Montag, März 1, 2021

Einstellen wie Tesla

Meist Gelesene Beiträge

Schnelle Iterationen

Sei mutig und offen

redaktion
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

5 Gründe von Markus Baulig für hohe und höchste Anforderungen an Mitarbeiter

Brandenburg. Auf der grünen Wiese, irgendwo im Nichts vor Berlin, entsteht die neue Giga Factory von Tesla. Bis zu 40.000 Menschen sollen hier in wenigen Jahren arbeiten. Die Anforderungen sind ungewöhnlich: Abschlüsse, Zeugnisse und Empfehlungen zählen wenig. Elon Musk baut auf andere Faktoren, erklärt Unternehmensberater Markus Baulig.

Wer für Tesla arbeiten will, muss für die Marke brennen. Gefordert ist die Fähigkeit, Probleme zu lösen – und zwar überzeugend, schnell, und weltbewegend. Weltbewegend? Weltverändernd! Allerdings lassen sich die Personalverantwortlichen bei Tesla nicht mit leeren Floskeln abspeisen, das Mindset muss stimmen. Experten sind sicher: Trotz der Negativbewertungen in Bewerberportalen wird Elon Musk Top-Mitarbeiter finden.

„Ausgezeichnete Unternehmen brauchen ausgezeichnetes Personal, sonst passt es einfach nicht zusammen“, sagt Markus Baulig, Geschäftsführer der Baulig Consulting GmbH aus Koblenz. Der Experte hat bereits tausende Bewerbungen erhalten und analysiert, nur 0,7 % der Bewerber erhielten im Anschluss einen Arbeitsplatz. Sein Argument: Tesla wurde groß, weil Musk seine Visionen mit den Mitarbeitern teilt. Und das sind die 5 Gründe, warum die Anforderungen an Mitarbeiter gar nicht hoch genug sein können!

Grund 1: Das Unternehmen soll wachsen

Ds gesamte Wirtschaftssystem der modernen Welt ist darauf ausgerichtet, ständig zu wachsen. Ein Unternehmen, das nicht wächst, ist schnell komplett abgeschrieben. Wer das anders sieht, sollte besser kein Unternehmen gründen, sondern als Solo-Selbständiger durch den beruflichen Alltag jagen. Was benötigt man, damit das Unternehmen wächst? Richtig: Die passenden Mitarbeiter, die an eben diesem Wachstum Interesse haben.

Grund 2: Herausragende Unternehmen haben herausragende Mitarbeiter

Elon Musk ist ein charismatischer Visionär, der Menschen in seinen Bann schlägt. Die Marke Tesla gilt als cooler denn cool, die gesamte Öko-Schickeria fährt darauf ab, der Gründer schlägt regelmäßig die Menschen in seinen Bann. Können Sie sich einen farblosen Ja-Sager ohne eigene Meinung als Mitarbeiter von Tesla vorstellen? Nein? Stimmt, denn das würde einfach nicht passen. Ihr Unternehmen ragt nur aus der Masse der Mittelmäßigkeit heraus, wenn Ihre Mitarbeiter es tun. Stellen Sie also besser die passenden Leute ein.

Grund 3: Herausragende Mitarbeiter machen Kunden glücklich

In der Kommunikation mit Kunden entscheidet sich, ob ein Unternehmen seine Klienten lange halten kann und wirklich glücklich macht. Denn guter Service ist ein sehr wichtiges Kriterium. Daher ist es sehr wichtig, Mitarbeiter auszuwählen, die an das Produkt und die Firma selbst glauben und davon begeistert sind. Denn nur diese Mitarbeiter werden diese positive Energie an den Kunden weitergeben – und das unterscheidet normale Unternehmen von ausgezeichneten Unternehmen und sorgt für deutlich mehr Umsatz.

Grund 4: Jede Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied

Es gibt nichts, was so sehr nervt wie Mitläufer. Mitarbeiter, die Dienst nach Vorschrift machen, ihre Zeit im Büro absitzen, sich schon vor der Frühstückspause am Morgen nach dem Feierabend sehnen – man merkt ihnen die Verachtung für die Arbeit, die sie tun, an. Auch Kunden merken das. Solche Mitarbeiter kosten Zeit, Geld und Nerven. Sie reduzieren den Umsatz.

Grund 5: Weil der Laden auch ohne den Chef laufen muss!

Der CEO arbeitet am Unternehmen, nicht im Unternehmen. Im Unternehmen sorgen die Mitarbeiter dafür, dass alles rund läuft. Und das tun sie auch, wenn der Chef im Urlaub ist, wenn der Chef neue Ideen ausbrütet, und wenn der Chef die Morgenzeitung liest – also immer. Kompetente Mitarbeiter sind in der Lage, den Laden alleine zu schmeißen, wenn sie das müssen. Oder dachten Sie, Elon Musk ruft den Reparaturservice für die Kaffeemaschine selbst an?

Autor Markus Baulig:

Markus Baulig (25) ist operativer Geschäftsführer der Unternehmensberatung Baulig Consulting GmbH in Koblenz. Gemeinsam mit seinem Bruder hat er das Geschäft in vier Jahren von null auf rund 25 Millionen Euro Jahresumsatz geführt. Sein Schwerpunkt liegt in der Digitalisierung von Geschäftsprozessen: Das Beratungsunternehmen kommt trotz tausender Kunden mit 45 Mitarbeitern effizient aus und dieses Team steuert Baulig bequem per Smartphone. 

www.andreasbaulig.de

Bildrechte Baulig Consulting GmbH

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.