Habe immer Spaß an dem was du machst

ease PR-Agentur aus Hamburg mit den Branchen-Schwerpunkten Food & Drinks, Beauty, Fashion & Interior

Stellen Sie sich und die PR-Agentur ease doch kurz unseren Lesern vor!
Wir sind ease, eine PR-Agentur aus Hamburg mit den Branchen-Schwerpunkten Food & Drinks, Beauty, Fashion & Interior. Unser Ziel ist es, für unsere Kunden Content zu schaffen, der Menschen bewegt. Dies schaffen wir durch strategisch angelegte Ideen, welche wir in zielgerichteten und schlagkräftigen Kommunikationskampagnen in den Bereichen der klassischen PR, Events und Social Media umsetzen. So erreichen wir, das Marken und Unternehmen in all ihren Facetten erlebbar sind und auf authentische Weise wahrgenommen werden.

ease PR-Agentur
Lena Marie Hein

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen? Wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Während unseres gemeinsamen Studiums an der Macromedia Hochschule hat uns ein Professor einmal den Tipp gegeben, man solle seine Ziele auf ein Stück Papier schreiben und hinter sein Lieblingsbild an die Wand pinnen. Bei uns beiden stand auf dem Papier: Eigenes Unternehmen gründen. Insofern wussten wir schon immer, eines Tages gründen wir. Und das gemeinsam. Über den Zeitpunkt waren wir uns nie ganz im Klaren. Oberste Priorität war allerdings, dass wir beide erst einmal Erfahrungen sammeln wollen. Und das in unterschiedlichen Agenturen und Strukturen mit verschiedenen Branchenschwerpunkten. Sieben Jahre später wussten wir (und unser Bauchgefühl): nun ist der Zeitpunkt da. Den schlussendlichen Schritt zu gehen, verlangt Mut – aber wir bereuen es keine Sekunde. Es war und wird immer der richtige Zeitpunkt sein.

Was war bei der Gründung Ihres Unternehmens die größte Herausforderung?
Der viele Papierkram und die liebe Technik. Das kostet Nerven und Kraft. Aber wir wussten immer, wofür wir das alles machen. Unsere Empfehlung ist an dieser Stelle übrigens: konzentriert Euch von Anfang an auf Eure Idee und den Aufbau des Unternehmens. Überlasst die Steuer-, Recht- und IT-Angelegenheiten den wahren Profis.

Gab es jemals einen Punkt, wo Sie dachten Sie schaffen das nicht?
Ehrlicherweise bislang noch nicht. Das liegt aber wahrscheinlich auch daran, dass wir zu zweit sind. Jeder bringt sich und seine Kompetenzbereiche ein und gemeinsam haben wir so immer eine Lösung gefunden. Entweder basierend auf unseren jeweiligen Erfahrungen oder gemeinsam entwickelten Lösungsansätzen. Und am Ende wächst man auch an neuen Herausforderungen – welche es als Gründer immer wieder gibt.

Wie hat sich Ihr Unternehmen seit der Gründung entwickelt?
Wir freuen uns sehr über die Entwicklung in den letzten acht Monaten. Wir haben tolle Kunden und die Nachfrage nach ease steigt. Das motiviert natürlich ungemein und so können wir zusammenfassend sagen: es läuft und das Unternehmen hat sich seit der Gründung gut entwickelt.

Muss man mit seinen Aufgaben wachsen?
Man muss und man tut es aber auch von ganz alleine. Das Tolle daran: letztlich ist es eine Art Wachstum und Wachstum bedeutet immer Fortschritt. Daher sehen wir das sehr positiv.

Wer ist die Zielgruppe von ease?
Vor der Gründung von ease haben wir uns für Kunden in den eher lifestyle-geprägten Bereichen Food & Drinks, Beauty, Fashion & Interior entschieden. Diese decken sehr gut unsere persönlichen Vorlieben und Referenzbereiche der Berufsjahre vor der Gründung ab. Mittlerweile betreuen wir aber auch Unternehmen aus dem InsurTech- oder E-Mobilitätsbereich. Dabei haben wir das Glück, sowohl Start-Ups, Mittelständler als auch international aufgestellte Unternehmen zu beraten. Ein aufregender Mix hinsichtlich der Diversifikation der Märkte und Unternehmensstrukturen. Das macht das operative Geschäft sehr spannend und sorgt dafür, dass wir uns in viele Themenbereiche gut reindenken und sehr flexibel auf Neukundenanfragen reagieren können. Neben den Kunden zählt natürlich auch die Medienwelt zu unserer Zielgruppe sowie all diejenigen, die wir mit den Botschaften unserer Kunden erreichen möchten.

ease PR-Agentur
Christina Viebranz

Wie werden die Unternehmen von Ihnen unterstützt?
Durch ganzheitliche Kommunikationsberatung. Dabei verfolgen wir die Ziele unserer Kunden und setzen aus PR-Sicht auf Content, der auf einen gleichermaßen differenzierenden wie verbraucherrelevanten Positionierungsansatz der Marke abzielt. Das beginnt bei der Formulierung einer klaren Markenidentität, die alle relevanten Facetten und den Kern der Marke definiert. Durch gezielte Maßnahmen, die von uns an die Zielgruppen herangetragen werden, wird diese dann erlebbar. Dabei setzen wir – wie auch bei unseren Kunden – ganz stark auf den persönlichen Kontakt. Unser Anspruch der ganzheitlichen Kommunikationsberatung wird durch unsere stark vernetzte Zusammenarbeit mit Partneragenturen wie beispielsweise brandtouch° – übrigens eine tolle Markenberatungsagentur für Start-Ups – abgerundet.

Was unterscheidet Sie von anderen PR-Agentur ?
Wir sind ease. Und neben uns gibt es tausende andere Agenturen. Wir alle wollen nur eins: unsere Kunden in die Presselandschaft bringen. Wie wir das alle im Einzelnen umsetzen, ist das, was am Ende jede PR-Agentur von der anderen unterscheidet. Und das machen wir bei ease auf eine persönliche, kompetente und authentische Art. Einfach so, wie wir zwei Gründerinnen und ease eben sind.

Was macht eine gute Pressemitteilung aus?
Das Wichtigste: Die Nachricht muss einen Newswert haben. Und zwar im Allgemeinen und für den Empfänger. Auch die Headline und die Bilder müssen überzeugen, um zum Lesen anzuregen. Die Pressemitteilung selbst sollte dann zuerst alle Fakten und das Wichtigste kurz und prägnant auf den Punkt bringen.

Wo sehen Sie sich in den nächsten 5 Jahren?
Unser Ziel ist es, mit unseren Kunden zu wachsen und in fünf Jahren eine gut aufgestellte, erfolgreiche PR-Agentur zu sein, welche durch die Vielfältigkeit an Kunden national wie international interessant ist und von der sich Unternehmen jedweder Größe gerne beraten und betreuen lassen möchten.

Welche Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?
– Habe immer Spaß an dem was du machst.
– Sei bereit Risiken einzugehen. Denn das größte Risiko ist es, keines einzugehen.
– Sei immer authentisch – so überzeugst Du am besten von Deiner Idee.
– Bleibe Dir und Deiner Idee immer treu.
– Und: Netzwerken!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Lena Hein für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X