Montag, Dezember 5, 2022

Setzt eure Ideen in die Tat um

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Eichhorn Coaching: Coaching und den Handel von und mit Optionen

Stellen Sie sich und das Startup Eichhorn Coaching doch kurz unseren Lesern vor!

Wir von Eichhorn Coaching sind ein Start Up in der Nähe von Ludwigsburg. Zusammen mit meinem Unternehmenspartner Maximilian Bothe und drei weiteren Mitarbeitern bilden wir das Team von Eichhorn Coaching. Wir haben uns auf das Coaching und den Handel von und mit Optionen spezialisiert. Unter Optionen versteht man im Finanzwesen das Recht einer Vertragspartei einen sogenannten Basiswert (Wertpapiere, Rohstoffe oder andere Handelsobjekte) von der Gegenseite zu einem bestimmten Optionspreis zu kaufen bzw. zu verkaufen. Dies klingt alles erst einmal kompliziert, aber wir haben es uns zum Ziel gemacht, unseren Kunden das nötige Know How mitzugeben, um dieses interessante Finanzprodukt zu verstehen und profitabel zu nutzen. 

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Für mich steht die Idee der Freiheit im Zentrum meiner Arbeit. Ich wollte aus dem Hamsterrad großer Unternehmen ausbrechen und mein eigener Chef werden. Mit allen Vorteilen und Risiken die damit verbunden sind. Außerdem habe ich so die Möglichkeit Verantwortung für andere Menschen zu übernehmen, indem ich als Chef eine Arbeitsatmosphäre schaffe, in welcher meine Mitarbeiter sich mit all ihren Stärken und Schwächen einbringen können. 

Welche Vision steckt hinter Eichhorn Coaching?

Wir haben es uns zum Ziel gemacht, Investoren mit ersten relevanten Vorkenntnissen zu Optionshändlern auszubilden und erfahrene Optionshändler weiterzubilden. Es herrscht in Deutschland leider immer noch ein großes ökonomisches Analphabetentum. Wir haben uns es zum Ziel gesetzt, unseren Kunden die Welt des Optionshandels näher zu bringen und einen Einstieg in die finanzielle Unabhängigkeit zu erleichtern.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Ich habe bereits im Alter von 16 Jahren mit dem Selbststudium an der Börse begonnen. Nachdem ich anfangs das ein oder andere Lehrgeld gezahlt habe, professionalisierte ich meine Trading-Ideen und merkte langsam, dass ich mit Optionen einen Bereich gefunden habe, mit dem ich finanziell auf eigenen Beinen stehen konnte. Mit 25 Jahren habe ich mein Studium abgeschlossen und ab da sah ich mich in der Lage meine Selbständigkeit zu beginnen. Ich wurde aber von Anfang an von meiner Verlobten unterstützt. Ohne ihre Hilfe wäre Eichhorn Coaching nicht da, wo es jetzt steht. 

Wer ist die Zielgruppe von Eichhorn Coaching?

Menschen die sich finanziell Unabhängig machen wollen und bereit sind mit Optionen ein stetiges Einkommen aufzubauen. Für die Strategien die wir handeln empfiehlt sich aber ein Handelskonto von 50.000 € Plus. 

Wie funktioniert Eichhorn Coaching? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Bei Eichhorn Coaching ist für jeden was dabei. Neben unseren gratis wöchentlich erscheinenden YouTube-Videos bieten wir Coachings, Seminare für unterschiedliche Erfahrungsstufen, eine betreute Händlergruppe und seit neuestem auch einen aktiv gemanagten Optionsfond an. In Deutschland gibt es nur sehr wenige Händler, die sich auf das Thema Optionen spezialisiert haben. Was uns aber auszeichnet ist unsere Kundennähe. Wir nehmen uns für jeden Kunden die Zeit, die er oder sie braucht. Außerdem schauen wir nicht auf unsere Kunden herab, sondern können uns noch gut in die Zeit reinversetzen, in denen wir selbst am Anfang unserer Trading-Karriere standen.

Eichhorn Coaching, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In 5 Jahren möchten wir auf 5 erfolgreiche Jahre Optionshandel zurückblicken.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

1. Einfach machen. Setzt eure Ideen in die Tat um.

2. Keine Angst vorm scheitern haben. Man muss nur einmal mehr aufstehen, als man hingefallen ist.

3. Habt ein gesundes Verhältnis zu Risiko. Findet einen gesunden Spagat zwischen der deutschen Risiko-Aversion und der amerikanischen Risiko-Affinität.

Wir bedanken uns bei Alexander Eichhorn und Maximilian Bothe für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge