So tickt und klickt Deutschland 2020

Die große Digitalisierungsstudie der Generationen.

Wie digitaler Konsum und soziale Medien den Alltag der Deutschen im Jahr 2020 prägen. 

Das Thema Digitalisierung ist auf den großen Bühnen der Unternehmen angekommen. Doch wie steht es um die Konsumenten? Wie nutzen die Deutschen digitale Tools, vor allem die sozialen Medien? Welchen Einfluss hat dieser Konsum auf ihr Verhalten? 

Hubertus Porschen digitaler Konsum soziale Medien

Eins ist klar: Das Verhältnis zwischen dem Menschen und seiner digitalen Umgebung ist ständig im Wandel. Der technologische Fortschritt bietet Chancen und Risiken für jeden Einzelnen. Die Ergebnisse geben einen einmaligen Einblick, wie vor allem soziale Medien genutzt werden, was Einzelne für Erfahrungen auf digitalen Plattformen gesammelt haben, welche Risiken und Ablenkungen im Netz verborgen liegen können. 

Hier die wichtigsten Erkenntnisse: 

„Schreiben bis die Finger glühen. Mehr als 3⁄4 der Deutschen kommunizieren am häufigsten mit Freunden und Bekannten wenn sie über WhatsApp und Co. schreiben.“ 

„Mit Push-Nachrichten jederzeit und überall auf dem neusten Stand sein, bevorzugt jeder vierte Deutsche. Fast 80% checken ihre Mails mehr als drei Mal am Tag.“

“Mobbing 2.0: Immerhin knapp 15% der Befragten geben zu, online schon einmal jemanden beleidigt zu haben. Vor allem junge Menschen verlieren häufiger den Anstand.”

Jede Plattform hat ihre eigene Zielgruppe. Besonders junge Menschen sind auf TikTok und Snapchat unterwegs, die älteren eher auf Facebook. WhatsApp und Instagram gehen bei allen.“

“Erschreckend: Die unter 20-Jährigen trauen sich immer seltener Leute im realen Leben anzusprechen. Im Netz fällt es ihnen wesentlich leichter!” 

Hubertus Porschen digitaler Konsum soziale Medien

Mit der Frage “Wie tickt Deutschland, wenn es um Fragen rund um das Thema Digitalisierung geht?” hat sich Dr. Hubertus Porschen auseinandergesetzt und rund 500 Deutsche zu ihren Einstellungen und ihrem digitalen Nutzerverhalten befragt. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer ist zwischen 20 und 40 Jahre alt. 

Im Dezember 2019 wurden Daten mit Hilfe eines Onlinefragebogens erhoben, jetzt gibt es die erste große Digitalisierungsstudie des neuen Jahrzehnts. Die Studie gibt Aufschlüsse nach den verschiedenen Altersgruppen und dem Bildungsabschluss der teilnehmenden Personen. Alle Ergebnisse sind multimedial aufbereitet worden, als detailliertes PDF einsehbar und auf der Website zusammengefasst. 

Mehr dazu unter www.hubertusporschen.com/digitalisierungsstudie 

Autor: Dr. Hubertus Porschen

Quelle Dr. Hubertus Porschen GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X