Schnell, bequem und sicher: Digitalkasten revolutioniert die Postzustellung!

Berliner Start-up ermöglicht digitalen Postzugriff – jederzeit und überall
Bestes und günstigstes Angebot am Markt mit flexiblen und transparenten Preismodellen
Briefgeheimnis und Datenschutz haben oberste Priorität

Briefe und Rechnungen bequem am Smartphone lesen, sortieren und sicher archivieren – egal wo man sich gerade befindet: Das Berliner Start-up Digitalkasten revolutioniert die Bearbeitung der täglichen Post und trägt zur digitalen Selbstbestimmung einer ganzen Generation bei. Ab jetzt kann jeder und jederzeit von überall her auf seinen digitalen Briefkasten zugreifen – bereits 1.000 Kunden, darunter besonders Digital Natives, Vielreisende und Geschäftsleute schätzen diesen Service. Briefe, Rechnungen und Postsendungen werden vollautomatisiert eingescannt und als PDF zur Verfügung gestellt – immer unter Wahrung des Briefgeheimnisses.

Briefe und Rechnungen bequem am Smartphone lesen, sortieren und sicher archivieren – egal wo man sich gerade befindet: Das Berliner Start-up Digitalkasten revolutioniert die Bearbeitung der täglichen Post und trägt zur digitalen Selbstbestimmung einer ganzen Generation bei. Ab jetzt kann jeder und jederzeit von überall her auf seinen digitalen Briefkasten zugreifen – bereits 1.000 Kunden, darunter besonders Digital Natives, Vielreisende und Geschäftsleute schätzen diesen Service. Briefe, Rechnungen und Postsendungen werden vollautomatisiert eingescannt und als PDF zur Verfügung gestellt – immer unter Wahrung des Briefgeheimnisses.

Wer es gewohnt ist, alles vom Smartphone oder Laptop aus zu organisieren, viel unterwegs ist oder keine Lust auf dicke Poststapel mehr hat, kann aufatmen. Digitalkasten hält eine schnelle, sichere und nutzerfreundliche Lösung für sie bereit. Das Geschäftsprinzip ist einfach, denn Digitalkasten hat einen Fullservice-Ansatz: Zunächst erstellt das Start-Up einen Nachsendeantrag für den Kunden. Dessen tägliche Post wird an das Scanzentrum von Digitalkasten geschickt, vollautomatisch eingescannt und dem Kunden innerhalb kürzester Zeit als PDF zur Verfügung gestellt. Per Web- oder Mobile-App (iOS oder Android) bzw. per Mail kann er bequem von überall aus darauf zugreifen und seine Post lesen, sortieren und archivieren. Wer möchte, kann sie sich anschließend auch nach Hause schicken, im Scanzentrum archivieren oder vernichten lassen.

„Wir wollen die moderne Arbeitswelt ein Stück weit komfortabler machen: Menschen sollen ihre Post überall auf der Welt und in jeder gewünschten Situation empfangen, sortieren und archivieren können, digital und bequem“, sagt Leo Laun, Gründer und CEO von Digitalkasten. „Wir ermöglichen den digitalen Zugriff auf die tägliche Post, mit allen Vorteilen, die das mit sich bringt. Dabei halten wir uns strikt an die gesetzlichen Vorgaben und wahren selbstverständlich das Briefgeheimnis. Digitalkasten ist das perfekte Angebot für alle, die auf Schnelligkeit und Effizienz setzen, ohne die Kontrolle über ihre Daten und Persönlichkeitsrechte aus der Hand geben zu wollen.“

Leo Laun brachte Digitalkasten im Mai 2017 auf den Markt. Für die Finanzierung sorgt Sebastian Diemer, der sich mit Kreditech und bezahlt.de in der deutschen Gründerszene bereits einen Namen gemacht hat. Bis heute haben sich rund 1.000 Kunden für das Angebot des Berliner Start-ups entschieden, darunter namhafte Tech-Unternehmen, die das papierlose Büro zum Ziel haben und die Vorzüge der digitalen Post längst zu schätzen wissen. Sie profitieren von einem transparenten Preissystem ohne versteckte Kosten, das für jeden Bedarf das passende Angebot bereithält. Digitalkasten bietet für Privatkunden derzeit ein Tarifmodell und für Geschäftskunden fünf unterschiedliche Bezahlmodelle an – mit einer kleinen Grundgebühr, mit kurzen, längeren oder gar keinen Laufzeiten und unterschiedlichen Gebühren pro Brief und Sendung.

Besonders attraktiv: Mit einer Flatrate für Privatkunden in Höhe von 20 Euro pro Monat (zzgl. 25 Euro Einrichtungsgebühr) ist Digitalkasten der mit Abstand beste und günstigste Anbieter am Markt. Damit können beliebig viele Briefe pro Monat digitalisiert werden, auch der notwendige Nachsendeantrag an Digitalkasten ist kostenlos.

Digitalkasten: Briefgeheimnis und Datenschutz genießen höchste Priorität

„Die Wahrung des Briefgeheimnisses und der Datenschutz stehen bei Digitalkasten an oberster Stelle und genießen höchste Priorität! Denn nur in Verbindung mit Sicherheit wird Komfort zum Mehrwert. Unsere Kunden sollen ein gutes Gefühl haben, wenn sie Digitalkasten nutzen. Die Datensicherheit gehört deshalb zum Markenkern“, so Leo Laun.

Um diese Sicherheit zu gewährleisten, ist das Partner-Scancenter nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Das Scancenter wurde zudem durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik geprüft, während die Dienstleistungen von Digitalkasten regelmäßig und für jeden zugänglich bei Trustpilot bewertet werden. Im Übrigen werden sämtliche Daten und Dokumente ausschließlich auf deutschen Servern gespeichert. Zu den Geschäftsprinzipien von Digitalkasten gehört auch, dass die auf den Servern gespeicherten, anonymisierten Daten der Kunden niemals weiterverwertet oder verkauft werden. Digitalkasten sammelt keine Daten, sondern ermöglicht den digitalen Empfang der Post.

Das Ziel: Einer der größten digitalen Postanbieter der Welt werden

Nach dem erfolgreichen Start in Deutschland sollen die Leistungen des Unternehmens in den nächsten Jahren auch in anderen Ländern innerhalb und außerhalb Europas angeboten werden. Geplant sind zusätzliche Features, die den Kunden den Umgang mit der Post erleichtern und Aufgaben abnehmen sollen. Denkbar ist hier beispielsweise das automatische Bezahlen von Standardrechnungen. Leo Laun und Sebastian Diemer verfolgen mit Digitalkasten ehrgeizige Pläne und haben ein klares Ziel vor Augen: Digitalkasten in den nächsten Jahren zu einem der größten digitalen Postanbieter der Welt auf- und ausbauen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Digitalkasten Internet GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X