Verliere nie Dein Ziel aus den Augen!

El Camino Praxis Mediales Coaching für mehr Liebe, Wertschätzung und erfüllende Beziehungen

Stellen Sie sich und das Startup El Camino Praxis doch kurz unseren Lesern vor!
Mein Name ist Nadja Adis, ich bin die Gründerin der El Camino Praxis für Mediales Coaching. Als zertifizierter Coach und mit Kenntnissen aus diversen medialen Ausbildungen unterstütze ich heute Frauen auf ihrem persönlichen Herzensweg für mehr Liebe, Wertschätzung und erfüllende Beziehungen.

Ich verbinde moderne Spiritualität mit Bodenständigkeit. In einem Reading lese ich im morphogenetischen Feld, damit kann ich schnell und effektiv die Themen benennen und Lösungswege aufzeigen. Es geht hierbei jedoch absolut nicht um „Wahrsagerei“ oder ähnliches. Das morphogenetische Feld ist eine Art Energiefeld, das alles umgibt und alles Bewusstsein miteinander verbindet. Es speichert alles, was im Universum vorhanden ist, alle Informationen, Gedanken, Gefühle und Ereignisse und macht diese auch jederzeit und überall verfügbar. Es braucht im Grunde nur einen Sender oder Empfänger, der auf die Frequenz dieses Feldes eingestellt ist, um gewünschte Informationen abzurufen oder übermitteln zu können.

Schon Einstein sagte: „Alles ist Energie, und das ist alles. Gleiche die Frequenz an die Realität an, die Du haben willst und Du wirst sie bekommen ohne dagegen etwas tun zu können. Es kann keinen anderen Weg geben. Das ist nicht Philosophie, das ist Physik.“

Ich biete Möglichkeiten und Optionen an, die ich aus dem morphogenetischen Feld bekomme. Der erste Schritt ist das Reading, im zweiten Schritt folgt das klassische Coaching, in dem die Steine auf dem Herzensweg beseitigt werden.

Wie ist die Idee zu El Camino Praxis entstanden?
Ich wollte diese Arbeit schon immer machen, hatte aber nie genug Mut dazu, weil ich selbst in einem Korsett aus Ängsten und Glaubenssätzen gefangen war. Ich habe einen gesellschaftlich angemessenen Weg in der Finanzbranche eingeschlagen, bis ich an einem Punkt war, an dem es für mich gefühlt tiefer nicht mehr gehen konnte. Erst da fand ein Umdenken statt (wie übrigens typischerweise bei den meisten Menschen), und ich habe mich Stück für Stück auf meinen Herzensweg gemacht.

Welche Vision steckt hinter El Camino Praxis?
Meine Vision ist es, in leuchtende Augen von Frauen zu sehen, die von innen heraus glücklich sind, ihren eigenen Wert erkennen, frei sind von Ängsten und Mustern die sie klein halten wie in einem Korsett.
Mein Wunsch ist es, Frauen strahlen und stark wie ein Fels in der Brandung zu sehen. Dass sie ihrem eigenen Herzensweg folgen und ihre persönlichen und individuellen Talente in die Welt tragen, in Kontakt mit den eigenen Gefühlen sind, mutig zu sich selbst stehen und in erfüllenden und wertschätzenden Beziehungen leben. Ich will mehr Liebe und Leichtigkeit in den Augen sehen, mehr Freude und vor allem gelebte Träume. Denn das Leben ist JETZT und es ist großartig. Und ich weiß wie es geht, aus eigener Erfahrung.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die größte Herausforderung war mutig zu sein, zu mir selbst zu stehen und das zu tun, was mich erfüllt. Meinen eigenen Herzensweg zu gehen. Von einem erfolgreichen Menschen, der seinen Traumjob lebt, habe ich folgenden Satz gehört: „Wenn Du weißt was Du willst, gibt es keinen Grund es nicht zu tun“. Das hat mich getragen und ermutigt, denn darin liegt so viel Wahrheit. Mit dieser Erkenntnis waren alle weiteren Hürden leichter zu nehmen. Nach dem Motto „Tu es einfach“.

Die El Camino Praxis ist komplett eigenfinanziert, ohne Fremdkapital. Ich habe alles so kostengünstig wie möglich umgesetzt und versucht, so viel als möglich selbst zu tun. So habe ich mich zum Beispiel in technische Dinge und Social Media Themen eingearbeitet, die mir im Grunde überhaupt nicht liegen.

Wer ist die Zielgruppe von El Camino Praxis?
Meine Zielgruppe sind Frauen, die ihrem Herzensweg folgen möchten für mehr Liebe, Wertschätzung und erfüllende Beziehungen.

Was für Coaching bieten Sie an? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
Ich verbinde moderne Spiritualität mit Bodenständigkeit. Dadurch bin ich in der Lage, die Menschen da abzuholen, wo sie gerade stehen. Der erste Schritt ist immer ein Reading und im zweiten Schritt folgt das klassische Coaching mit Techniken aus NLP und Meditation. Diese Kombination ist außergewöhnlich und sehr effektiv.

Wie ist das Feedback?
Das Feedback ist wirklich sehr gut. Meine Kundinnen sind sehr begeistert, wie ich ihre vergessenen Wünsche oder Ziele und Hobbies benenne, und wir gemeinsam im Coaching die Steine auf dem Herzensweg beseitigen. Ich bekomme viel Dankbarkeit für meine Offenheit und wertschätzende Arbeit.

El Camino Praxis, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
In fünf Jahren, eher schon in ca. zwei bis drei Jahren werde ich als Speakerin auf Kongressen noch mehr Menschen erreichen können. Außerdem werde ich mit meinem Team auch Seminare im Ausland anbieten.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Finde Deine Leidenschaft, wofür Du brennst, was ist Dein Antrieb?
Wenn Du weißt, wofür Du arbeitest, was Dein inneres Feuer ist, wird es sich nicht mehr als Arbeit anfühlen, und der Erfolg ist Dir gewiss.

Geh los und tu es einfach!
Denk nicht so viel über alles nach. Mache Dir wohl ein Konzept, aber fang einfach mal an. Es kann nicht alles von Anfang an perfekt sein. Wichtig ist, dass Du losgehst. Unterwegs kannst Du Dich immer noch korrigieren, aber wenn Du zu viel nachdenkst und vorbereitest, wirst Du nie ankommen.

Fokus!
Verliere nie Dein Ziel aus den Augen: „Where focus goes, energy flows“, heisst übersetzt „Energie fließt dahin, wohin Du Deine Aufmerksamkeit richtest“. Egal was passiert, welche Hürden Du auch zu nehmen hast, bleib bei Dir und Deinem Ziel.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Nadja Adis für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X