ESPRIT STATTET STORES MIT BEACONS AUS

20 Stores, fünf Szenarien, über 150 Beacons: Innovative Bluetooth-Technologie von Beaconinside steigert das Shopping-Erlebnis für Kunden

Esprit App ermöglicht neue standortbezogene Kundeninteraktionen und schafft für das Omnichannel-Unternehmen die Verbindung von Offline und Online

Ob auf der Fläche oder im zentralen Eingangs- und Kassenbereich: Esprit hat in Österreich zusammen mit dem Berliner Beacon-Spezialisten Beaconinside seine Filialen seit Dezember mit Beacons ausgestattet, um das Shopping-Erlebnis für ihre Kunden im Store zu steigern. Insgesamt kommen an allen 20 Esprit-Standorten, von den Shopping-Outlets bis zu den mehrstöckigen Flagship-Stores, über 150 Beacons zum Einsatz. Beacons sind kleine Bluetooth-Sender, die von der Esprit-App erkannt werden und so dem Kunden standortrelevanten Mehrwert liefern. Über fünf verschiedene Kampagnen erhält der Kunde beispielsweise Angebote, sammelt epoints beim Bezahlen im Kassenbereich oder wird auf verfügbare Funktionen innerhalb der Esprit-App hingewiesen. Unter den Kunden, die dem Erhalt von Benachrichtigungen ihr Opt-In gegeben haben, konnte in den ersten Monaten eine entsprechend hohe Kundenakzeptanz für die neuen Serviceangebote festgestellt werden.

Umfassende Installation zielt auf langfristigen Einsatz ab

Vor der Umsetzung analysierte Esprit gemeinsam mit Beaconinside mögliche Szenarien für den Einsatz der Bluetooth-Funksender. In der Umsetzung liegt der Fokus auf den entscheidenden Schnittstellen zwischen Händler und Kunden auf der Fläche sowie in den Eingangs- und Kassenzonen der Esprit-Stores. Anhand von Grundriss-Plänen und eines Leifadens für die Installation wurden die Beacons gezielt an diesen zentralen Orten in der Filiale eingesetzt. Mit ihrer langen Batterielaufzeit von mindestens drei Jahren ist der Betrieb der Beacons ohne den Austausch von Batterien praktisch servicefrei. Je nach Szenario kann die Laufzeit auch auf fünf Jahre verlängert werden.

Scan&Shop-Funktion: Konsumenten den Einkauf erleichtern, den Umsatz schneller steigern

Mit Scan&Shop hat der Kunde die Möglichkeit, nicht im Store verfügbare Größen einfach per Barcode-Scanner online in der richtigen Größe zu ordern. Über die Esprit-App und einen entsprechenden Beacon-Trigger wird eine Omnichannel-Brücke zwischen Store und e-shop geschlagen. Damit wird ein neues Shoppingerlebnis ermöglicht, was unter der verfügbaren Kundengruppe zu einer hohen Kundenakzeptanz führt.

Mit dem Einsatz der Beacons schafft Esprit für die österreichischen Kunden ein bisher einmaliges Shoppingerlebnis und verbindet mit Hilfe der Einbindung der Scan&Shop-Funktion adäquat die Offline- mit den Onlinestärken. Für die Umsetzung der zukunftsträchtigen Szenarien und der Beacon-Technologie hat Beaconinside als Partner durch seine erfolgreiche Zusammenarbeit auf nationaler und internationaler Ebene überzeugt.

Quelle Ballou PR

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X