Service liefern und Kundenpflege nicht nur betreiben, sondern leben

Martina Hautau verbindet mit Erfolge bevorzugt alte und neue Medien

Stellen Sie sich und Erfolge bevorzugt doch kurz unseren Lesern vor!

Stell dir vor, du wirst ins TV oder Radio eingeladen, um zu deinem Thema Stellung zu beziehen. Wie fühlst du dich? 

Stell dir nun vor, du hast ein kurzes Gespräch mit der Redaktion in einem Studio oder verbringst sogar einen Drehtag mit einem TV-Team. Dann ist es soweit – der Tag der Ausstrahlung. 45 Minuten wurden auf knapp drei Minuten gekürzt und noch dazu die für dich unwichtigsten Statements um 12.30 Uhr oder 17.30 Uhr ausgestrahlt. Du erhältst nach Tagen einen Sendemitschnitt mit der Anmerkung: nur zur privaten Verwendung.

Solche und ähnliche Erfahrungen sammelte ich in mehr als 25 Jahren als Unternehmerin/Freiberuflerin in den Medien.

Was würdest du dir wirklich wünschen? 

Das dein Statement zur besten Sendezeit ausgestrahlt wird. Genau dann, wenn auch deine Kunden dich entdecken können. Das du zusätzlich durch ein Medientraining vorab Kamera – und Auftrittswissen erlangst und somit professioneller auftreten kannst.

Dein Wunsch wäre es, dass die Talkpartner zu einem Team zusammenwachsen und dies auch weit über die eigene TV Folge hinaus. Um ein möglichst großes Publikum zu erreichen, wird deine Sendung mehrfach ausgestrahlt und du erhältst die Filmrechte, um damit dein Marketing auf das nächst höhere Level zu heben. Wichtig wäre dir wahrscheinlich ebenfalls, dass deine Sicht auf die Welt wirklich rüberkommt und noch dazu über alle Social Media Kanäle verbreitet wird, um wirklich etwas bewegen zu können. 

Ein schönes Goodie wäre doch, dass schon in der Sendung deine Kunden direkt auf dich zukommen können und du Talkpartner an deiner Seite hast, deren Kunden auch deine Kunden sein können. So wirst du keine „Eintags-TV-Fliege“, sondern steigerst durch eine umfassende Strategie plus der Veröffentlichung auf einer Medienplattform und weiterführende Marketingaktionen deine Reichweite und Sichtbarkeit für Kunden und Medien. 

Ja, und das ist TV neu gedacht. Das ist mein Konzept und das Konzept der Talkshow „Erfolge bevorzugt“. Hier treffen sich Branchenkenner – jeweils einer für einen Lebensbereich. 

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?

Martina Hautau: Ein Verbesserungsgen, was sicher in allen von uns schlummert und immer dann raus möchte, wenn uns etwas stört. Wenn wir herausfinden, was uns stört, haben wir auch schon eine Idee wie es anders, besser sein könnte. 

So entwickelte sich über viele Jahre, das Format und auch in unserem ersten Sendejahr haben wir immer weitere Bausteine integriert, um ein noch umfassenderes Angebot für unsere Experten anbieten zu können.

So entstand auch die Idee unsere produktionsfreie Sommerpause aktiv für und mit unseren Talkgästen der ersten 12 Folgen zu nutzen und diese Folgen nicht nur zu wiederholen,  sondern vor allem medial komplett erneut aufleben zu lassen.  

Der Drang nach Verbesserung sichert uns auch zu, dass wir noch Luft nach oben haben, sodass wir unseren Talkgästen immer mehr bieten können.

Was war bei der Gründung von Erfolge bevorzugt die größte Herausforderung?

Martina Hautau: Das Format mit einem starken und hochflexiblen Sender umzusetzen und nicht nur dem Sender, sondern allen Beteiligten die neue Art des TVs zu vermitteln. Das Bild von einem TV Auftritt ist bei vielen unserer Talkgästen eines, was kaum der Realität entspricht oder schnell in einer Art von Werbung mündet. 

Die feinen und besonderen Details, die wirkliche Expertise der Gäste darzustellen und das Verständnis zu wecken eine unterhaltsame Sonntagabendshow zu produzieren, die die Zuschauer bei der Aufzeichnung und vor den Bildschirmen dranbleiben lässt.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Nach meinen Gesprächen mit dem Sender standen sehr schnell die Termine der Aufzeichnungen und Ausstrahlungen fest. Wir sind sofort in die Vollen gegangen – kein Pilot, sondern direkt Live on Tape zur Ausstrahlung.  Gäste zu begeistern, die noch nichts gesehen haben war für die ersten zwei Folgen unsere Herausforderung. Ja, anfangen und dann weiterentwickeln, denn oft kommen beim Wirken neue Ideen oder es entwickeln sich Gedanken, die du vorher noch nie bedacht hast. 

Welche Vision steckt hinter Erfolge bevorzugt?

Martina Hautau: Unternehmern, Start ups und Solopreneuren eine Bühne zu bieten, die keine Quotenhelden sind und mit „Erfolge bevorzugt“ die „alten“ und „neuen“ Medien verbinden. 

Das Format folgt dem Wunsch vieler Zuschauer: Geschichten und Ideen von nebenan zu erleben und Hilfestellungen oder zumindest Ideen/Inspiration zu erhalten,  die jedem neben einem „Aha“ ein „könnte ich mal ausprobieren“ entlocken.

Wer ist die Zielgruppe von Erfolge bevorzugt?

Als Talkgäste lade ich Unternehmer, Start ups, Solopreneure, deren Themen ich telegen umsetzen kann, ein. Dafür kann man sich aber auch bewerben.

Unsere Zuschauer holen wir dort ab wo sie sind. Unsere Sendezeit ist im Sender die Poleposition am Sonntagabend. Hierbei besteht die Zielgruppe aus Personen, die etwas ändern wollen oder auch auf der Suche nach Inspiration und spannenden Experten und Geschichten sind. 

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Martina Hautau: Neben der telegen Positionierung erleben unsere Talkgäste ein umfangreiches Medientraining und nehmen an der Redaktionssitzung teil.

Zur Aufzeichnung können die Talkgäste ihre Kunden und Auftraggeber einladen, um ihrem Netzwerk einen Mehrwert bieten zu können, denn der Austausch und die Vernetzung werden bei uns groß geschrieben. 

Zusätzlich trainieren wir Social Media zeitsparend zu nutzen und zeichnen neben der Sendung zwei weitere Formate für Social Media auf. 

Denn neben der Erstausstrahlung im TV, gibt es stets einen Livestream parallel dazu auf Social Media, wo die Talkgäste direkt Fragen beantworten. 

Doch es bleibt nicht bei einer Ausstrahlung und somit kurzfristigen Aufmerksamkeit: 

Durch Wiederholungen und weitere Veröffentlichungen auf allen Social Media Kanälen in Bild, Video und Audio produzieren und veröffentlichen wir viele Inhalte, die die Sichtbarkeit zu den Kunden, Partnern und Medien steigern. Es geschieht noch viel mehr, denn bei uns ist man Dauergast und Communitymitglied, um das Netzwerk auch langfristig nutzen zu können. 

Erfolge bevorzugt, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wie sagte ein Magazin: „Martina Hautau evolutioniert TV“.  Der nächste Relaunch ist in Planung. Dafür suchen wir ein spannende Lokalisation für unsere Zuschauer und die Möglichkeit einen noch größeren Eventcharakter aufzubauen. Wir suchen Sponsoren, die Unternehmer auf ihrem Weg unterstützen und ihren Kunden echten Service liefern wollen und somit die Idee von „Erfolge bevorzugt“ teilen. 

Im Fokus steht natürlich auch die Reichweiten auf allen Kanälen weiter auszubauen und die Kommunikation mit den Fans und zwischen den Fans der Sendung und den Gästen zu vertiefen.  Ja und ohne unsere spannenden Experten funktioniert die Talkshow nicht. Also suchen wir stets Unternehmer mit spannenden Themen, da dies oft die stillen Helden sind. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

1. Aus seiner eigenen Vita heraus seine Lösung zu präsentieren stärkt dieGlaubwürdigkeit.

2. Die Erweiterung des Angebotes und somit stets auf die Belange der Kunden eingehen.  

3. Service liefern und Kundenpflege nicht nur betreiben, sondern leben. 

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Martina Hautau für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar