Einfache Ferienhaussuche jetzt auch in Skandinavien

HomeToGo expandiert – jetzt auch in Skandinavien

HomeToGo expandiert nach Norden und startet Point-of-Interest-Suche

HomeToGo ist ab sofort auch auf Norwegisch verfügbar. Damit ist die weltweit größte Suchmaschine für Ferienhäuser und -wohnungen bereits in zehn europäischen Ländern und den USA aktiv. Zeitgleich mit der Liveschaltung der neuen URL-Endung hometogo.no ist auf allen HomeToGo-URLs die Point-of Interest-Suche integriert worden. Nutzer können ab sofort noch genauer planen, in der Nähe welcher Sehenswürdigkeit sie gerne übernachten möchten.

HomeToGo (www.hometogo.de) vergrößert erneut seinen Geschäftsbereich. Seit der Gründung Anfang 2014 wurden schon die Ferienhausmärkte in Deutschland, Frankreich, Österreich, Italien, der Schweiz, Polen, Spanien, dem Vereinigten Königreich, den Niederlanden und den USA revolutioniert. Jetzt bietet das Berliner Unternehmen seine Dienste auch in Norwegen in der Landessprache an. Die Nutzer der Metasuche ersparen sich dank HomeToGo das mühsame manuelle Vergleichen von Angeboten verschiedener Anbieter für Ferienhäuser und -wohnungen, denn die Suchmaschine vergleicht über 7 Millionen Angebote von mehr als 250 Anbietern. Die übersichtliche Darstellung der Ergebnisliste kann durch das Setzen von intuitiven und bedürfnisorientierten Filtern optimal den Wünschen der Nutzer angepasst werden. Ganz egal, ob ein Pool gewünscht wird, das Haustier mit in den Urlaub kommen oder die Unterkunft familienfreundlich sein soll: Angezeigt werden immer genau die Objekte, die den Wünschen entsprechen.

Eine zusätzliche Hilfe bei der Suche nach der perfekten Lage des Ferienhauses oder der Ferienwohnung bietet seit kurzem die sogenannte Point-of-Interest-Suche. Durch die noch stärkere Integration von Google Maps in die Seite von HomeToGo kann in der Ergebniskarte nun in einem Suchfeld z.B. die Adresse eines Freundes, der Name einer Sehenswürdigkeit oder einer Touristenattraktion eingetragen werden. Die Karte wird dadurch selbst zum präzisen Filter und es werden nur die Angebote angezeigt, die im Umkreis des Wunschziels liegen.

„Die Expansion von HomeToGo nach Skandinavien und die Einführung der Point-of-Interest-Suche sind zwei weitere wichtige Schritte auf dem Weg, die Urlaubsplanung für jeden Nutzer weiter zu vereinfachen“, erklärt Dr. Patrick Andrä, CEO und Mitgründer von HomeToGo. „Die stetige Weiterentwicklung unseres Produkts unterstreicht unseren Anspruch, die beste Metasuche, die sich gleichzeitig an den Bedürfnissen der Nutzer orientiert, anzubieten.“

Quelle HomeToGo GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

X