Sucht euch Menschen, die genau so für die Idee brennen, wie ihr selbst

Treffen Sie Holger Maurer Gründer EVERTAG, dem digitalen Kofferanhänger auf dem Berlin Travel Fesitval

 Stellen Sie sich doch kurz unseren Lesern vor.

Mein Name ist Holger Maurer. Ich bin Gründer des StartUp’s EVERTAG mit Sitz in München. Seit vielen Jahren als Marketing-Berater für Kommunikationsstrategie tätig ist zusammen mit einer Schwesterfirma die Idee für EVERTAG entstanden. 

Stellen Sie uns doch das Unternehmen EVERTAG  kurz vor.

Wir sind EVERTAG. Unser erstes Produkt ist ein digitaler Kofferanhänger, der mit dem Smartphone zu steuern ist. Wir sind ein Gründerteam von 3 Menschen aus den drei Bereichen Marketing, Event und Design. Evertag hat sich zur Aufgabe gemacht, Dinge die einem wichtig sind, schneller wieder zu bekommen. Das gilt für einen Koffer, genau so wie für z.B. ein Smartphone. im Laufe der Zeit werden also noch einige Produkte hinzu kommen. Allerdings ist der digitale Kofferanhänger alleine bereits ein Revolution eines Bereiches. Ein analoges Teil, nämlich der alte per Hand beschreibbare Kofferanhänger, bringt viele Nachteile mit sich. Wir lösen analog ab und bieten digital und nachhaltig. EVERTAG bleibt für immer am Koffer und wird mit dem Smartphone gesteuert – wir reduzieren damit jährlich Tonnen von Reise-Müll. 

Was sind Ihre Aufgaben im Unternehmen?

Ich bin in der Rolle des CEO. Meine Aufgaben sind der Markenaufbau und die Vermarktung der Idee. Wir es in einem StartUp nunmal so ist, kommen natürlich notgedrungen auch viele andere Themen mit dazu, für die wir uns noch keine zusätzlichen Team-Mitglieder leisten können – das kommt hoffentlich noch – so sitze ich schon auch selbst mal ein paar Abende da und konfektioniere selbst ein paar hundert EVERTAGS für die nächsten Shop Bestellungen

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Weil ich diese Idee in die Welt bringen möchte. Sie löst ein Problem beim Reisen und sie hat großes Potenzial, und kann sowohl für den Endkunden, als auch für Unternehmen aus der Reisebranche eine echte Erleichterung sein. Wir wollen einen Beitrag zur Digitalisierung unserer Welt und zur Müll-Reduzierung leisten. Als Unternehmer kann man verändern – es liegt in unseren eigenen Händen – das ist der Punkt, der mich antreibt. 

Holger Maurer EVERTAG digitalem Kofferanhänger Berlin Travel Fesitval

Gibt es den richtigen Zeitpunkt, um ein Unternehmen zu gründen?

Ja,. Jetzt. Es ist immer das „Jetzt“. Fang an, egal wann. Erstens braucht es sowieso immer viel länger als man denkst und zweitens hast du es selbst in der Hand – auf jemanden zu warten macht keinen Sinn. Der Startschuss von außen kommt nicht. Natürlich gibt es Impulse von außen, die einen plötzlich bestärken oder einem im Gegenteil sogar wieder angst einjagen … aber – je früher du startest, desto besser. 

Welche Vision steckt hinter dem Unternehmen ?

Dinge, die einem wichtig sind, im Verlustfall schneller wieder zurück zu bekommen. Damit digitalisieren wir Dinge, die es schon analog gibt und wir tragen dazu bei, dass Dinge seltener neu angeschafft werden müssen – außerdem werden eine ganze Reihe der Produkte, die wir noch im Kopf haben zur Müllreduzierung auf unserer Welt beitragen. Der EVERTAG an sich, unser digitaler und nachhaltiger Kofferanhänger vereinfacht einem reisenden das „Leben“ – auch diese Vereinfachung ist ein Teil unserer Vision. Unser Produkt wird weltweit für Vereinfachung, Digitalisierung und Müllreduzierung beitragen. Wenn das mal keine lohnenswerte Vision ist 

Wie sieht ein normaler Arbeitstag von Ihnen aus?

Von Telefonaten mit möglichen Kooperationspartnern, über die Planung von Corporate EVERTAGS für B2B Kunden, oder das Handling der laufenden Produktionen bis hin zum Schreiben von persönlichen Grußbotschaften für die privaten Shop-Besteller ist alles dabei. Und alles immer mit viel Spaß und voller Motivation und mit dem Willen an unser Ziel zu kommen. In letzter Zeit kam auch das ein oder andere Telefonat mit interessierten Investoren dazu, allerdings war noch nicht das richtige dabei. Wenn Investor, dann gerne ein strategischer, denn Geld alleine ist eine Sache, aber Kontakte in die Reise-Branche oder sogar einen Investor aus der Branche selbst zu haben ist natürlich das andere und für den Erfolg von EVERTAG sehr spannend.  

Wieso habt ihr euch dazu entschlossen auf dem Berlin Travel Fesitval auszustellen? 

Wir glauben dass hier neu und frisch denkende Menschen zusammen kommen. Das ist der perfekte Nährboden für unseren EVERTAG. Der Style des Festivals ist super und wir mögen, wie es aufgezogen ist. Glückwunsch an die Ausrichter

Wie wichtig sind Events für das Networking und den Erfahrungsaustausch?

Auf jeden Fall wichtig. Allerdings haben Events auch oft mit nicht ganz so geringen Kosten zu tun – deshalb muss man als Startup genau schauen, wo man hin möchte und muss. Am liebsten wären wir auf allen Branchen-Events, aber da kommen wir noch hin. Ihr werdet unsere Nasen schon noch überall sehen

Wo sehen Sie sich in den nächsten fünf Jahren?

In 5 Jahren ist EVERTAG ein relevantes Unternehmen und hat die Marktführerschaft im Bereich digitale Kofferanhänger. In 5 Jahren spricht man nicht mehr davon, seinen Kofferanhänger zu beschriften, sondern seinen EVERTAG zu aktualisieren – EVERTAG soll zum Gattungsbegriff werden und wir wollen erreichen, dass jeder 5. Reisende in Europa einen EVERTAG an seinem Koffer und an seiner Tasche hat. 

Welche 3 Tipps haben Sie für Gründer?

Sucht euch Menschen, die genau so für die Idee brennen, wie ihr selbst. Diese gehören in euer Gründerteam

Probiert euch in Lieschen aus – und sobald ihr wisst, dass eure Idee besteht, geht nach ganz oben zu den größten Unternehmen und stellt sie vor

Bleibt hartnäckig, denn es ist oft sehr langwierig und schwierig in großen Unternehmen die richtigen Ansprechpartner für euer Thema zu finden und an sie heran zu kommen. Bleibt dran!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Holger Maurer für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Markus Elsässer

Markus Elsässer ist 43 Jahre jung, Verleger und Herausgeber des StartupValley. Seine Karriere startete er, in verschiedenen internationalen Direktvertriebsunternehmen. Er ist ein Auto und Technik begeisterter Querdenker. Verliebt in die Startup-Szene, was Ihn dazu bewogen hat, mit StartupValley ein internationales Startup Magazin aufzubauen!

Schreibe einen Kommentar

X