Die erste CHRONEXT-Luxusuhr

Linde Werdelin Special Edition exklusiv zum 5. Geburtstag

Das führende E-Commerce Unternehmen für Luxusuhren CHRONEXT bringt zum 5-jährigen Jubiläum seine erste eigene Uhr auf den Markt. In Kooperation mit Linde Werdelin, dem High-End-Hersteller für Sportuhren, wurde passend zum Geburtsdatum eine auf 23 Exemplare streng limitierte Luxusuhr entwickelt. Die komplett schwarze Sonderedition der “SpidoSpeed” mit Carbongehäuse ist für 15.950 Euro ab sofort bei CHRONEXT erhältlich. Damit erweitert der Uhrenspezialist sein bisheriges Portfolio um ein eigenes Modell. „Mit einer nach uns benannten Luxusuhr geht ein großer Traum in Erfüllung“, sagt Philipp Man, Co-Gründer und CEO von CHRONEXT. „Unsere gemeinsam geschaffene Uhr spiegelt die Idee von Luxus und traditioneller Schweizer Handwerkskunst wider, die beide Unternehmen verbindet.”

Das 2013 von Ludwig Wurlitzer und Philipp Man gegründete Start-up blickt auf eine sehr positive Entwicklung zurück. Erst im Januar dieses Jahres schloss CHRONEXT erneut eine erfolgreiche Finanzierungsrunde von 34 Millionen US-Dollar ab. Mit einem Hauptsitz im schweizerischen Zug und weiteren Büros in London und Köln ist das Unternehmen international aufgestellt, weitere Expansionen in die USA und nach Asien sind geplant. CHRONEXT beschäftigt über 130 Mitarbeiter, verfügt über eine 250 qm Uhrenwerkstatt und bietet über 26.000 Modelle online und offline zum Verkauf an.

„Wir freuen uns, dass diese Partnerschaft mit der Sonderedition einer unserer SpidoSpeed ​​Carbonuhren beginnt. Es zeigt das gegenseitige Engagement und die Verbundenheit zwischen CHRONEXT und Linde Werdelin”, kommentiert Jorn Werdelin, Co-Gründer von Linde Werdelin.

2002 von Morten Linde und Jorn Werdelin gegründet, stellt Linde Werdelin limitierte mechanische Uhren in der Schweiz her. Das Besondere: Die Designer produzieren digitale Elemente zum Skifahren und Tauchen, die bei Bedarf an der Uhr angebracht werden. Die Idee entstand nach einem Skiunfall, als der begeisterte Bergsteiger und Tiefschneefahrer Jorn Werdelin vom schlechten Wetter überrascht wurde, von einer Klippe stürzte und sich den Rücken brach. Nach fünfjähriger Forschungs- und Entwicklungszeit des „watch-plus-instruments“ kam 2006 die erste Linde-Werdelin-Uhrenkollektion auf den Markt. Somit ist Linde Werdelin die einzige High-End-Uhrenfirma, die digitale Instrumente zum Skifahren und Tauchen herstellt.

Linde Werdelin-Fans finden ab sofort neben der Special-Edition-Uhr auch die anderen Modelle der Linde Werdelin-Kollektionen „Spido” und „Oktopus” bei CHRONEXT.

Fotograf/ Bildquelle MARCO WOYCZIKOWSKI

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Siccma Media GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X