Der Weg ist holprig, verliert nicht die Motivation und bleibt am Ball

DIE LIMOMACHER Limonaden sowie Wasser Flaschen mit individuellen Wunsch-Etikett

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen DIE LIMOMACHER doch kurz vor unseren Lesern vor!
Wir sind drei verrückte Jungs vom Land, die gerne Limo trinken und sich dazu entschieden haben, ihr Glück selbst in die Hand zu nehmen. Wir sind dadurch die etwas anderen Getränkehersteller, die kundenorientiert arbeiten und kein „null-acht-fünfzehn“ Produkt auf den Markt werfen. Das sind einerseits Julian, das kreative Marketing-Genie, Alex, der Mann für die Zahlen und Joachim, der Braumeister.
Unter dem Slogan „CREATE YOUR OWN DRINK“ haben wir als DIE LIMOMACHER Limonaden sowie Wasser mit individuellen Wunsch-Etikett in hippen 0,33 Liter Glasflaschen im Sortiment. Sei es für eine Hochzeit, eine Taufe, den 30igsten Geburtstag deines besten Kumpels oder als Firma für diverse Werbezwecke. Wir bieten die Komplettlösung von Design, über Inhalt bis hin zu der Verpackung. Dabei nehmen wir uns bewusst viel Zeit für unsere Kunden, um die größtmögliche Zufriedenheit zu erreichen.

Wie ist die Idee zu DIE LIMOMACHER entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Ursprünglich wollten wir einen eigenen Zitro-Drink in den Einzelhandel etablieren und nach unseren Vorstellungen vermarkten und vertreiben. Allerdings bemerkten wir recht rasch, dass der Einzelhandel einige Schwierigkeiten vor allem in finanzieller Hinsicht mit sich bringt. Der Independent Drink Markt boomt nach wie vor und wird wahrlich mit neuen Produkten überflutet. Auf diesen Überlebenskampf wollten wir uns bewusst nicht einlassen und entschieden uns, unsere Limonaden dazu zu verwenden, um den Zugang zu personalisierten Drinks für Jedermann schnell und einfach zu ermöglichen

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Einfach mal anzufangen war sicherlich die größte Herausforderung. Bei so einem großen Projekt wie einer Unternehmensgründung steht man vor einem Haufen Arbeit und weiß eigentlich nicht so recht wo man denn anfangen soll. Da wir nach der Lean Startup Methode vorgehen und möglichst früh in der Gründung mit unseren Produkten auf den Markt getreten sind hat sich da dann vieles von selbst ergeben. Immer wieder sind neue Herausforderungen aufgetreten, die wir zu bewältigen haben. Und das wird sich sicherlich nicht so schnell ändern. Zusätzlich legen wir sehr viel Wert auf Kundenfeedback. Sobald wir hier neue Eindrücke gewonnen haben versuchen wir diese, solange sie plausibel und sinnvoll sind, umzusetzen. Dadurch verändert sich unser Angebot und die Umsetzung ständig. Das Geld, das wir durch verkaufte Flaschen einnehmen, stecken wir somit sofort wieder in die Entwicklung neuer Getränke und Etikettendesigns.

Wie hat sich das Unternehmen seit dem Start entwickelt?
Wenn man es genau betrachtet sind wir eigentlich immer noch am Start. Was wir jedoch in den letzten Monaten auf die Beine gestellt haben erfüllt uns schon mit Stolz. Wir sind mittlerweile so solide aufgestellt, dass wir so gut wie jede Anfrage bedienen können. Egal ob Megaauftrag oder nur 24 Stück.

Wer ist die Zielgruppe von DIE LIMOMACHER?
Alle Querdenker, Individualisten, Kreative und Freigeister da draußen, die gerne mal etwas anderes probieren möchten und mit ihrem eigenen wohldesignten Getränk andere vom Hocker hauen möchten. Wir garantieren dabei für den WOW-Effekt.Wir versuchen aber genauso Unternehmen anzusprechen, die mit einem eigenen Drink ihre Werbepalette erweitern möchten und dabei nicht auf „null-acht-fünfzehn“ Getränkedosen zurückgreifen möchten.

Welche Limonade steht zur Auswahl?
Derzeit bieten wir als Standardlimonaden Cola, Orangen und Zitronenlimonade an. Hinzu kommt ein prickelndes Tafelwasser. Das alles wird selbst von uns abgefüllt und wir arbeiten bereits mit Hochdruck an weiteren Limonaden. Bald schon werden wir zwei weitere Sorten standardmäßig anbieten.
Abgesehen von den Standardgetränken können wir bei Großaufträgen zusammen mit dem Kunden Getränke entwickeln.

Gibt es eine Mindestbestellmenge?
Ja, diese ist aber sehr niedrig und liegt bei 24 Flaschen. Damit wollen wir bewusst auch Privatpersonen ansprechen, die zuerst mal skeptisch sind und uns ausprobieren möchten.

DIE LIMOMACHER, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir sind einfach selbst gespannt und voller Vorfreude auf das was noch kommen wird. Natürlich haben wir einen Plan, wo wir in fünf Jahren sein wollen, der bleibt aber unser Geheimnis. Was auf jeden Fall erwähnt werden kann ist, dass wir bis dorthin die 1 Million Marke an verkauften Flaschen pro Jahr knacken möchten.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Wägt ab ob ihr bereit seid, euer Herzblut in diese eine Idee zu stecken. Wenn ja, setzt euch durch und lässt euch nichts einreden und gebt Vollgas. Schwingt euch nach sorgfältiger Konzeption auf den Markt und lernt von den Kunden. Jedes Gespräch, jede Bestellung jede Nachricht hilft euch, euer Produkt so zu formen, dass es funktioniert. Der Weg ist holprig, verliert nicht die Motivation und bleibt am Ball. Der Erfolg wird kommen.

Wir bedanken uns bei Julian Egle für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X