Effektive Einrichtungstipps für Start-Up-Büros

Bei einem Start-Up lohnt es, sich über die Einrichtung Gedanken zu machen. Denn das Aussehen eines Büros ist immer auch dessen Visitenkarte, spiegelt Unternehmenskultur, Philosophie und Werte, die dort gepflegt werden, wider. Außerdem beeinflusst es das Verhalten der Mitarbeiter, deren Motivation und Produktivität.

Bei einem Start-Up muss es nicht gleich das teuerste Büro sein. Wie aber soll die Einrichtung aussehen, so dass sie einen inspirierenden, gesunden Arbeitsplatz garantiert und gegebenenfalls weitere Mitarbeiter anzieht?

Wo findet die Arbeit statt?

Zunächst gilt es zu klären, wo eigentlich gearbeitet wird. Ein Unternehmen, das Lagerräume braucht, hat andere Bedürfnisse als etwa ein digitaler Nomade, dessen Arbeit unter Umständen auch bestens in einer Bürogemeinschaft oder einem Coworking-Space gedeiht, wobei Letzterer wahre Synergie-Effekte nach sich ziehen kann. Die Größe der Geschäftsräume richtet sich also nach dem Leistungsangebot. Bei Dienstleistungen etwa wird zusätzlich Platz benötigt, um Kunden zu empfangen.

Was die Teamgröße angeht, ist nicht nur die momentane Situation, sondern vor allem auch das zu erwartende Wachstum von Bedeutung. Ein Start-Up kann sich rasch ausdehnen, und wer möchte schon in einem überfüllten Büro arbeiten? Vorausschauend zu planen lohnt sich.

Die zur Verfügung stehende Arbeitsfläche sollte zudem sorgfältig, mit sämtlichen Räumen und Ecken, ausgemessen werden, um den Platz optimal zu nutzen. Auch Besucher, Geschäftspartner, Investoren oder Bewerber müssen in die Überlegungen mit einbezogen werden. Bei Großraumbüros kann man dabei sehr gut mit flexiblen Wänden arbeiten.

Notwendige elektronische Geräte mit einplanen

ls Grundausstattung an Geräten gelten ein Computer, ein Drucker sowie ein Telefon. Während ein grafisches Start-Up wahrscheinlich mehrere Bildschirme und einen leistungsstarken Computer benötigt, reicht einem Freiberufler oft bereits ein Laptop und ein Internetanschluss aus. Was den Drucker angeht, entscheiden ebenfalls Bedarf und Kostenaufwand, ob die Wahl etwa auf einen eher aufwändigen Farblaserdrucker oder auf eine simplere Variante fällt. Auch beim Telefon gibt es diverse Möglichkeiten, zum Beispiel den klassischen Festnetzanschluss oder vermehrt auch die Cloud-Telefonie.

Schließlich sollte unbedingt auf ergonomische Gesichtspunkte und auf Abwechslung Wert gelegt werden. Stehschreibtische und höhenverstellbare Tischplatten beispielsweise sind für manche Bedürfnisse passender als ein konventioneller Schreibtisch. Die Möbel sollten insgesamt stets funktional sein und darüber hinaus eine angenehme Wohlfühlatmosphäre ausstrahlen. Bei KAISER + KRAFT finden sich hierfür vielfältige, interessante Lösungen.

Workflow und Entspannung zulassen

Die Kommunikation und der Workflow sind unbedingt zu beachten, wenn es darum geht, wer im Team öfters Ruhe braucht und wo dagegen ein kontinuierlicher Austausch möglich sein sollte. Auch dem Bedürfnis, ein Meeting abzuhalten, sollte Sorge getragen und ein passender Raum entsprechend gestaltet werden.

Bei all dem darf jedoch der Spaß nicht zu kurz kommen. Eine Nische zum Entspannen und für den alltäglichen Austausch, vielleicht sogar mit dem klassischen Tischkicker, einer Tischtennisplatte oder einer Playstation und DVD-Ecke, wären hier zu überdenken. Weiterhin dürfen Teeküche und Garderobe natürlich nicht vergessen werden.

Studien haben bewiesen, dass abwechslungsreiche, bunte Büros immer produktions- und kreativitätsfördernd wirken. Ein zeitgemäßer Arbeitsplatz ist heutzutage ein flexibel zu handhabender Ort, an dem die Mitarbeiter und Besucher sich sofort wohlfühlen. Dies gilt insbesondere auch für Start Ups. Weitere Anregungen dazu gibt es auf dieser Website.

Autor: Oskar Dattelmaier

 Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X