Die TerminApp GmbH startet mit 4 Millionen Euro frischem Kapital ins neue Jahr

Das Münchner Startup TerminApp GmbH startet mit seiner Online Terminbuchungs Software TIMIFY mit neuem Kapital die internationale Expansion

Im Rahmen einer weiteren Finanzierungsrunde mit 2 privaten Investoren erhält die TerminApp GmbH frisches Kapital in Höhe von 4 Millionen Euro für das internationale Wachstum und die Weiterentwicklung der TIMIFY Softwareplattform.

Das branchenübergreifende kostenlose TIMIFY Terminbuchungs-Software-Paket (Freemium-Modell) richtet sich an Kleinunternehmen und Dienstleister mit 1 -20 Mitarbeitern, die im Rahmen ihres Geschäftsmodells Dienstleistungen anbieten und ihre Auslastung, Neukundenquote und Produktivzeiten durch den Einsatz einer effizienten Online-Terminvereinbarung erhöhen wollen.

TIMIFY bietet alles, was Dienstleister benötigen, um online oder per Smartphone App buchbar zu sein. Darüber hinaus gibt es für Dienstleister, die sich noch mehr Komfort bei der Online-Terminbuchung leisten möchten, ein kostenpflichtiges Premium Paket mit vielen zusätzlichen nützlichen Funktionen. Weitere Produktdetails finden sich unter www.timify.com/de.

Der Kundennutzen aller Menschen, die Termine vereinbaren wollen ergibt sich aus der Möglichkeit Terminebei Dienstleistern aus über 20 Branchen – unabhängig von Öffnungszeiten und Telefon-Warteschlangen – „24 Stunden / 7 Tage die Woche“ online oder über die TIMIFY App zu buchen. Das ist ein großer Nutzen-Faktor!

TIMIFY setzt bei der Vermarktung auch auf Partnerschaften mit den Gelben Seiten und sogenannten Local Search Organisationen auf der ganzen Welt. Die „Yellow Pages Landesorganisationen“ vertreiben dabei die Online-und mobile Terminbuchungs-Software an kleine und mittelgroße Unternehmen aus Ihrem regionalen Bestandsnetzwerk und haben damit einen wertvollen neuen USP für Ihre Kunden gefunden. „Im Zusammenspiel mit TIMIFY werden unsere Partner (die Yellow Pages) die erste Suchmaschine für Dienstleistungen mit sofortiger Terminbuchungs Möglichkeit“, so Andreas Knürr, CEO von TIMIFY.

Nach abgeschlossener Produktentwicklung des kostenpflichtigen Premiumpakets geht TIMIFY nun den nächsten Schritt der Internationalisierung: ab sofort ist TIMIFY neben den Kernmärkten Deutschland, Österreich und Schweiz auch in 7 weiteren Ländern und 7 Sprachen (inklusive chinesisch) verfügbar. Somit ist TIMIFY ein globales Online-Terminbuchungs-System für alle Branchen. Weitere 13 Länder (u.a. UK, USA, Kanada, Australien, Indien, Malaysia und Hong Kong) folgen bis Mitte des Jahres.

„Prinzipiell haben wir ein ähnliches Business Modell wie UBER: Leute, die von A nach B wollen, werden mit Leuten, die ein Auto haben, zusammengebracht. Bei TIMIFY ist es ähnlich: Menschen, die eine Dienstleistung suchen, werden mit entsprechenden Dienstleistern verbunden und können dort direkt online Termine buchen“, so Thomas Lang, CMO & Co-Founder.

Zusätzliche Produktfeatures befinden sich in der Entwicklung und werden sukzessive im 1. Halbjahr 2017
veröffentlicht.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle publicity rooms

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.