Dienstag, Oktober 19, 2021

Erfolgreiches Forderungsmanagement beginnt bereits bei der Akquise!

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

redaktion
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Erfolgreiches Forderungsmanagement beginnt nicht erst, wenn der Kunde seine Rechnung nicht begleichen will oder kann, sondern schon weitaus früher. Es können etliche Maßnahmen bereits im Vorfeld getroffen werden, sodass man später als Unternehmen nicht in die unschöne Lage kommt, dem eigenen Geld hinterherlaufen zu müssen. Am besten wissen dies Menschen, die im Inkassobereich gearbeitet haben. 

Welches die wichtigsten Maßnahmen sind, damit offene Rechnungen der Vergangenheit angehören, erklärt der Experte im digitalen Forderungsmanagement, Milan Milic, in diesem Artikel. 

Milan Milic: Nicht jedes Geschäft, ist ein gutes Geschäft

Vielen Unternehmern oder Verkäufern fällt es schwer, diesen Satz zu akzeptieren, doch er entspricht der Wahrheit. Ein Geschäft ist erst dann ein Geschäft, wenn für die erbrachten Dienstleistungen oder Waren auch das Geld vom Kunden bezahlt wurde. Darauf gilt es zu achten und nicht allein auf die Zahl der Abschlüsse. Deshalb ist ein professioneller Bonitätscheck unumgänglich. Dieser ist sowohl im B2B als auch im B2C-Bereich durchführbar. Er fördert zumindest die Kreditfähigkeit des potenziellen Geschäftspartners zu Tage, also die theoretische Solvenz und somit die Fähigkeit, offene Rechnungen auch zu bedienen. Hinzu kommt allerdings noch der Faktor der Kreditwürdigkeit. Dieser sagt aus, wie es um die Zahlungsmoral der Gegenseite bestellt ist. Beide Seiten müssen bei der Beurteilung mit einfließen und erfordern unterschiedliche Vorgehensweisen in der Recherche. Ein professionelles Inkassobüro ist hier mehr als hilfreich.

Die Ausgestaltung des Vertrages ist der Knackpunkt

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Ausgestaltung des Vertrages. Hier wird von vielen Unternehmen wertvolles Potenzial der juristischen Klarheit verschenkt. Werden Verträge “richtig” abgeschlossen, befindet sich das Unternehmen in einer sehr guten rechtlichen Position. Hierunter fallen natürlich schriftlich unterfertigte und unterschriebene Verträge. Darüber hinaus sind klare Auftragsbestätigungen ebenfalls Gold wert, die eigene Position im Fall der Fälle durchzusetzen. Inkassobüros erleben es immer wieder, dass die vertragliche Grundlage einfach ungenügend war.

Je unklarer ein Vertrag aufgesetzt ist, desto eher kann dieser Vertrag bestritten werden. Es kann beispielsweise die erbrachte Leistung bestritten werden. Wenn das Unternehmen nicht klar und eindeutig kommuniziert, wie die Leistungserbringung konkret aussieht, dann ist es in weiterer Folge juristisch äußerst schwierig, die eigenen Forderungen einzubringen oder einzuklagen. Es lohnt sich daher, bei diesem Punkt, einen hohen Aufwand zu betreiben, um nicht im Anschluss, aufgrund fehlender juristischer Basis, Probleme zu bekommen.

Fazit von Milan Milic

Bereits im Vorfeld kann sehr viel dafür getan werden, um das Risiko von Zahlungsausfällen zu minimieren. Gehen Sie nicht mit jedem ein Geschäft ein, selbst wenn es noch so verlockend erscheint, einen weiteren Abschluss zu erzielen. Die Probleme, die Sie sich dadurch einheimsen, können außerordentlich groß sein. Nehmen Sie sich lieber die Zeit, um die Kreditfähigkeit und die Kreditwürdigkeit Ihres potenziellen Kunden zu untersuchen.

Achten Sie weiters darauf, dass Ihre Verträge, auf denen Ihr Geschäft beruht, juristisch klar ausformuliert wird. Es sollen keinerlei Zweifel oder juristische Interpretationsspielräume vorherrschen, die Ihnen in weiterer Folge Probleme bereiten können.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Umsetzen der Hinweise und ein Inkassobüro, welches Ihren Ansprüchen gerecht wird.  

Autor: Milan Milic

Milan Milic aus der Schweiz ist ein Experte im Bereich digitales Forderungsmanagement. Mit seinen mehr als 20 Jahren Erfahrung als Unternehmer revolutioniert Milan Milic die Forderungsmanagement Branche durch seine eigene neuartige und innovative Inkasso-Software.

Vorheriger ArtikelDie persönliche Note
Nächster ArtikelEinen kühlen Kopf bewahren
- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.