Schreibt einen Businessplan

Enwikuna Vermittlungsplattform für IT & Programmieraufträge

Stellen Sie sich und das Startup Enwikuna kurz unseren Lesern vor!

Ich möchte mich gerne vorstellen! Wer bin ich? Ich bin Johannes F. Gmelin und Gründer von Enwikuna. Vor einigen Jahren stand ich an einem Punkt vieler Entscheidungen in meinem Leben – der Wahl meiner Ausbildung. Entschieden habe ich mir den Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei der Siemens AG. Nach Abschluss meiner Ausbildung bin ich in die Automotive-Programmierung gewechselt. 

Nach einiger Zeit habe ich eine weitere, für mich sehr wichtige Entscheidung getroffen – die Selbstständigkeit sowie Gründung und Entwicklung von Enwikuna.

Enwikuna ist eine moderne, faire und einfache Vermittlungsplattform für IT & Programmieraufträge. Ziel ist es, Kunden und Entwickler näher zusammenzubringen und die Auftragsvermittlung einfacher und fairer zu gestalten.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Seit ich denken kann, habe ich viele Dinge ausprobiert, weil ich jeher ein sehr wissbegieriger Mensch bin. Ich komme selbst aus einer Unternehmerfamilie und habe mir immer ein Beispiel daran genommen. Deshalb war es schon immer mein Ziel, etwas Eigenes aufzubauen, was ich nun mit Enwikuna realisiert habe. Die größte Motivation war und ist für mich die große Abwechslung an Themen und Aufgaben, die dieses Projekt mit sich bringt. Mein Motto ist deshalb:

„Wer für sich selbst arbeitet, arbeitet erfolgreicher.“

Welche Vision steckt hinter Enwikuna?

Enwikuna soll eine der besten Plattformen für die Vermittlung von IT & Programmieraufträgen werden, um wieder für mehr Qualität bei den Aufträgen zu sorgen. Zusätzlich soll die Arbeit auf Enwikuna weiterhin mit innovativen Features unterstützt werden. 

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Enwikuna ist komplett selbstfinanziert und ist trotz mehrerer Investorenangebote bisher ohne Investoren ausgekommen. Die Herausforderung lag darin, viele neue Themen zu lernen und vor allem zu verstehen wie beispielsweise die Erstellung eines Businessplans oder der Besteuerung von Aufträgen bzw. der Rechnungen bei der automatischen Generierung. Trotzdem lernt man nie aus und wird täglich vor neue Herausforderungen gestellt.

Die größte Herausforderung war wohl die Gründung selbst.

Wer ist die Zielgruppe von Enwikuna?

Bei Enwikuna kann man schlecht von nur einer Zielgruppe sprechen, da es eigentlich sogar zwei Zielgruppen sind. Zum einen spricht Enwikuna Freelancer aus dem IT & Programmierbereich an und zum anderen Kunden, welche beispielsweise eine individuelle Website benötigen und mit standardisierten Lösungen nicht weiterkommen. Kunde kann somit jeder sein, der etwas im IT bzw. Programmierbereich benötigt. Angefangen bei Startups bis hin zu großen Firmen. Jedoch sollte man erwähnen, dass bei Enwikuna keine Grenzen existieren. Somit gab es auf Enwikuna bereits Planungsaufträge wie beispielsweise die Erstellung eines Logos für eine App aus dem Firmensektor.

Wie funktioniert Enwikuna? Wo liegen die Vorteile?  Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Enwikuna reduziert sich jedoch nicht bloß auf die Vermittlung von Aufträgen, sondern bietet Kunden und Entwicklern verschiedene Features, um die Bearbeitung der Aufträge noch einfacher zu machen. Beginnen tut alles mit der kostenlosen und unverbindlichen Erstellung eines Auftrags von Kundenseite aus. 

Anschließend können der Kunde und Entwickler unter dem Auftrag in einem Fragen / Antworten Fenster offene Fragen besprechen, ohne das sich beide Parteien zu etwas verpflichten.

Folglich können sich Entwickler auf diesen Auftrag Bewerben. Der Kunde hat nun freie Auswahl zwischen allen Bewerbungen. Nach erfolgter Auswahl eines Entwicklers befindet sich der Auftrag in Bearbeitung. Entwickler können nun beispielsweise im Auftrag ein eigenes Entwicklerteam aufbauen oder sich mit dem Kunden per Live Chat unterhalten. Weitere Features sind auf der Enwikuna Website zu finden.

Nach erfolgter Bearbeitung und Abnahme durch den Kunden erhält der Entwickler seine generierte Rechnung. Auf Wunsch wird diese auch an seinen Steuerberater versendet. Die Auszahlung der Entlohnung erfolgt nun innerhalb von 48 Stunden.

Die Vorteile liegen in den vielen Features, welche Enwikuna bietet und ständig erweitert. Dies unterscheidet uns auch gleichzeitig zur Konkurrenz. Ebenfalls hebt sich Enwikuna dadurch ab, dass Enwikuna keine Entwickler vermietet (im Sinne einer Arbeitnehmerüberlassung) sondern ausschließlich vermittelt.  

Wie ist das Feedback?

Es gab bereits sehr viel positives Feedback. Gerade das aufgeräumte und moderne Design kommt sehr gut an. Ebenfalls die vielen Features von Enwikuna. Viele sind begeistert, dass ein so junges Startup bereits solch ein Angebot an Features anbietet. 

Natürlich gab es auch Kritik, welch jedoch sofort genutzt wurde, um Enwikuna noch besser zu machen. Aufgrund der agilen Vorgehensweise bei der Entwicklung konnte schnell auf Kritik reagiert und Verbesserungen vorgenommen werden. Dies zählt auch zu einem der wichtigsten Grundsätze – auf Kritik einzugehen und die Entwicklung ständig an die Bedürfnisse unserer Kunden und Entwickler anzupassen.

Enwikuna, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Mein Traum ist es, Enwikuna zu vergrößern, um als Team gemeinsam erfolgreich zu werden. In fünf Jahren sehe ich Enwikuna in einem eigenen Büro voller motivierter Programmierer, Designer und vielen weiteren Menschen mit tollen Ideen, Enwikuna zum besten und fairsten Vermittlungsportal für IT & Programmieraufträge zu machen, ohne dabei an Qualität zu verlieren.

Zum Schluss: Welche 4 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Ich möchte anderen Gründern gerne Mut zusprechen. Es mag anfangs vielleicht nicht einfach sein, ein Startup zu gründen, aber wenn man sich gut informiert und nichts überstürzt, ist das kein Problem. 

Überdenkt eure Idee gut und schreibt einen Businessplan. Auch wenn in euren Augen alles perfekt scheint, werdet ihr merken, dass euch beim Notizen machen noch vieles einfällt und einige Fragen aufkommen werden. 

Übermut tut keinem Gut, schadet aber auch nicht. So sollte man hier einen guten Mittelweg finden, ohne abzuheben, denn hierdurch trifft man durchaus mal die ein oder andere Fehlentscheidung, welche man später bereut.

Zu guter Letzt ein wichtiger Tipp von mir! Gerade wenn ihr Alleingründer seid, wird euch schnell auffallen, dass ihr ohne Feedback sehr aufgeschmissen seid. Nutzt somit euren Freundeskreis oder eure Arbeitskollegen, um euch Feedback einzuholen. Das ist am Ende Gold wert!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Johannes F. Gmelin für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X