dinnery Kochbox Menü Konfigurator Lieferservice bei DHDL

Welche Kochbox gibt es bei dinnery? Per Menü Konfigurator auf dinnery ein Menü in gehobener Gastronomiequalität zusammenstellen, Lieferservice bei DHDL

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen dinnery doch kurz unseren Lesern vor!
Ich bin Marcus Läbe, Gründer und Geschäftsführer von dinnery. Wir versenden Gourmetgerichte, die nur noch im Wasserbad erwärmt oder kurz angebraten werden müssen, direkt nach Hause

Wie ist die Idee zu dinnery entstanden?
Die Idee zu dinnery kam mir während einer Autofahrt von einer Veranstaltung. Ich betreibe 3 Betriebe in Unterfranken und ich habe mich gefragt: Wie kann man die Qualität, die wir unseren Gästen anbieten, dem Kunden in den eigenen vier Wänden anbieten?

Von der Idee bis zum Start, was waren die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Wir sind immer noch komplett eigenständig finanziert. Die größten Herausforderungen auf unserem Weg waren die Logistik & die Rezepturen – da wir ohne Konservierungsstoffe arbeiten, ist es wichtig dass alles gut gekühlt und ansprechend beim Kunden ankommt – sowie auch das Marketing. Unsere ausgezeichnete Qualität alleine reicht nicht aus – die Menschen müssen hören und verstehen, was die Botschaft unserer Idee ist.

Wer ist die Zielgruppe von dinnery?
Die Zielgruppe findet sich in den Personen wieder, die gerne tolle Gerichte in kurzer Zeit Zuhause genießen möchten. Unabhängig ob der Kunde kochen kann oder nicht, es gibt immer Tage und Ereignisse zu denen man sich Hilfe wünschen würde: Wir sind diese Hilfe: Leckere Gourmetgerichte fast mühelos zubereitet.

Auf was achten Sie bei der Auswahl der Zutaten?
Sie müssen saisonal und wenn möglich aus unserer Region kommen. Zudem sind wir streng – mancher würde sagen pedantisch – bei der Auswahl unserer Lieferanten. Wir arbeiten mit allen seit Jahren zusammen. Unsere Zutaten müssen die Gerichte rund und stimmig machen.

Wie viel kosten die Gerichte in der Regel?
Vorspeisen ab 4,80 EUR, Hauptgerichte ab 11,90 EUR und Nachspeisen ab 4,60 EUR. Unsere 3 – Gang Menüs gibt es bereits ab 17,90 pro Person.

Wie ist das bisherige Kundenfeedback?
Unsere Kunden finden unsere Qualität hervorragend. Die Mischung aus Haptik und die Schnelligkeit mit der die Gerichte zubereitet werden können ist ein deutliches Plus. Viele Kunden kaufen regelmäßig unsere Gourmetgerichte, sei es für den Abend mit dem Partner, mit Freunden oder an einem regnerischen Tag auch mal für sich selbst.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für Die Höhle der Löwen zu bewerben?
Nun ja, in unserem Fall, wurden wir von der Produktionsfirma gefragt. Die Idee kam gut beim Sender an und wir wurden angesprochen ob wir mitmachen wollen. Da haben wir natürlich Ja! gesagt.

Wie haben Sie sich auf die Höhle der Löwen vorbereitet?
Wir hatten das Glück tolle Freunde und Geschäftspartner begeistern zu können die als „Testlöwen“ unzählige Male unseren Pitch gehört haben. Auch haben wir versucht aus den Fragen der vergangenen Staffel zu lernen und sind mit unserem Produkt und unserer Strategie hart mit uns selbst in Gericht gegangen.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen das es in die Show „ die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend ist das für Sie und was versprechen Sie sich von der Show?
Es ist eine große Ehre. Sehr viele Startups suchen nach solch einer Chance und wir bekommen sie. Das ist genial. Wir hoffen, dass wir nicht nur den Löwen, sondern ganz Deutschland zeigen können, dass es mit dinnery möglich ist, leckere Gourmetgerichte auch Zuhause aufwandslos zu genießen.

Wie wichtig ist dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch die Show viele Interessenten und auch Medien auf dinnery aufmerksam werden?
Es ist ein enorm wichtiger Schritt. Wir sind dankbar für alle Anfragen die kommen werden, machen uns aber auch nichts vor: Unsere Qualität ist und bleibt der wichtigste Fokus. So werden unsere Kunden glücklich und das erwarten sie von uns. Das ist genau was wir liefern möchten.

Ziel der Show „ Die Höhle der Löwen “ ist es, das die Löwen investieren und der Deal zustande kommt. Welchen der Löwen haben Sie als Investor im Fokus?
Es gibt keinen „Wunschinvestor“. Wir haben uns aber ausführlich mit dem Werdegang aller Löwen befasst und Frank Thelen ist als Online-Experte sehr interessant. Aber auch auf Jochen Schweizer und Vural Öger, mit Ihrem Wissen rund um Erlebnis und Unterhaltung setzten wir große Hoffnung.

Wie geht es mit dinnery nach der Show weiter, sollte der Deal zustande kommen? Und wie, wenn es keinen Deal gibt?
Unabhängig vom Deal, werden wir weiter machen und unsere Kunden mit leckeren Gerichten Tag für Tag überraschen. Der Markt in dem wir uns befinden ist jung und wächst in großen Sprüngen – wir arbeiten daran, Die Adresse für Gourmetgerichte online zu werden.

Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Mut ist super wichtig. Mut Sachen anzupacken. Willenskraft hilft Dir über Durststrecken hinweg, einfach nur weil man die Sachen die im eigenen Kopf sind realisiert sehen möchte. Und nur das richtige Team macht aus einer tollen Idee ein tragfähiges und spannendes Produkt. Sei mutig, setze dich durch und suche dir die richtigen Leute aus. Dann ist vieles machbar.

Bild: © VOX/Sony

dinnery ist am Dienstag den 29.09.2015 in DHDL um 20.15 auf VOX zu sehen

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Marcus Läbe

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X