Dienstag, August 3, 2021

Bleibe immer transparent

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Emeraude Escape maßgeschneiderte digitale Escape-Spiele

Stellen Sie sich und das Startup Emeraude Escape doch kurz unseren Lesern vor!

Ich bin Virgile Loisance, der Gründer & CEO von Emeraude Escape. Ich habe das Unternehmen vor über drei Jahren in Paris gegründet und mittlerweile sind wir mehr als 35 Mitarbeiter in acht Ländern. Bei Emeraude entwickeln wir digitale Spielelösungen für Unternehmen und sind bereits heute europäischer Marktführer in diesem Segment.

Was sind Ihre Aufgaben bei Emeraude Escape?

Wenn man ein Unternehmen aufbaut, hängt sehr viel von den Menschen und dem Teamgeist ab. Der Druck auf Startup-Gründer ist ziemlich hoch. Als Gründer bin ich in alle Entscheidungen des Unternehmens eingebunden. Meine Aufgabe ist es, mich auf das strategische Wachstum, mein Team und vor allem auf die Qualität unseres Produkts zu konzentrieren.

Wie sieht ein normaler Arbeitstag bei Ihnen aus?

Ich wache früh um 4 Uhr morgens auf, um die Nachrichten des Tages zu checken und meine E-Mails zu lesen. Normalerweise halte ich mir den Vormittag so frei wie möglich, um bis 9 Uhr an spezifischen Unternehmensthemen wie Wachstum & Strategie zu arbeiten. Danach konzentriere ich mich den ganzen Tag auf Kunden und Meetings mit dem Team. Um 18 Uhr fängt unser US Team an zu arbeiten, also beginne ich mit ihnen den Tag mit einem Team-Meeting.  Normalerweise schalte ich den Computer gegen 23 Uhr aus. Vor der COVID-19-Pandemie haben wir den Tag immer mit ein paar Drinks unter Kollegen beendet, was ich im Moment sehr vermisse. Ich hoffe, dass wir das sehr bald wieder tun können.

Welche Vision steckt hinter Emeraude Escape?

Wir sind Pioniere im Bereich Gamification für Unternehmen und deren Unternehmenskultur. Wir ermöglichen unseren Kunden, Themen wie Training, Teambuilding, Prävention, Kommunikation, Awareness und sogar Recruiting auf spielerische und interaktive Weise zu vermitteln. Und wir glauben, dass Spiel ein vielseitiger Beschleuniger ist. Experten der Neurowissenschaft haben bereits gezeigt, dass Spielen viele Vorteile für das Gehirn hat. Es verbessert die Mobilisierung, fördert das Engagement und die Zusammenarbeit und hilft, innovative Lösungen für Probleme zu finden. Zu Beginn des Jahres waren wir bereits in 8 Ländern weltweit tätig und unser Ziel ist es, bis Ende des Jahres die globale Referenz in diesem Bereich zu werden. 

Wer ist die Zielgruppe von Emeraude Escape?

90 Prozent unserer Kunden sind große renommierte Unternehmen, für die wir grenzüberschreitende Projekte entwickeln durften. Das liegt daran, dass unsere Projekte komplett maßgeschneiderte digitale Escape-Spiele sind. Seit unserem Start haben mehr als 650.000 Mitarbeiter unsere Spielelösungen in ihren Unternehmen erlebt.

Wie funktioniert Emeraude Escape? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Unser Geheimnis: Wir passen alles an. Worte wie „Nein“ oder „unmöglich“ gibt es in unserem Wortschatz nicht. Ich bin mir sicher, dass unsere Entwickler und Kreativteams uns deshalb manchmal am liebsten erschießen würden. Wir sind leidenschaftlich, kreativ und exzellente Geschichtenerzähler. Wir zeichnen uns durch unglaubliche Schnelligkeit und Flexibilität aus, was zu einer erstklassigen Umsetzung führt.

Emeraude Escape, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital eines jeden Unternehmens und daher ist die emotionale Bindung der Mitarbeiter an ihr Unternehmen essentiell. Bei Emeraude arbeiten wir an vielseitigen Gamification-Produkten für HR-Prozesse, aber nicht nur. Wir haben uns in die Bereiche Unternehmenskultur, Prävention und Awareness weiterentwickelt. Denn wir glauben, dass Gaming-Lösungen am Arbeitsplatz tatsächlich die Bindung stärken und eine gesunde Unternehmenskultur entwickeln.

Langfristig wollen wir verschiedene innovative Gamification-Tools entwickeln, um dank der Methodik der Spieltheorie die Motivation und Bindung der Mitarbeiter zu erhöhen.  

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern geben?

Lernen Sie, Fragen zu stellen und zuzuhören.

  1. Treffe eigene fundierte Entscheidungen
  2. Bleibe immer transparent
  3. Wenn du den Moment nicht genießt, ändere etwas

Wir bedanken uns bei Virgile Loisance für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

- Advertisement -spot_img