Glaubt an euch

DriveDressy individueller Premiumautositzbezug Made in Germany

Stellen Sie sich und das Startup DriveDressy doch kurz vor!

Leo ist 27 Jahre alt und leidenschaftlicher Sportler. Nach seiner Ausbildung als Industriemechaniker kam ihm im Laufe seines Betriebswirtschafts-Studiums in Köln die Idee für DriveDressy. Um die Idee verwirklichen zu können, brachte er sich selbst das Schneiderhandwerk bei. Seit der Gründung von DriveDressy im Juli 2019 arbeitet er Vollzeit bei DriveDressy. Er und seine Freundin Liane erwarten ihr erstes Kind Anfang Dezember.

Lauri ist 26 Jahre alt und leidenschaftlicher Musiker. Nach seinem Studium in Wirtschaftspsychologie (München) und Marketing (Lüneburg) began er einen Job bei Hilti, welchen er im September 2018 für DriveDressy aufgab. Nun arbeitet er seit Oktober 2019 Vollzeit bei DriveDressy und lebt mit seiner Freundin und seinem kleinen Bruder in einer WG in München.

Unser Produkt ist ein komplett individualisierbarer, passgenauer Premiumautositzbezug „Made in Germany“, den man einfach selbst über den Originalsitz ziehen kann. Dieser besteht aus einer selbstentwickelten Baumwollstoffkomposition. Das besondere an unserem Produkt ist zum einen der komplett digitale Entwicklungsprozess mittels 3D-Scan Technologie und zum anderen die nachhaltige On-Demand-Produktion.

Wie ist die Idee zu DriveDressy entstanden?

Die Idee entstand ursprünglich durch unsere Mutter. Auf ihrer Suche nach originellen, modernen und hochwertigen Sitzbezügen für ihren Neuwagen bat sie Leo vor vier Jahren um Unterstützung bei der Onlinerecherche. Nachdem Leo das Internet mehrere Tage lang erfolglos nach einer passenden Lösung durchsucht hatte, stand die Entscheidung fest: „Ich erfinde hochwertige und gleichzeitig stylische Autositzbezüge.“

Welche Vision steckt hinter DriveDressy?

Unsere Vision ist es, Freude, Farbe und Emotionen in alle Autos dieser Welt zu bringen!

Wer ist die Zielgruppe von DriveDressy?

Neben Frauen jeden Alters sollen zukünftig mit unserem 3D-Konfigurator alle Autofahrer und Camper angesprochen werden.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung Die Höhle der Löwen zu bewerben?

Die VOX Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ ist die bekannteste Gründershow im deutschsprachigen Raum und bringt deshalb eine enorme Reichweite mit sich. Wir wollten unsere Idee nicht nur den Löwen, sondern auch den Zuschauern präsentieren, um deren unmittelbare Einschätzung zu erhalten. Außerdem lieben wir Herausforderungen und wollten unbedingt mal erleben wie es ist in der Höhle der Löwen zu stehen und sein Geschäftsmodell zu präsentieren.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Das war eine witzige Geschichte. Einen Tag nachdem wir unsere Bewerbung abgeschickt hatten, riefen uns die Verantwortlichen von der Höhle der Löwen an und luden uns für die nächste Woche ein in der Höhle der Löwen aufzutreten. Wir dachten das würde normalerweise mehrere Wochen dauern bis man eingeladen wird. Viel Vorbereitungszeit hatten wir deshalb nicht. Bei der Ablaufplanung und der Gestaltung hatten wir dann Unterstützung vom Sender. Inhaltlich haben wir Größtenteils alles selbst vorbereitet.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Die Tatsache den Löwen das eigene Startup vorzustellen zu dürfen und dabei von so vielen Menschen gesehen zu werden, motiviert einen durch und durch. 

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf DriveDressy aufmerksam werden?

Der Auftritt in der Höhle der Löwen wäre vermutlich für jedes Unternehmen ein wichtiger Schritt, egal ob Startup oder nicht. Die mit der Ausstrahlung verbundene Aufmerksamkeit verschafft jedem Unternehmen einen gewissen Marketing-Boost. 

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Grundsätzlich haben wir niemanden ausgeschlossen und die Show auf uns zukommen lassen. Unsere geheimen Favoriten waren jedoch Frau Judith Williams und Herr Ralf Dümmel. Frau Williams kennt sich Bestens mit der Zielgruppe Frauen aus und Herr Dümmel weiß wie man Produkte im Einzelhandel platziert.

DriveDressy, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Unsere Vision ist es Freude, Farbe und Emotionen in alle Autos dieser Welt zu bringen! Dafür geben wir jeden Tag alles und wollen bereits in 5 Jahren Weltmarktführer für individualisierbare, passgenaue Premiumsitzbezüge sein.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

  • Glaubt an euch
  • Gebt nicht auf
  • Setzt auf Teamwork 

Foto: TVNOW / Bernd Michael Maurer

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Laurenz Krieger & Leonard Krieger für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X