Samstag, Mai 28, 2022

Glaubt an euch

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

EDURINO entwickeln ein Spiel- und Lernsystem, das analoge Spielfiguren mit digitalen Lernwelten verbindet

Stellen Sie sich und das Startup EDURINO doch kurz unseren Lesern vor!

Die Welt von Morgen ist digital – das haben wir besonders in der jüngsten Vergangenheit deutlich zu spüren bekommen. Und auch unsere Kinder wachsen zunehmend in eine digitalisierte Welt hinein. Wir bei EDURINO entwickeln ein Spiel- und Lernsystem, das analoge Spielfiguren mit digitalen Lernwelten verbindet. Kinder setzen die haptischen Spielfiguren auf ein Tablet oder Smartphone auf und öffnen damit jeweils einen Spiel- und Lerninhalt. Durch den ergonomischen Eingabestift schulen Kinder zudem ihre Stifthaltung. Neben den klassischen Schulkompetenzen fokussieren wir uns auf Zukunftskompetenzen, die Kinder auf die Welt von Morgen vorbereiten.

Warum haben Sie sich entschlossen, ein Unternehmen zu gründen?

Uns ist zu Beginn der globalen Pandemie bewusst geworden, dass wir ein Bildungsupdate brauchen. Schulvorbereitung und digitale Bildung im Gesamten neu zu denken hat uns beide – Gründerinnen Franziska und Irene – sehr motiviert. Wir wollten nicht länger bei Problemen zuschauen, sondern aktiv Teil der Lösung werden wollten. Ende letzten Jahres haben wir uns dann entschlossen unsere Vollzeit-Jobs aufzugeben und uns voll und ganz EDURINO zu widmen. Dabei wollen wir einen Grundstein für verantwortungsvolle Digitalkompetenz legen – digitale Medien sollen nicht verteufelt werden, sondern Bildschirmzeit sinnvoll genutzt werden. So sind wir zu unserem Lernsystem gekommen, das spielerisch digitales und analoges Lernen vereint.

Was war bei der Gründung von EDURINO die größte Herausforderung?

Inmitten der Pandemie den “sicheren Hafen” zu verlassen und zu gründen war sicherlich die größte Herausforderung. Jedoch haben wir schnell gemerkt, dass der Zeitpunkt für EDURINO gerade in der Pandemie gut war, weil noch mehr Menschen die Beobachtung gemacht haben, dass im Bildungsbereich etwas getan werden muss. So konnten wir beobachten, dass die digitale Infrastruktur (z. B. Tabletausstattung) besser geworden ist und wir schnell Partnerkindergärten und Unterstützerinnen und Unterstützer gewinnen konnten.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Zunächst die kurze Antwort: Auf jeden Fall! Wir haben die ersten Wochen ganz verschiedenen Parteien (Eltern, Pädagogen etc.) einfach zugehört, um zu verstehen, wo es aktuelle Probleme gibt, und wo man nach Lösungen sucht. Zudem haben wir Umfragen durchgeführt und uns so viele Daten wie möglich zum Markt angesehen. Danach hat sich mehr und mehr unsere konkrete Idee zu EDURINO entwickelt – perfekt war sie zu diesem Zeitpunkt aber sicher noch nicht. Sie hat sich zwar weiter gefestigt, eine wirkliche Bestätigung erhält man dann aber erst am Markt. Deswegen lohnt es sich auf jeden Fall eine Idee auszuprobieren, auch wenn sie noch nicht in allen Aspekten perfekt ist.

Welche Vision steckt hinter EDURINO?

EDURINO denkt Bildung neu und bringt Kindern Kompetenzen des 21. Jahrhunderts mit der Power von Spielen bei. Dabei sind Schulkompetenzen sehr relevant, jedoch sehen wir in Zukunft noch zahlreiche weitere Kompetenzen, wie z. B. kritisches Denken, Problemlösung und Sozialkompetenzen, als essentiell an. 

Wer ist die Zielgruppe von EDURINO?

Im engeren Sinne fokussieren wir uns auf Eltern, die ihre Kinder zwischen 4 und 7 Jahren auf die Schule und darüber hinaus vorbereiten wollen. Zudem fokussieren wir uns auf Kindergärten und Kitas, die EDURINO in ihrer Vorschule einsetzen. Im weiteren Sinne sprechen wir mit unserem Konzept auch Tanten, Onkel und Großeltern an, die EDURINO-Figuren und Lernwelten verschenken können.

Wie funktioniert EDURINO?

EDURINO besteht aus drei Bestandteilen: Dem ergonomischen Eingabestift, den haptischen Spielfiguren und der digitalen Lernwelt. Jede Spielfigur kann vom Kind in der EDURINO-App auf ein Tablet oder Smartphone (iOS und Android) aufgesetzt werden und öffnet damit die jeweilige Lernreise – Unsere Füchsin Mika öffnet zum Beispiel “Lese- und Schreibvorbereitung ab 4”. Jede Lernreise besteht dabei aus über 20 Lernspielen und passt sich an das Tempo des Kindes an. Eltern haben zudem in einem separaten Elternbereich die Möglichkeit Fortschritte transparent nachzuvollziehen und die Bildschirmzeit einzustellen.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Was uns von anderen Anbietern absetzt ist in erster Linie die Kombination aus analog und digital. Kinder tauchen in digitale Lernwelten ein und haben die Möglichkeit, Erlebtes mit den analogen Figuren nachzuspielen. Der ergonomische Eingabestift ermöglicht einen spielerisch leichten Übergang von Schulvorbereitung mit EDURINO zu Stiftnutzung in der ersten Klasse. Darüber hinaus ist der adaptive Lerncharakter ein Differenzierungsmerkmal, da sich die Lernspiele an das Tempo des Kindes anpassen.

EDURINO, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Aktuell kann man das erste EDURINO-Staterset (ergonomischer Eingabestift, Figur Mika und Zugang zu “Lese- und Schreibvorbereitung ab 4”) in einer Startnext Kampagne vorbestellen (https://www.startnext.com/edurino-schulvorbereitung-ab-4) und sich damit noch das perfekte Weihnachtsgeschenk sichern. Danach haben wir vor allem 2 Prioritäten: 1. Wachsen und so viele Kinder wie möglich mit EDURINO zu erreichen und 2. so viele Zukunftskompetenzen wie möglich anzubieten. Am wichtigsten ist es uns, dass Kinder Spaß haben und dabei auch noch wichtige Kompetenzen erlernen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

Glaubt an euch. Das mag banal klingen, aber es braucht gesunden Optimismus und den Glaube an die Sache und an sich selbst.

Sucht euch Mentorinnen und Vorbilder. Sprecht Leute mit relevanten Erfahrungen offen an und lernt sie kennen – die meisten sind offener dafür als man denkt.

Tauscht euch aus. Sucht euch eure Leute, baut euer Netzwerk auf und nutzt das dann auch. Das erleichtert euer Leben immens.

Wir bedanken uns bei Irene Klemm für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder


Premium Startup: EDURINO

Kontakt:

Edurino GmbH
Atelierstr. 29
D-81671 München

www.edurino.com
info@edurino.com

Ansprechpartner: Irene Klemm

Social Media:
Startnext: https://www.startnext.com/edurino-schulvorbereitung-ab-4
Instagram: https://www.instagram.com/edurino_de/
Facebook: https://www.facebook.com/edurinoapp/

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge