprachverständnis verfügt und statt stereotyper Textpositionen inhaltliche Zusammenhänge erkennt. Ein schönes Beispiel hierfür ist das Auslesen und Klassifizieren von E-Mail-Textkörpern. Die meisten Lösungen können die Inhalte von E-Mails nicht auslesen, da diese in der Regel keiner bestimmten Form folgen. Für Evy Xpact hingegen ist das kein Problem. Ihre eigene Spracherkennung optimiert die Software darüber hinaus beständig selbstlernend. Somit erreicht unsere Lösung bereits nach drei bis vier Wochen im Einsatz eine Zuverlässigkeit von 99 Prozent, der manuelle Bearbeitungsaufwand reduziert sich auf ein Prozent der Dokumente.

Unsere Lösung punktet mit hoher Lerngeschwindigkeit. Benötigt eine gewöhnliche KI beispielsweise rund 100.000 Dokumente, bis sie einen entsprechenden Kundefall „gelernt“ hat, so genügen Evy Solutions für den gleichen Fall 50 bis 100 Dokumente. Das sorgt dafür, dass unsere Kunden sehr schnell – binnen vier bis sechs Wochen – vollumfänglich mit Evy Xpact arbeiten können. 

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass Evy Xpact eine Vielzahl an Dokumententypen und -formaten verarbeiten kann. Je nach Anwendungsfall lässt sich das Produkt darüber hinaus aus den einzelnen Modulen flexibel aufbauen: Von der Klassifizierung, Sortierung und Ablage der Dokumente über die inhaltliche Trennung von Batch-Dokumenten, Auslesen von Informationenoder Überprüfung der extrahierten Inhalte und ggf. Anreicherung mit fehlenden Informationen bis hin zur semantischen Suche nach Inhalten und Zusammenhängen, deckt Evy Xpact alle Bereiche im Baukastensystem ab.

Wie hat sich ihr Unternehmen mit Corona verändert bzw. wo sehen Sie in der Krise die Chance?

Während der Corona-Pandemie und der aufgezwungenen Messepause standen wir – wie viele Unternehmen – vor dem Problem, neue Wege bzw. Alternativen für Marketing und Vertrieb zu finden. Wir haben diese unfreiwillig ruhige Phase genutzt und während der Lockdown-Monate unsere Kundenbereiche genau unter die Lupe genommen. Als Ergebnis haben wir unsere Lösung in drei Produktvarianten unterteilt, die jetzt für die jeweiligen Zielgruppen noch besser greifbar und schneller einsatzbereit sind. Davon profitieren wir enorm.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir haben noch viel vor. Vor Kurzem konnten wir unseren ersten Kunden in den USA gewinnen und in den nächsten fünf Jahren wollen wir unsere Lösungen im gesamteuropäischen Markt ausrollen. Dank der natürlichen Sprachverarbeitung der Künstlichen Intelligenz kann die Software nicht nur Deutsch, sondern z.B. auch Englisch, Spanisch oder Niederländisch problemlos verarbeiten. Die Software erkennt keine ganzen Wörter, sondern die Kombinationen der Buchstaben und ordnet diese zu. Das Ergebnis ist eine sprachunabhängige Verarbeitung. Dies gilt auch für Dokumente in Sprachen mit nicht lateinischer Schrift, wie Chinesisch oder Russisch – nachdem der KI die neue Sprache antrainiert wurde.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

  1. Eine ausreichende und detaillierte Finanz- und auch generelle Projektplanung ist zentral wichtig. Insbesondere deshalb, weil die Gründung fast immer länger dauert und teurer wird als ursprünglich angenommen
  2. Nicht alles allein durchziehen wollen, sondern von Beginn an Partner mit ins Boot holen. 
  3. Awareness nicht unterschätzen. Speziell zum Unternehmensstart sind Marketing-Maßnahmen und die Teilnahme an Business-Wettbewerben ein sehr hilfreiches Tool, um Bekanntheit zu erlangen.

Wir bedanken uns bei Michael Vogel für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge