„Test & Learn“ – und das permanent

Evaneos: Online-Marktplatz für Individualreisen weltweit

Stellen Sie sich und das Startup Evaneos doch kurz unseren Lesern vor!
Evaneos ist der führende Online-Marktplatz für Individualreisen weltweit und steht als Pionier für eine neue Art der Reiseplanung: personalisiert, authentisch und nachhaltig. Mit unserem Unternehmen möchten wir jedem Reisenden die Möglichkeit geben, die Welt zu entdecken und seine (Reise-)Träume zu verwirklichen. Mein Name ist Eric La Bonnardière – ich bin 36 Jahre alt und habe zusammen mit meinem Freund Yvan Wibaux Evaneos vor acht Jahren gegründet. Wir sind beide leidenschaftliche Traveller und haben damit unsere Passion zum Beruf gemacht. Evaneos sitzt in Paris und wurde gerade als Start-up des Jahres 2017 der Region Ile-de-France (Ballungsraum Paris) ausgezeichnet.

Wie ist die Idee zu Evaneos entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Ich hab mich vor einigen Jahren gefragt, wie ich meine Leidenschaft für Reisen, die Lust auf Selbstständigkeit und das Interesse, Dinge anders zu machen, verbinden könnte. Die Idee für Evaneos ist dann nach einigen Monaten der Zusammenarbeit mit Yvan entstanden. Er hatte nach einer Weltreise und vielen durchgearbeiteten Nächten als Programmierer das Bedürfnis, seine Vision des naturbewussten Reisens mit Hilfe des Internets zu teilen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Zunächst durch eigene Ersparnisse und Love Money von Freunden und Familie. Wir haben im Mai 2016 die dritte Investitionsrunde abgeschlossen und haben 18 Millionen Euro von Serena Capital, Fonds Ambition Numérique von Bpifrance, ISAI und XAnge erhalten.

Wer ist die Zielgruppe von Evaneos?
Unsere Kunden sind in der Regel reiseerfahren, entdecken ihr Urlaubsland gerne authentisch und auf eigene Faust. Gleichzeitig haben sie nicht die Lust oder die Zeit, ihre Reise komplett selbst zu planen und zu organisieren, sondern verlassen sich gerne auf die Expertise von erfahrenen lokalen Reiseagenten. Unsere Zielgruppe sind auch Menschen, denen ein nachhaltiges Reiseerlebnis am Herzen liegt. Viele unserer Kunden sind ehemalige Backpacker, die jetzt älter geworden sind, und auch mal ein bisschen mehr Geld für eine Unterkunft und Komfort ausgeben wollen.

Wie funktioniert Evaneos?
Unsere Kunden finden auf www.evaneos.de Inspiration für ihren nächsten Urlaub. Sie können sich momentan von 5.200 Rundreiseideen in 160 Ländern Anregungen holen und bei uns anfragen. Wir bringen unsere Kunden dann in direkten Kontakt mit unseren lokalen Experten im jeweiligen Reiseland. Sie sprechen Deutsch und stellen gemeinsam mit den Kunden ihre individuelle maßgeschneiderte Reise zusammen. Dabei kann der Kunde eine komplette Rundreiseidee buchen, einzelne Bausteine davon oder komplett nach seinen persönlichen Wünschen.

Welche Vorteile bietet Evaneos? Wo liegt Ihr USP?
Unsere Kunden können ihre Reise von A bis Z mit einem lokalen Experten zusammenstellen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Zudem sind Reisende in direktem Kontakt mit den Experten vor Ort und profitieren von den Direktpreisen der lokalen Agentur. Einzigartig ist unsere Experten Community: 1.670 lokale weltweite Agenten, die sorgfältig nach spezifischen Qualitätskriterien ausgewählt und von uns geschult wurden.

Evaneos, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Unser Ziel ist es eine globale Travel Brand für individuell Reisende zu werden. Der nächste Meilenstein ist der Launch in den USA noch in diesem Jahr. Weitere Länder werden folgen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Holt nicht zu viele Gründer ins Boot: Unsere erste Travel Company haben wir zu viert gegründet. Das war sehr schwierig, da die Interessen aller vier Gründer vereint werden wollten. Das würde ich nicht mehr tun.

Team, Team, Team: Sich mit den richtigen Leuten zusammenzutun und die kollektive Intelligenz zu nutzen, ist für den Erfolg absolut entscheidend. Um erfolgreich zu sein, muss man aber auch dem Team die notwenige Autonomie geben, damit alle ihr kreatives und innovatives Potenzial voll entfalten können.

„Test & Learn“ – und das permanent: Es ist meines Erachtens der falsche Ansatz jahrelang vor sich hinzutüfteln und am Ende festzustellen, dass es nicht funktioniert. Ich rate allen, ständig das Produkt zu testen und aus den Fehlern zu lernen und weiter zu optimieren.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Eric La Bonnardière für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X