Sonntag, Dezember 5, 2021

Bleibt mutig und unterliegt nicht euren Ängsten, einfach weitermachen

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

EDELFUCHS-LODGE FeWo und Hotel mitten in der Natur – regionale und frische Gerichte

Stellen Sie sich und die EDELFUCHS-LODGE doch kurz unseren Lesern vor!

Wir sind die EDELFUCHS-LODGE, kein normales Hotel, sondern eine Mischung aus FeWo und Hotel. Mitten in der Natur, sodass ihr bestmöglich euren sportlichen Hobbies nachgehen könnt. Mit dabei ist ein Restaurant, in dem ihr von morgens zum Frühstück, bis abends zum Abendessen mit regionalen, frischen Gerichten versorgt werdet. Auch Events wie Hochzeiten oder Geburtstage können bei uns sehr privat gefeiert werden.

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Wir sind schon seit 20 Jahren selbstständig mit einer Marketing-Agentur. Da kam irgendwann der Wunsch auf, sich noch weiter mit einem Herzensprojekt zu engagieren. Wir wollten die Kunden der Agentur und Lieferanten der LODGE in einem Online-Shop vereinigen und regionale Produkte bekannt machen. Danach kam die erste Immobilie der LODGE auf uns zu und wir haben uns gesagt, dass das doch perfekt ins Konzept passt. So können in alle Richtungen Synergien entstehen. Wir mögen es einfach unsere eigenen Wege zu gehen und könnten es uns anders nicht vorstellen.

Welche Vision steckt hinter der EDELFUCHS-LODGE?

Die Vision, Menschen miteinander zu verknüpfen, sei es geschäftlich unter den Firmen und Partnern oder den privaten Besuchern einen Platz zum Wohlfühlen zu bieten und neue Bekanntschaften zu machen.

Außerdem möchten wir von der EDELFUCHS-LODGE den Menschen die Natur wieder näherbringen und Ihnen einen perfekten Ort für die Auszeit geben. Bei uns hören Sie nur Vögel zwitschern.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Eine Herausforderung war es eine Bank zu finden, die den Weg mitgeht und Vertrauen hat. Die Gastronomie und Hotellerie hat es nicht einfach in Sachen Banken. Aktuell sind wir an der Finanzierung der 2. LODGE und merken, dass es während Corona nochmals deutlich schwieriger geworden ist. Die Banken haben Angst und entscheiden „aus strategischer Sicht aktuell nicht in die Gastronomie zu investieren“.

Wer ist die Zielgruppe von EDELFUCHS-LODGE?

Wir möchten und haben es auch auf Anhieb geschafft, junge Familien und Hobby-Sportler zu uns zu locken. Also Touristen, die Spaß daran haben, direkt auf das Mountainbike steigen zu können oder wandern zu gehen. Außerdem Menschen, die Ruhe in der Natur finden wollen und Tagestouristen die sich umliegende Städte wie Straßbourg, Freiburg oder Baden-Baden anschauen möchten.

Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Wir haben im Konzept einige Punkte reduziert, auf die die Kunden keinen sonderlichen Wert legen, so können wir gute Preise anbieten. Beispielsweise Luxus wie den Extrawunsch das Frühstück auf das Zimmer zu bestellen. So sparen wir Personal und das merkt man im Preis. Auch sehr besonders ist, dss wir einen eigenen Online-Shop dazu haben, den EDELFUCHS.DE und einen eigenen Wermut, passend zur Marke.

Es ist einfach das Gesamtkonzept, dass uns ausmacht. Natur, Design, Qualität und der Wohlfühlfaktor sind in unserer Mischung Einzigartig. Auch, dass es bald mehrere Häuser geben wird, die alle die Selben Eigenschaften haben.

EDELFUCHS-LODGE, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In 5 Jahren sehen wir uns mit vielen Häusern in ganz Deutschland, die teils im Eigenbetrieb, teils im Franchise laufen und Menschen glücklich machen. Der EDELFUCHS soll in ganz Deutschland umgehen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Bleibt mutig und unterliegt nicht euren Ängsten, einfach weitermachen

Macht etwas, das euch wirklich Spaß macht und legt das Konzept nicht zu sehr nach Geld aus

Arbeitet win/win/win, für euch, eure Geschäftspartner und Kunden und die Menschheit/Erde an sich, also den Umweltfaktor und das soziale Miteinander

Wir bedanken uns bei Martin Meier und Florian Meier für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.