Design Bubbles Kerzen aus Champagnerflaschen

Alle Kerzen von Design Bubbles bestehen aus einer original Champagnerflasche, einem veganen Bio-Sojawachs und einem Baumwolldocht

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen Design Bubbles doch kurz vor!
Sehr gerne, ich bin Katharina Baumann, die Gründerin von Design Bubbles. Ich hatte während meines BWL-Studiums die Idee aus leeren Champagnerflaschen Kerzen zu produzieren und arbeite seit circa einem Jahr an meinem Start-up. Die Kerzen sind alle von Hand gegossen und bestehen aus einem Bio-Sojawachs – außerdem sind sie ganz leicht parfümiert, die Rosékerzen duften z.B. nach Pfingstrosen-Öl.

Wie ist die Idee zu Design Bubbles entstanden?
Ich hatte schon immer eine große Leidenschaft für Interior Design und Wein. Nachdem die Idee geboren war, habe ich noch am selben Tag die erste Flasche schneiden lassen. Seitdem hat mein Start-up hunderte Kerzen verkauft – und ich habe mich so viel mit Champagner beschäftigt, dass ich sogar eine Sommelierausbildung absolviert habe.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Design Bubbles ist durch Bootstrapping finanziert und die größten Herausforderungen waren bis jetzt immer juristische Angelegenheiten. Am Anfang war das größte Problem an leere Champagnerflaschen zu kommen, deswegen bin ich am Wochenende immer nachts die Münchner Clubs abgefahren und habe leere Flaschen aus den Glascontainern gezogen. Ich bin sehr glücklich, dass ich inzwischen mit vielen Champagnerhäusern zusammenarbeite und die Clubs nur noch zum Feiern besuche.

Wer ist die Zielgruppe von Design Bubbles?
Design Bubbles verkauft hochwertige Home Accessoires mit Bedacht auf Nachhaltigkeit. Alle Kerzen können nachdem sie abgebrannt sind wieder an uns zurück geschickt und erneut aufgefüllt werden. Die eleganten Kerzen geben dem eigenen Zuhause einen luxuriösen Touch und sind außerdem das perfekte Geschenk für die liebe Freundin oder eine anspruchsvolle Kundschaft.

Woher beziehen Sie die Champagnerflaschen?
Ich fahre mehrmals im Jahr nach Frankreich in die Champagne und besuche alle Winzer direkt vor Ort. So entstand auch die Möglichkeit die Kerze im Paket mit der exakt passenden Champagnerflasche anzubieten.

Welches Material benutzen Sie für die Kerzen?
Alle Kerzen von Design Bubbles bestehen aus einer original Champagnerflasche, einem veganen Bio-Sojawachs und einem Baumwolldocht. Verpackt sind sie in einer hochwertigen Geschenkbox.

Wo kann man die Produkte von Design Bubbles kaufen?
Die Kerzen sind in vielen Modeboutiquen, Blumenläden und Concept Stores erhältlich. Besonders in München, Wien und dem Zentrum der Champagne, in Épernay, haben wir viele Geschäfte gefunden, die unsere Produkte vertreiben. Die größte Auswahl gibt es in unserem Onlineshop auf www.designbubbles.de

Design Bubbles, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Ich wünsche mir für die Zukunft, dass die Kerzen von Design Bubbles weltweit in den coolsten Einrichtungsläden zu finden sind und dass mein kleines Start-up zu einem erfolgreichen Unternehmen wächst.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Traut euch! Es ist eine große Bereicherung an einem eigenen Start-up zu arbeiten und die Lernkurve ist extrem steil. Mein persönlicher Tipp ist immer an sein Produkt zu glauben und hartnäckig zu bleiben, denn mit Motivation und viel Freude kann man Großes bewirken. Ich habe extrem viel positives Feedback bekommen und bin motivierter denn je. Design Bubbles zu gründen war definitiv eine gute Entscheidung.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Katharina Baumann für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X