Dienstag, Oktober 19, 2021

Genug Zeit einplanen

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

ecogift: Geschenkboxen mit nachhaltigen und innovativen Produkten von StartUps

Stellen Sie sich und das Startup ecogift doch kurz unseren Lesern vor!

Hinter ecogift stecken zwei 21-jährige Studenten, welche es sich mit ecogift zur Aufgabe gemacht haben das Schenken wieder persönlicher und nachhaltiger zu gestalten. Mit ecogift stellen wir Geschenkboxen zusammen, in welchen sich ausschließlich nachhaltige, innovative Produkte von StartUps befinden. Damit schaffen wir einen wertvollen Mehrwert für die beschenkte Person, die StartUps und die Umwelt!

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Wir haben ecogift gegründet, weil uns aufgefallen ist wie sehr sich das Schenken in den letzten Jahren verändert hat. Während das Schenken viel mit Emotionen und dem Wert dahinter zu tun hat, nehmen sich die Menschen immer weniger Zeit bei der Geschenkauswahl, gleichzeitig sinkt dann auch die Verantwortung auf die Nachhaltigkeit der Produkte zu achten beim Kauf. Wir denken, dass man dies wesentlich besser machen kann und haben uns daher entschieden ecogift zu gründen.

Welche Vision steckt hinter ecogift?

Mit ecogift verfolgen wir die Vision, dass das Schenken in Zukunft wieder persönlicher wird und sich die Menschen wieder über neue, spannende Produkte freuen können beim Auspacken. Außerdem wollen wir, dass man in Zukunft weg kommt vom verschwenderischen Kaufen und anschließend Produkte in der Ecke liegen lassen, hin zum Mehrwert für Mensch, Umwelt und StartUp!

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Unsere bisher größten Herausforderungen bestanden darin, die passenden Produkte herauszusuchen, die Kommunikation mit den StartUps herzustellen und anschließend noch abzugleichen, bis wann wir alle Produkte, Verpackungsmaterialien usw. bestellen müssen. Außerdem war es für uns nicht einfach unsere erste Crowdfundingkampagne auf den Weg zu bringen, hier steckt jede Menge Arbeit dahinter! Aktuell ist alles von uns selbst finanziert aus privaten Ersparnissen.

Wer ist die Zielgruppe von ecogift?

Unsere Zielgruppe ist nicht genau definiert, da Schenken grundsätzlich jeden etwas angeht. Aber wir zielen besonders auf Personen ab, welche weniger Zeit haben sich um ein Geschenk zu kümmern und außerdem ein nachhaltiges und persönliches Geschenk verschenken wollen.

Wie funktioniert ecogift? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

ecogift Geschenkeboxen StartUps

Du kannst dein ecogift in verschiedenen Varianten auswählen und dann bestellen. Wir verpacken dir dann die Geschenkbox und legen, wenn du willst noch eine persönliche Nachricht an die beschenkte Person in die Box. Unsere Vorteile liegen hier darin, dass du dir als Schenker keine Gedanken mehr machen musst ob du ein schönes Geschenk hast und ob das Geschenk nachhaltig ist, denn unsere Boxen sind definitiv nachhaltig, unter anderem haben wir auch vegane Geschenkboxen.

Wer uns mit anderen Anbietern vergleicht denkt vielleicht an die Anbieter, welche einen großen Mehrwert in ihrer Box anbieten, jedoch ist dies nicht unsere Konkurrenz, denn bei uns weiß man was man bekommt und wird nicht von merkwürdigen Produkten überrascht. Außerdem bezahlen wir unsere StartUps fair und fordern keine kostenlosen Produkte als Werbung. Von anderen Geschenkbox Anbietern unterscheidet uns der Fakt, dass sich bei uns alles ums Thema Nachhaltigkeit dreht und die Produkte alle samt von StartUps kommen.

ecogift, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir haben große Pläne und wollen in den kommenden Jahren viele weitere spannende Boxen auf den Weg bringen, um so noch viel mehr StartUps unterstützen zu können. Auch Adventskalender und co. sind geplant.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Wir haben oft den Fehler gemacht für Arbeiten zu wenig Zeit einzuplanen und sind anschließend in Bedrängnis gekommen. Außerdem haben wir festgestellt, dass es sich oft lohnt lange an etwas dran zu bleiben, meistens bekommt man dann auch was man will.

Link zum Crowdfunding

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Daniel und Moritz für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Vorheriger ArtikelBaut eine kleine Familie auf
Nächster ArtikelAchte auf Pausen
- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.