EcoVadis erhält Finanzierung über 30 Millionen Euro

EcoVadis sammelt 30 Millionen Euro ein und baut seine globale Führungsposition im Bereich CSR-Ratings für Lieferketten weiter aus

Investitionsrunde über 30 Millionen Euro angeführt von Partech Ventures
Verlässliche CSR-Ratings sorgen für mehr Transparenz in der Lieferkette

EcoVadis, führender Anbieter der ersten kollaborativen Plattform zur Lieferantenbewertung von Nachhaltigkeitsperformance, kündigt heute seine erste institutionelle Finanzierung in Höhe von 30 Millionen Euro an, die von Partech Ventures angeführt wird. Das EcoVadis-Rating beurteilt die Leistungsfähigkeit von Lieferanten im Hinblick auf 21 Corporate Social Responsibility (CSR)- und Nachhaltigkeitskriterien. Die Methodik von EcoVadis entspricht den internationalen GRI/G4 (GRI Sustainability Reporting Guidelines) und ISO 26.000 Richtlinien. Die Förderung von Partech Ventures, dem global aktiven Venture-Capital-Unternehmen, mit Niederlassungen in San Francisco, Paris und Berlin, ermöglicht EcoVadis der großen Marktnachfrage in den Bereichen Nachhaltigkeit und Minderung der Lieferantenrisiken weltweit nachzukommen. EcoVadis bedient über 30.000 Kunden in 110 Ländern.

Das Unternehmen, das weltweit 320 Fachkräfte beschäftigt, ist seit der Gründung vor zehn Jahren organisch um 50 Prozent pro Jahr gewachsen. EcoVadis hat sich zum Ziel gesetzt, soziale, ökologische und ethische Risiken von weltweit Tausenden von Lieferanten zu überwachen, Kosten zu reduzieren und Innovationen in der Lieferkette zu fördern. Die Ratings und Scorecards werden von über 150 multinationalen Konzernen, darunter auch viele Fortune-500-Unternehmen, mit einem jährlichen Einkaufsvolumen von insgesamt mehr als 1 Billion US-Dollar, genutzt. Dabei fungierte GP Bullhound als Finanzberater für EcoVadis und seine Shareholder.

Vor allem für den deutschen Markt ist die Investition von Bedeutung. Deutschland und die DACH-Region ist der zweitgrößte Markt für EcoVadis (zusammen mit den USA) mit über 3.000 Auftraggebern. Der Fokus auf den deutschsprachigen Markt wird mit der Investition weiter ausgebaut. Das Team soll vor allem im lokalen und deutschsprachigen Support, Customer-Success-Managern, Lieferanten-Engagement und Support-Agenten verstärkt werden. In Deutschland nutzen bereits heute über 20 international agierende Konzerne die EcoVadis Lösung für die nachhaltige Beschaffung. Dazu gehören unter anderem: Evonic, Eckes, Granini, Bombardier Transportation, Deutsche Post / DHL, Deutsche Bahn, Deutsche Telekom, BASF, Bayer, Henkel, Lanxess, Merck und Nestlé (in der Schweiz).

Es ist das erste Mal seit der Gründung 2007, dass EcoVadis Fremdkapital erhalten hat. Die Investition ist die Basis für den Ausbau des globalen Wachstums von EcoVadis. Weiterhin wird in zentrale Technologien der Plattform durch interne Forschung und Entwicklung (Research and Development, R&D) und Kooperationen mit den führenden Tech-Start-ups, investiert.

“Als transatlantischer Investment-Fonds ist Partech Ventures der ideale Partner, um zu skalieren”, sagte Frédéric Trinel, Co-CEO von EcoVadis. “Ihr Team vereint globale Expertise mit einer starken Präsenz in den USA, ein tiefgründiges technisches Verständnis und einer Begeisterung für führende Performance. Die entscheidende Investition ermächtigt unser Team, die Forschungs- und Entwicklungszeiten zu beschleunigen. Außerdem kann unsere urheberrechtlich geschützte Technologie mit den neuesten Innovationen aus maschinellem Lernen und Computerlinguistik (Natural Language Processing) verbessert werden, und des Weiteren unser internationales CSR-Team von Analysten erweitern.”

“Interne und externe Stakeholder fordern zunehmend mehr Transparenz in der Lieferkette von Unternehmen, damit diese ihrer Verantwortung gerecht werden. EcoVadis ermöglicht diese Transparenz mit dem Rating”, kommentiert Omri Benayoun, General Partner von Partech Ventures. “Wir sind sehr stolz, dass wir uns mit Pierre-François und Frédéric zusammenschließen. Diese hervorragenden Unternehmer definieren den globalen Standard für Supplier Sustainability Ratings”, fügt Bruno Cremel, General Partner von Partech Ventures, hinzu.

“Innerhalb dieses Jahrzehnts hat sich immer mehr herausgestellt, dass Geschäftsführer radikale Änderungen machen müssen, um in den vermehrt gesellschaftlich sensiblen Märkten wettbewerbsfähig zu bleiben”, sagt John Elkington, Vorsitzender von Volans, einem internationalen Beratungsunternehmen für Nachhaltigkeit aus dem Vereinigten Königreich und Mitglied des EcoVadis Beirats. “Es ist aufregend mit zu sehen, wie die EcoVadis’ Ratings und die kollaborative Plattform die breite Masse erreichen kann und welches Wachstumspotenzial dieses Unternehmen hat. EcoVadis kann Wegbereiter von Unternehmen und Markttransformationen für zwei Millionen Firmen in Bezug auf nachhaltige Lieferketten werden.”

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle PIABO PR GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X