Netzwerk ist alles- knüpft Kontakte wo es nur geht

Dogsharing Deutschland: Community für Hundebesitzer und -freunde

Stellen Sie sich und das Startup Unternehmen Dogsharing Deutschland doch kurz unseren Lesern vor!
Mein Name ist Michael Jezela und ich bin Mitgründer von „ Dogsharing Deutschland“- zusammen mit drei Freunden haben wir die Vision eine benutzerfreundliche Plattform für Hundebesitzer und – freunde zu schaffen.

Wie ist die Idee zur Dogsharing Deutschland entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Simon ist der Gründer von Dogsharing Deutschland. Er ist mit einem Familienhund aufgewachsen und hat schon früh das Potential des Dogsharing-Prinzips erkannt. Als ich von der Idee hörte, war ich sofort Feuer und Flamme. Max, mein Bruder, stieß als begeisterter Texter und Tierfreund sofort zum Dogsharing-Rudel und Markus ist der Vierte im Bunde, vor allem für die Programmierung der Website zuständig.
Zusammen decken wir alle Bereiche ab, die ein erfolgreiches Startup Unternehmen ausmachen und sind voller Elan die Plattform schnellstmöglich auf ein überragendes Niveau zu bringen. Wir hoffen, dass wir alle Hundefreunde mit unsere gemeinsamen Vision einer Dogsharing Community anstecken und animieren können.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die größte Herausforderung ist momentan mit der Finanzierung verbunden. Wir sind gerade in der Finanzierungsphase einer Crowdfunding Kampagne auf startnext.de. Dort wollen wir erstmal genug Geld einsammeln, um die Plattform benutzerfreundlich zu machen und alle Funktionen zu entwickeln, die auf unserer Agenda stehen.

Wer ist die Zielgruppe von Dogsharing Deutschland?
Alle Hundebesitzer und Hundefreunde deutschlandweit.

Wie funktioniert Dogsharing Deutschland?
Man registriert sich auf dogsharing-deutschland.de, erstellt sein Profil (optional auch ein Profil des eigenen Hundes) und hat dann die Möglichkeit Inserate zu erstellen oder auf bereits erstellte Inserate zu antworten. Diese kann man nach Postleitzahl filtern lassen, um nur Inserate in der Nähe angezeigt zu bekommen. Beim inserieren kann man dann konkreter auswählen was oder wen genau man sucht- ausprobieren lohnt sich!

Wie ist das Feedack?
Bislang haben wir ausschließlich positives Feedback erhalten, obwohl die Webseite noch nicht ansatzweise so weit ist, wie wir es uns vorstellen. Es findet vor allem Anklang bei denjenigen, die schon auf der Suche nach Dogsharing-Partnern waren- dies geschah bislang nur über Foren, Ebay Kleinanzeigen oder in diversen Facebook-Gruppen. Für diese Leute kommt die Plattform natürlich wie gerufen.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
In 5 Jahren kennt jeder Hundebesitzer und Hundefreund in Deutschland unsere Plattform. Bis dahin haben wir unsere Community immens ausgeweitet und die geplanten Features implementiert. Einige davon sind jedoch momentan noch „geheim“, werden in einigen Monaten aber gelauncht

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Sorgt dafür, dass euer Team sinnvoll zusammengestellt ist (Aufgabenteilung)
2. Verliert nie den Kerngedanken des Unternehmens aus den Augen
3. Netzwerk ist alles- knüpft Kontakte wo es nur geht

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Michael Jezela für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

X