Dran bleiben!

ERGODISC Anti-Ermüdungsmatte und Laufband in einem

Stellen Sie sich und den ERGODISC doch kurz unseren Lesern vor!
ERGODISC ist eine clevere Kombination von Anti-Ermüdungsmatte und Laufband in Verbindung mit dezentem Design. Die rotierende Anti-Ermüdungsmatte verwandelt statische in dynamische Büroarbeitsplätze. Während in statischen Sitz- und Stehpositionen Rücken, Gelenke und innere Organe leiden, ermöglicht ERGODISC es seinen Anwendern in Bewegung zu bleiben, Muskelaufbau zu fördern und die Konzentration während der Arbeit am Büroarbeitsplatz zu verbessern. Die Rotationsbewegung hält den Anwender aktiv, ohne Aufmerksamkeit einzufordern, durch unterschiedliche Aufsätze sprich verschiedene Matten ist es möglich unterschiedliche Schwerpunkte zu setzen, z.B. Muskelaufbau, Verbesserung der Balance oder Entspannung.

Wie ist die Idee zum ERGODISC entstanden?
Während einer Arbeitsphase die meine volle Aufmerksamkeit erforderte merkte ich, dass ich mich trotz meines ergonomischen Stehtisches in einer ungesunden, statischen Haltung befand und mein Rücken darunter litt. Initial dachte ich an einen Assistenten, der mir regelmäßig Bescheid gibt, dass ich meine Haltung korrigieren soll und mich bewegen muss. Schnell war klar, dass dieser externe Impuls für eine aktive Haltung noch mehr Vorteile mit sich bringt, wenn der Anwender darauf steht. So können Aktivität, Ergonomie, Mobilisierung, Stärkung und Konzentrationsfähigkeit gleichzeitig verbessert werden.

Ganz nach dem Motto ERGODISC- Stay in Motion.

Welche Vision steckt ERGODISC?
Mit ERGODISC wollen wir es möglich machen, dass Büroarbeitsplätze weltweit gesünder und aktiver werden. Durch das schlanke Design passt ERGODISC an jeden Arbeitsplatz.

Anders als klassische Anti-Ermüdungsmatten sorgt ERGODISC mittels eines automtischen Impulses nicht nur für angenehmes Stehen sondern auch für die nötige Bewegung und damit für mehr Gesundheit am Schreibtisch.

Was waren bisher die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die technische Entwicklung möglichst einfach und kosteneffizient sowie nachhaltig umzusetzen war sicherlich eine der Herausforderungen. Dafür haben wir die passenden Lösungen gefunden und umgesetzt. Dazu kommt die Notwendigkeit den Anwendern eine Lösung zu präsentieren, die es bisher nicht gab. Die Probleme am Arbeitsplatz wie Rückenschmerzen, Verspannungen und Haltungsschäden aufgrund von mangelnder Bewegung kennen die meisten, doch das diese Probleme mit einem Gerät angegangen und verbessert werden können muss erstmal vermittelt werden. Für die Entwicklungszeit sowie die initiale Phase sind wir eigenfinanziert. Langfristig sind wir auf der Suche nach geeigneten Partnern für Kooperationen in Sachen Vertrieb und Produktion.

Warum haben Sie sich für eine Crowdfunding Finanzierung entschieden?
Die Crowdfunding-Phase wollen wir als Bedarfsabfrage und Initialphase nutzen um ERGODISC bekannt zu machen. Die erste Charge werden wir abhängig vom Ausgang der Kampagne mit lokalen Produktionpartnern umsetzen oder ggfls. mittels größerer Partnerschaften realisieren.

Wo sehen Sie die Vorteile für sich?
ERGODISC löst ein Problem, dass sich für mittlerweile über 50% der Arbeitsplätze in Deutschland stellt: Die Notwendigkeit seine Arbeit am Bürotisch zu erledigen. Der Vorteil für uns als Projektteam sowie für Millionen weiterer Arbeitskräfte vom Designer über den Ingenieur bis hin zum Telefonagenten ist klar:

Die Möglichkeit den eigenen Arbeitsplatz gesünder und nachhaltiger zu gestalten mit ERGODISC.

Was werden Sie nach erfolgreicher Finanzierung umsetzen?
Die nächsten Schritte sind die Realisierung der Herstellung und Montage sowie Versand der Produkte an unsere Erstkunden. Anschließend wollen wir uns vertriebstechnisch breiter aufstellen um noch mehr Kunden zu erreichen.

Wer ist die Zielgruppe?
Die Zielgruppe ist sehr groß: Jeder Mensch, der an einem Bürotisch arbeitet und Wert auf Gesundheit, Ergonomie und Bewegung legt. ERGODISC ist optimal um präventiv fit zu halten und den durch statische Haltungen verursachten Krankheiten vorzubeugen.

Wie funktioniert der ERGODISC?
Die Grundplatte von ERGODISC ist eine sich drehende Scheibe, die sich durch einen Motor angetrieben dreht sobald der Anwender die Standfläche betritt. Die Möglichkeit die Standfläche mit unterschiedlichen Matten zu bestücken bietet dem Anwender unterschiedliche Vorteile. Initial wird es drei verschiedene Matten geben:

Eine keilförmige Matte zur Förderung der Körperbalance und gesunden Haltung, eine Soft-Touch Matte zur Stärkung der Gelenke, Sehnen und Muskulatur sowie eine Massage-Matte mit Fussrelexzonen-Massagefunktion um das Wohlbefinden und die Entspannung zu fördern.

Welche Vorteile bietet ERGODISC?
Das Konzept is denkbar einfach: Die subtile Drehung der Platte fördert die Bewegung ohne die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. So bleibt der Anwender konzentriert auf seine Arbeit während sein Körper das bekommt was er braucht: Bewegung. Die Vorteile die sich daraus ergeben sind zahlreich:

Mobilisierung der Bandscheiben, Durchblutungsförderung, Konzentrationsförderung, Stabilisierung der Rumpfmuskulatur, Verdauungsförderung, sowie einer Tatsache die viele Anwender freuen wird: Verbrennung von Kalorien.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir wollen ERGODISC am Markt etablieren und zu einem Must-Have für ergonomische Büroarbeitsplätze machen. Bürogesundheit ist ein zunehmend wichtiger werdendes Feld: Hier brauchen wir Lösungen wie ERGODISC, die vorbeugen und unterstützen.

Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Dran bleiben, nicht entmutigen lassen bei Misserfolgen, offen sein für Veränderung.

Link zum Crowdfunding

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Samuel Janzen für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X