Samstag, Mai 8, 2021

Wie Ethereum mit Decentralized Finance ein neues Finanz-Zeitalter einläutet

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

redaktion
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) oder Ethereum (ETH) haben durch die extremen Kurssteigerungen der letzten Jahre für viel Aufmerksamkeit in der Finanzwelt gesorgt. Mit dem steigenden Interesse und Verständnis in Bezug auf Kryptowährungen und Blockchain, erkennen viele Experten das Potenzial hinter Bitcoin als digitaler Wertspeicher und zukünftiges Zahlungsmittel. 

Doch auch die Kryptowährung Ethereum, die aktuell an zweiter Stelle laut Marktkapitalisierung steht, wird immer relevanter im Kontext einer dezentralen Finanzstruktur. ETH wird ebenfalls ein hohes Potenzial zugesprochen, dass in dieser Ethereum Prognose anhand der Fundamental- und Chartanalyse näher erläutert wird.

Mit Ethereum können intelligente Verträge (engl. Smart Contracts) auf der ETH Blockchain abgebildet werden, um komplexe Funktionen durchzuführen und diese dezentral zu sichern. 

Damit ist es z.B. möglich über verschiedene Smart Contracts den dezentralen Handel von verschiedenen Kryptowährungen und anderen Finanzprodukten abzubilden, was sich aktuell reger Beliebtheit erfreut. Mittlerweile fließen täglich über 2,5 Milliarden USD über dezentrale Handelsplattformen ohne Börsen oder andere Dienstleister dazwischen. 

Das ist aber bei Weitem nicht alles, was mit Smart Contracts auf Ethereum möglich ist und sein wird. Über dezentrale Kredite bis hin zu Patenten, auf der ETH-Blockchain lassen sich viele Informationen und Daten speichern und verarbeiten. Das ist auch der Grund, warum Ethereum oft mit einer Art “Weltcomputer” in Verbindung gebracht wird.

Mittlerweile sind über 20 Milliarden US-Dollar in verschiedenen Kryptowährungen auf dezentralen Anwendungen der Ethereum Blockchain hinterlegt. Vor einem Jahr lag dieser Wert noch bei 700 Millionen US-Dollar.

Dieser starke Anstieg liegt nicht nur am zunehmendem Interesse an Decentralized Finance (DeFi), sondern auch an der Kurssteigerung von Bitcoin und Ethereum. 

Wenn man der folgenden Bitcoin Kurs Prognose glauben darf, dann könnte BTC noch dieses Jahr die 100.000 USD knacken und damit für noch mehr Liquidität und gebundenes Kapital in DeFi sorgen. 

DeFi befindet sich aber nach wie vor immer noch unter dem Radar. Zu viel Aufmerksamkeit bekommt aktuell Bitcoin. Zudem sind die verschiedenen dezentralen Anwendungen teils komplex und gewöhnungsbedürftig für Neulinge. 

Das Potenzial ist also nicht nur bei Bitcoin selbst gegeben, sondern auch bei anderen Kryptowährungen und Netzwerken, die eine andere Nische besetzen und sich dort über die nächsten Jahre entfalten werden.

DeFi auf Ethereum wird große Veränderungen mit sich bringen und kann eine Revolution des traditionellen Finanzmarktes auslösen. Das Zeitalter der Dezentralität hat begonnen. 

Bildquelle: depositephotos- Violka08

Autor: Mirco Recksiek

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

- Advertisement -spot_img