Die FinanzRitter starten durch–automatisierte Versicherungsberatung per App

Der Abschluss von Versicherungen gehört zum täglichen Leben dazu. Viele Versicherungskunden wissen dabei nicht, welche Versicherungen Sie wirklich benötigen und welche der am Markt verfügbaren Tarife optimal auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt sind. Daher wünschen sich die meisten Verbraucher eine schnelle, einfache und papierlose Beratung. Mit der FinanzRitter App bietet das moderne Start-up hier eine echte Alternative und ermöglicht die automatisierte individuelle Beratung per App. Grundlagen der durch künstlicher Intelligenz unterstützten Beratung, sind die Empfehlungen des Verbraucherschutzes und des Arbeitskreises der Vermittlerrichtlinie sowie die über 10-jährige Markterfahrung des Gründungsmitgliedes und Versicherungsmaklers Florian Kümper. Der digitale Versicherungsmakler ist der Erste seiner Art, der seine Beratung vollständig App-basiert an Verbraucherschutz-Richtlinien knüpft sowie Datenschutz- und Privatsphäre-Standards an den Wünschen der Versicherten orientiert. Die Empfehlungen werden dabei unter standardisierten Vorgaben vollständig automatisiert auf Basis der Software und somit ohne menschliche Beeinflussung ausgesprochen.

Till Sanders, CPO der FinanzRitter erklärt: „Wir haben die App entwickelt, um unsere Kunden auf unabhängiger Basis entsprechend ihrer persönlichen Lebenssituationen auf Gefahren hinzuweisen. Die FinanzRitter informieren im Ampelsystem in der Vertragsübersicht zu relevanterGrundabsicherung und erstellen dem Kunden nach dem Bedarfsprinzip ein situationsgerechtes Angebot nach dem Preis-Leistungsverhältnis.“

Einerseits soll damit eine Brücke gebaut werden, die Versicherten ein leichteres Verstehen von Versicherungen ermöglicht und so auf bestehende Absicherungsrisiken hinweist. Andererseits steht für die Gründer aber auch die Privatsphäre der Kunden im Fokus. „Gerade in der Versicherungswirtschaft geht es um hochsensible Daten wie z. B. Krankengeschichten oder Bankdetails. Diese sollten einem Unternehmen erst zugänglich gemacht werden, wenn auch die konkrete Unterschriftsbereitschaft besteht“, erläutert FinanzRitter-CEO Florian Kümper und zeigt sich überzeugt: „FinanzRitter ist mehr als eine Vertragsverwaltung. Unsere Kunden erhalten mit der App erstmals die Möglichkeit, sich unabhängig vom Daten-Dschungel verbraucherschutzkonform beraten zu lassen.“

Ersteinschätzung erfolgt anonym

Die überwiegend aus dem Sauerland stammenden Gründer wagen den nächsten Schritt in der Analyse und Empfehlung von Versicherungen. Auch bei den Abläufen innerhalb der App und deren Gestaltung haben sich die FinanzRitter im Wesentlichen an Kundenbedürfnissen orientiert. So ist ein grundsätzlicher Bestandteil des Angebots, dem Kunden nicht bereits vorVertragsabschluss einen Maklervertrag zu verkaufen, sondern diesem bewusst genügend Raum für eine Auseinandersetzung mit dem Angebot während des Entscheidungsprozesses zu gewährleisten. „Wir waren erstaunt darüber, mit welcher Gelassenheit andere digitale Versicherungsmakler ihren Kunden einen Maklerauftrag, der quasi einen Freifahrtschein für alle Rechtshandlungen des Unternehmens darstellt, regelrecht aufzwängen. Bei uns erfolgt die Ersteinschätzung der individuellen Situation grundsätzlich ohne Maklervertrag und die Kunden bleiben uns gegenüber zunächst vollständig anonym, was unsere Ehrlichkeit in der Beratung und die Sicherheit der Kunden unterstreicht.“, resümiert FinanzRitter-CTO und Gesellschafter Sebastian Cordes.

Gewinner des Technologie-Sonderpreises

Erste Erfolge konnten die FinanzRitter bereits vor dem Launch der App für sich verbuchen: Das Projekt wird unter anderem vom Axel Springer Plug and Play Accelerator unterstützt und konnte den Technologie-Sonderpreis des bundesweit ausgetragenen Dortmunder Gründungswettbewerb start2grow gewinnen.

Persönliche Beratung und schneller Schadensservice

Trotz des modernen und digitalen Ansatzes wird persönlicher Service bei den FinanzRittern weiterhin großgeschrieben. Schäden können einfach per In-App-Chat oder telefonisch gemeldet und die entsprechenden Unterlagen per Smartphone-Foto übertragen werden. Die FinanzRitter übernehmen dann die Abwicklung mit den jeweiligen Versicherern. Darüber hinaus steht das junge Team hinter dem Start-up allen Interessenten gerne persönlich zur Seite und ergänzt die digitale Auswertung von Versicherungen durch eine freundliche Unterstützung per Chat oder Telefon.

Zukunftsorientiert

„Derzeit konzentrieren wir uns bei der automatisierten Beratung auf das Sachversicherungsgeschäft wie Hausrat- und Haftpflichtversicherungen. Dennoch stehen wir unseren Kunden auch für nicht in der App unterstützte Sparten selbstverständlich ebenfalls per Chat oder Telefon zur Verfügung. Unser nächster Schritt ist die Automatisierung der weiteren Sparten wie KFZ-, Kranken-und Rentenversicherungen. Unser Ziel ist es unsere Kunden bestmöglich und unkompliziert zu unterstützen und ihnen den Papierkram mit Versicherungsanbietern zu erleichtern.“, verspricht Florian Kümper und fügt hinzu: „Wir werden unsere Dienstleistung fortlaufend entwickeln und stehen dafür auch mit unseren Kunden kontinuierlich im engen Dialog.“

Mit dem aktuell erfolgreichen Launch der FinanzRitter-App im Apple App Store – Android folgt innerhalb der nächsten Tage – bietet das Start-up ein stimmiges und interessantes Produkt am Puls der Zeit. Gerade die junge Generation ist beim Abschluss von Versicherungen kritisch und erwartet neben einer persönlichen Beratung eine neutrale und ehrliche Auswertung der persönlichen Lebenssituation. Als digitaler Versicherungsmakler bieten die FInanzRitter den idealen Ansatz, um diese Vorstellungen verbraucherschutzkonform umzusetzen. Sämtliche Abläufe sind absolut verbraucherfreundlich gestaltet, bei Fragen zur App und ihrer Nutzung steht das Team des Startups gerne zur Verfügung. Ein attraktiver Schritt in die Zukunft des Versicherungswesens, die Kunden einen ehrlichen und unabhängigen Vertragsabschluss gewährleistet.

Weitere Informationen finden Sie hier

Bild: Foto vom Team (copyright: www.vivianewild.com; von Links nach Rechts: Till Sanders (CPO), auf dem Ipad Dominic Siedhoff (CIO), Florian Kümper (CEO), Auf dem Laptop Sebastian Cordes (CTO))

 

Quelle FinanzRitter UG (haftungsbeschränkt)

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X