Es lohnt für jedes Unternehmen, in den digitalen Wandel zu investieren

Ausgezeichnete Digitale Transformation
Frank Zahn, CEO Exozet: „Es lohnt für jedes Unternehmen, in den digitalen Wandel zu investieren.“

Mehrere Auszeichnungen belegen: 2015 war ein erfolgreiches Jahr für die Digitalisierung Deutschlands und für Exozet. Verschiedene Projekte der Berliner Agentur für Digitale Transformation wurden ausgezeichnet oder nominiert: Der transmediale Krimi „Dina Foxx” räumte gleich vier Preise ab, die ZDFtivi-App erhielt einen Preis sowie die Digitale Transformation des Verlagshauses Kieler Nachrichten eine Nominierung. Neben der Anerkennung für gute Arbeit signalisieren die Awards: Es lohnt sich, in den digitalen Wandel zu investieren.

Alleine vier Awards für die ZDF-UFA-Koproduktion „Dina Foxx” – keine Frage, 2015 war ein erfolgreiches Jahr für Exozet. Frank Zahn, CEO von Exozet: „Doch woran misst man Erfolg?” Eine Möglichkeit sind Awards und Nominierungen. Zahn sagt: „Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung. Sie sind auch Zeichen für die Zufriedenheit unserer Kunden, die natürlich die wichtigste Messlatte unserer Arbeit darstellt. Dies bestätigen auch unsere jährlichen Befragungen zur Kundenzufriedenheit.”

Awards und Nominierungen bedeuten nicht nur Anerkennung. Sie schaffen vor allem Öffentlichkeit und rücken so auch die Herausforderungen der Digitalen Transformation einem größeren Publikum ins Bewusstsein. „Prämierte Projekte haben Vorbildfaktor und zeigen: Es lohnt sich, Innovation voranzutreiben und in den digitalen Wandel zu investieren”, so Zahn. Um neue Technologien kennen zu lernen, muss man sie ausprobieren und mit ihnen experimentieren, um deren Nutzen und Potenzial erkennen zu können. „Dass diese Experimentierfreude und der Mut zum Risiko belohnt werden, ist ein gutes Zeichen”, so Zahn.

Gleich vier Mal wurde „Dina Foxx – Tödlicher Kontakt“ 2015 ausgezeichnet. Der transmediale Krimi erzählt die Geschichte einer jungen Berlinerin, die zufällig in einen Strudel von Machenschaften im Umfeld von Genmanipulation und Pharmaindustrie gerät. Die Gemeinschaftsproduktion von ZDF, Ufa und Exozet gewann im Bereich „Fiction“ den International Digital Emmy Award. Ebenso gab es Auszeichnungen für die Produktion als „Outstanding Achievement” bei den Interactive Media Awards und bei den 36. Telly Awards in New York im Bereich Entertainment, beide in New York. Schließlich zeichnete das Banff World Media Festival in Kanada „Dina Foxx” mit den Rockie Award aus für „Interactive Fiction”.

Den Red Dot Design Award für „Communication Design” erhielt Exozet für die Umsetzung der „ZDFtivi-Mediathek-App“. „ZDFtivi“ ist das ZDF-Kinderprogramm mit eigener Web-Präsenz und integrierter Mediathek. Für die neue App wurde das bestehende System modifiziert, um sich dem Nutzerverhalten von Kindern anzupassen.

Schließlich wurde das Verlagshaus Kieler Nachrichten für einen Digital Transformation Award im Bereich Digitalstrategie nominiert. Das Verlagshaus hatte von der Agentur für Digitale Transformation zunächst einen umfassenden Relaunch seiner Markenidentität durchführen lassen. Exozet unterstützte außerdem beim Relaunch von Website und Zeitungsblatt, der digitalen und analogen Marketingkommunikation, sowie bei der Entwicklung neuer Produkte und Services. „Diese Preise sind uns Ansporn und Herausforderung, im kommenden Jahr ebenfalls Großes zu leisten”, so Zahn.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Exozet

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X