Baut euch ein Netzwerk auf

EVERGREEN stressfreie Planung ihrer Altersvorsorge

Stellen Sie sich und das Fintech EVERGREEN kurz unseren Lesern vor!

Ich bin Iven Kurz, Fondsmanager, Co-Founder und CEO von EVERGREEN. Mit EVERGREEN ermöglichen wir den Menschen eine stressfreie und unterhaltsame Planung aller Bestandteile ihrer Altersvorsorge. Das erreichen wir mit unseren maßgeschneiderten, sicherheitsorientierten Portfoliostrategien, welche wir über die letzten 20 Jahre entwickelt und im professionellen Kundenumfeld eingesetzt haben.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Nach dem Studium 2002 bin ich als Fondsmanager beim Bankhaus Metzler in das Asset Management eingestiegen. Dort habe ich mit Kollegen den Bereich der quantitativen Fondsmanagement-Methoden aufgebaut.

In meiner Wahrnehmung ist die Wertschöpfungskette bei Kapitalanlageprodukten heute noch sehr lang, was zu hohen Kosten und geringen Erträgen für die Anleger führt. Es ist schwierig bis unmöglich, diese Kette in einem etablierten Unternehmen aufzubrechen. 

EVERGREEN habe ich gegründet, um hochwertige Kapitalanlage ohne Umwege in die Kundendepots zu bringen und die entstehenden Kostenvorteile an die Anleger weiterzugeben, damit mehr vom Ertrag übrigbleibt.

Welche Vision steckt hinter EVERGREEN?

„Hassle-free retirement planning“. – Unsere Vision ist eine mühelose und unterhaltsame Altersvorsorge für alle. Wir wollen den Menschen helfen, ihre finanziellen Pläne auf faire und transparente Weise umzusetzen. Wir möchten unsere 17-jährige Erfahrung als professionelle Fondmanager nutzen, um einen gesellschaftlichen Beitrag zum Thema Altersvorsorge zu leisten.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Wir werden langfristig von einem amerikanischen Asset Manager finanziert. Weitere Investoren sind zwei ehemalige namhafte Vorstände deutscher Banken. Auf dem Weg zu einem vollwertigen Anbieter von Kapitalanlagekonzepten gilt es, jede Menge regulatorische Hürden zu nehmen.

Die größte Herausforderung jedoch ist der Blick in die Köpfe der Menschen. Wir möchten verstehen, was die Menschen beim Thema Geldanlage und Altersvorsorge umtreibt und ihnen als professioneller Partner das Leben leichter machen.

Wer ist die Zielgruppe von EVERGREEN?

EVERGREEN bedeutet Altersvorsorge und Geldanlage für jedermann. 

Wie funktioniert EVERGREEN? Wo liegen die Vorteile?  Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Bisher ist EVERGREEN noch in der Aufbau-Phase und wird ständig optimiert. In Zukunft wird das Ganze aber folgendermaßen ablaufen:

EVERGREEN analysiert kostenlos die aktuelle und zukünftige finanzielle Situation seiner Nutzer und automatisiert die Geldanlage, um die individuellen Ziele der Anleger zu erreichen. Dabei fassen wir zuerst alle relevanten Informationen wie Kontobewegungen, gesetzliche Rente, Immobilienvermögen, Riester- oder Rürup Rente, betriebliche Altersvorsorgen oder vermögenswirksame Leistungen zusammen. Aus diesen Daten formen wir einen „Rentenkuchen“, der dem Nutzer zeigt, woher er wieviel Einkommen im Rentenalter bekommen wird. 

Im nächsten Schritt zeigen wir mögliche Einsparungs- und Optimierungspotentiale bei der Steuer, den Kosten und der Kapitalanlage auf. Um selbst Teil des Einsparungspotentials zu sein, verzichten wir auf fremde Fondsprodukte oder ETFS und managen die kundenindividuelle Geldanlage selbst. Dabei können wir unseren Nutzern immer die kostengünstigste Lösung bieten. 

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir wünschen uns, dass die Menschen in 5 Jahren motivierter sind, sich mit dem Thema Geldanlage und Altersvorsorge auseinander zu setzen, dass mehr Transparenz und Fairness bei der Kapitalanlage herrscht und das EVERGREEN dazu einen wesentlichen Beitrag geleistet hat.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Startet nicht ohne Branchenerfahrung

Baut euch ein Netzwerk auf

Holt euch objektive Hilfe beim Recruiting, denn zum Gründen benötigt ihr das bestmögliche Team.

Extra-Tipp: gründet in Leipzig

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Iven Kurz, für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X