Emma Matratzen bringt Babymatratze auf den Markt

Emma Matratzen bringt Babymatratze auf den Markt / Kooperation mit Deutschem Kinderhilfswerk

Eltern wollen nur das Beste für ihre Neugeborenen und natürlich wünschen sich die meisten frischgebackenen Mamas und Papas möglichst ruhige Nächte – für das Baby und für sich selbst. Das Startup Emma Matratzen bringt nun eine neue Matratze auf den Markt, die speziell für Babys entwickelt wurde. Ziel ist es, im Markt der Babymatratzen einen neuen Standard in Bezug auf Schadstofffreiheit und Sicherheit zu setzen.

„Wir haben eine fundierte Expertise im Bereich Matratzen und unser Ziel ist es, für möglichst viele glückliche Träumer zu sorgen. Bei Erwachsenen kommt unsere Emma super an – es war nun höchste Zeit auch eine optimale Matratze für die Kleinsten unter uns zu konzipieren“, erklärt Max Laarmann, Gründer und Geschäftsführer von Emma Matratzen, das neueste Produkt im Emma-Sortiment. Das Team hat dabei viel Zeit und Sorgfalt in die Entwicklung gesteckt. „Eine exzellente Qualität war uns natürlich am wichtigsten“, so Laarmann. Dafür sind die Erfahrungen und Wünsche von vielen Eltern während der Entwicklungs- und Testphase in das Produkt eingeflossen.

„Wir nehmen das Thema Sicherheit und Gesundheit sehr ernst und haben uns Zeit gelassen, um ein Produkt auf den Markt zu bringen, welches den Bedürfnissen von Eltern und Babys entspricht“, erläutert Laarmann.

So hat die Matratze eine optimale Härte, wodurch ein gesundes Wachstum der Wirbelsäule unterstützt werden kann. Eine eingebaute Trittkante sorgt dafür, dass die Kinder am Rand der Matratze nicht abrutschen und ein Sicherheitsreißverschluss verhindert, dass sie an den Matratzenkern gelangen.

Um einen gesunden Schlaf der Kleinen zu fördern, ist die Emma Kids besonders Schadstoffarm und beispielsweise frei von Antimon und Silber. Außerdem ist sie beim Versand in einem separaten Vliesbeutel verpackt, damit sie nicht direkt mit der Folie in Berührung kommt.

Die Materialien wurden sorgfältig ausgewählt und die Emma Babymatratze ist made in Germany – die Chancen, dass auch die Eltern nachts ruhig schlafen können, stehen gut. Eine unkomplizierte und schnelle Lieferung, 10 Jahre Garantie sowie ein 100-tägiges Rückgaberecht helfen außerdem dabei, den Fokus auf die wertvolle Zeit mit der Familie zu legen.

Für jede verkaufte Babymatratze eine warme Mahlzeit

Mit der Emma Babymatratze können Eltern nicht nur ihren eigenen Kindern etwas Gutes tun. Für jede verkaufte Babymatratze spendet die Emma Matratzen GmbH eine warme Mahlzeit beim Deutschen Kinderhilfswerk. Das Deutsche Kinderhilfswerk arbeitet gegen den Hunger und fördert bundesweit Kinderhäuser, in denen Kinder aus finanziell bedürftigen Familien nach der Schule eine warme Mahlzeit bekommen und bei den Hausaufgaben betreut werden.

Die Emma Babymatratze

Die Matratze ist für Babys ab der Geburt geeignet und wird in den Größen 70×140 cm und 60×120 cm angeboten.

Matratzenbezug

Medizinisch getesteter Doppeltuchbezug mit hohem Anteil natürlicher Viscose und antimonfrei, frei von Silber, frei von optischen Aufhellern, versteppt mit 200 g antimonfreier Klimafaser
weißer Doppeltuchbezug: 66% Polyester, 34% Viscose
grauer Doppeltuchbezug: 100% Polyester
Steppmaterial der Oberseite: 100% Polylactid

Matratzenkern

Kernhöhe 8 cm
Safesleep Kaltschaumkern RG 55
hohe Punktelastizität
feine Kanäle beschleunigen die Luftzirkulation und sorgen für ein gutes Schlafklima
8 cm verstärkte Trittkante
Härtegrad fest

Verpackung

Eingepackt in einem Stofftrikot, damit die Babymatratze keinen direkten Kontakt mit der Verpackungsfolie hat

Zertifikate

Goldenes M
Öko-Tex Standard 100
LGA schadstoffgeprüft
FKTEV Prüfsiegel
Emissionsklasse A

Weitere Informationen finden Sie hier

Bild: Emma Babymatratze Schadstoff geprueft Copyright Emma Matratzen GmbH

Quelle HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X