Deutsche Bank stärkt das Geschäft mit Sachversicherungen

Deutsche Bank: Berliner Insurtech-Unternehmen Friendsurance ist neuer strategischer Partner

Die Deutsche Bank und der digitale Versicherungsmakler Friendsurance arbeiten künftig bei Beratung, Abschluss und Bestandspflege von Sachversicherungen zusammen. Das Ziel der Partnerschaft ist, Versicherungsgeschäfte für Bankkunden einfacher, transparenter und komfortabler zu machen. Dafür wird das digitale Angebot von Friendsurance in das Online-Portal der Deutschen Bank integriert. Ab Mitte 2018 können die Kunden der Bank ihre Sachversicherungsverträge dort in einem „VersicherungsManager“ verwalten, optimieren und Neuverträge schnell und sicher abschließen. Die Beiträge in der Schaden- und Unfallversicherung beliefen sich in Deutschland im Jahr 2016 auf 66 Mrd. EUR. Davon entfielen mehr als ein Viertel (27 Prozent) auf Makler. Deutsche Bank und Friendsurance gehen davon aus, dass sich Kunden in den kommenden Jahren verstärkt von digitalen Maklern betreuen lassen möchten.

„Wir wollen die digitale Hausbank unserer Kunden sein. Viele von ihnen wünschen sich eine verlässliche Plattform, auf der sie ihre Finanzen intelligent an einer Stelle bündeln und Leistungen auch jenseits des klassischen Bankgeschäfts bekommen können. Die Digitalisierung schafft hierfür die technischen Voraussetzungen“, sagt Markus Pertlwieser, Digitalchef für Privat- und Firmenkunden bei der Deutschen Bank. „Der VersicherungsManager erweitert sinnvoll unser digitales Produktangebot und Friendsurance ist dafür genau der richtige Partner.“

„Durch die Kooperation steigern wir die Zufriedenheit und die Bindung bestehender Bankkunden. Zudem schaffen wir Zugang zu neuen, online-affinen Zielgruppen“, erklärt Tim Kunde, Geschäftsführer und Mitgründer von Friendsurance.

Der digitale „VersicherungsManager“ soll den Kunden alle ihre Sachversicherungen und wesentlichen Informationen wie Kündigungsfristen, Leistungsmerkmale und Schadenshistorie auf einen Blick zeigen. Zudem können Versicherungen bequem online verwaltet, Verträge und Konditionen verglichen sowie bei Bedarf Versicherungspartner gewechselt und Neuverträge abgeschlossen werden.

Wenn ein Versicherungsschaden eintritt, erhalten die Kunden über den „VersicherungsManager“ einfach Hilfe: Ergänzend zum digitalen Angebot können die Kunden ein telefonisches Service-Center anrufen und sich von qualifizierten Versicherungsexperten beraten lassen. Das Produktportfolio des Versicherungsmaklers der Deutschen Bank umfasst alle Anbieter am Markt. Ausschlaggebend für die Tarifauswahl sind die gleichen Kriterien, die auch führende Verbraucherschützer anlegen. Der „VersicherungsManager“ schlägt also nicht pauschal die billigsten Versicherungsangebote vor, sondern die am besten auf die Bedürfnisse und die Lebenssituation des Kunden passenden.

Foto (v.l.n.r.): Tim Kunde, Geschäftsführer und Mitgründer von Friendsurance und Markus Pertlwieser, Digitalchef für Privat- und Firmenkunden der Deutschen Bank

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Deutsche Bank AG

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X