Sonntag, März 7, 2021

Digitale Signaturen im Büro und im Alltag

Meist Gelesene Beiträge

redaktion
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Es gibt viele Anwendungen, mit denen uns die digitale Welt eine Verbesserung im Büro und im Alltag verspricht. Deshalb streben auch Regierung und Wirtschaft die Digitalisierung in möglichst vielen Bereichen unseres Lebens an. Aber profitieren wir wirklich von den Neuerungen die fast jeden Tag eingeführt und verkündet werden? Letztendlich muss das jeder für sich entscheiden. Wirft man allerdings einen Blick auf eine typische Alltagssituation, darf man mit Fug und Recht von tatsächlichen Erleichterungen sprechen. Das folgende Szenario kommt regelmäßig zumindest in Teilen davon bei uns allen vor.

Ein Berufswechsel mit Umzug und erster Arbeitswoche ist wohl nicht so unwahrscheinlich, dass es als Beispiel nicht dienen kann.

Da wäre zunächst die Bewerbung, die erfolgreich mit einen unbefristeten Arbeitsvertrag abgeschlossen wird. Bisher musste der Arbeitsvertrag mit der Post wegen der Unterschrift von Arbeitgeber zu Arbeitnehmer und wieder zurück geschickt werden. Das ist nicht mehr nötig. Eine digitale Unterschrift der Vertragsparteien bekundet die gewünschte Zusammenarbeit und das in nur wenigen Minuten und über weite Distanzen.

Ist der Arbeitsvertrag erst einmal in der Tasche kann zeitnah eine neue Wohnung angemietet werden. Auch hier zeigt sich die digitale Unterschrift als dienstbare Hilfe für den raschen Vertragsabschluss. Der Vermieter beziehungsweise der Immobilienmakler hat den neuen Vertrag in wenigen Minuten fix fertig mit digitaler Signatur versehen auf dem Schreibtisch. Die Gefahr, dass es sich eine Vertragspartner noch einmal überlegt bevor „die Tinte trocken ist“, besteht nicht mehr.

Zahlreiche Versicherungs- und Bankgeschäfte lassen sich ebenfalls unproblematisch mit Hilfe einer digitalen Unterschrift erledigen.

Nachdem man nun die Vorteile der digitalen Signatur in einigen Alltagssituationen kennenlernen konnte, wird man sich über deren Einsatz in der modernen Arbeitswelt kaum noch wundern. Im Gegenteil, die Tatsache, dass Dokumente nicht stundenlang durch die Firma geistern, bis alle Unterschriften zusammen sind, wird recht schnell zur gern gesehenen Selbstverständlichkeit.

Bildquelle pixabay

Autor: Michael Seipelt

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.