Donnerstag, Mai 19, 2022

Rückschläge sind Lernprozesse

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

DESI: Desinfektion auf Wasserbasis- Viren bekämpfen

Stellen Sie sich und DESI doch kurz unseren Lesern vor!

Wir, das ist die Herrmann Lack-Technik GmbH, www.l-tec.com sind eigentlich ein seit Jahrzehnten etabliertes, mittelständiges Unternehmen im Bereich Lösungen für Lacke und Lackieranwendungen in der Kfz-Branche. In der Herrmann Group, www.herrmann.de  werden außerdem Hebebühnen mit den neuesten technischen Ansprüchen hergestellt und weltweit vermarktet. 

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Das ist Corona geschuldet. Unser CEO, Johannes Herrmann, ist ein Selfmade Man, der für anstehende komplexe Probleme einfache Lösungen sucht. Natürlich ist er mit seinen Unternehmen und den dort arbeitenden Mitarbeitern auch von Corona betroffen, und so sann er über Lösungen nach. Im Laufe der Jahrzehnte, in denen es die Herrmann Group gibt, haben sich so einige Kontakte weltweit aufgebaut und durch seine vielen Reisen in alle Welt konnte er nun genau diese Kontakte nutzen, um zu sehen, was in anderen Ländern getan wird, speziell in Asien, um der Pandemie Herr zu werden, bzw. einen guten Schutz zu entwickeln.

Welche Vision steckt hinter DESI?

Hinter DESI www.desi-s.com steckt die Vision, aber auch der Anspruch, eine Produktfamilie entwickelt zu haben, die die Bedürfnisse der Menschen erkennt, aufgreift und Lösungen bietet. Das Bedürfnis nach Sicherheit, Geborgenheit verknüpft mit der Hoffnung auf etwas Normalität und Schutz ließ Johannes Herrmann nach Produkten suchen, die in jedem Bereich anwendbar sind – vom Privathaushalt bis zur Produktionsstätte. Zudem spielt Nachhaltigkeit eine große Rolle in seinen Überlegungen. 

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die größte Herausforderung war es, gute und bewährte Produkte zu finden, die auch tun, was sie versprechen. Eine ganz andere Art der Herausforderung war es, eine Lieferkette aufzubauen. Dank seiner motivierten Mitarbeiter, die Erfahrung im Bereich internationaler Lieferketten haben, ist dies aber gelungen. 

Dann ging man daran, die erhaltenen Produkte für den Markt hier zu testen und so aufzubereiten, dass sie auch den höchsten Ansprüchen der Verbraucher Rechnung tragen. Wieder konnte Johannes Herrmann sich auf sein Team, diesmal aus Technikern und Ingenieuren, verlassen. Viele Produkte wurden getestet. Ideen aufgegriffen und wieder verworfen, weiterentwickelt bis schließlich ein Produktportfolio entstand, das die hohen Ansprüche an Wirksamkeit, Effektivität, Nachhaltigkeit und Schutz erfüllt.

Nun kam sein Marketing/Verkaufsteam zum Einsatz. Es galt Marktforschung zu betreiben, Vertriebswege aufzutun, Werbemaßnahmen zu entwickeln. Hier setzt man teils auf klassische Werbemaßnahmen in den Printmedien, aber auch Facebook und Instagram, eine Webseite werden bedient und mit Beiträgen versorgt. Finanziert wurde das ganze über die Firma selbst. Erlöse aus anderen Bereichen der Herrmann Lack-Technik GmbH wurden eingesetzt.

Wer ist die Zielgruppe von DESI?

Die Zielgruppe von DESI? – Jeder, der eine gutes in sich greifendes Desinfektionssystem anwenden möchte, angefangen bei der Luftdesinfektion bei Aerosolgefahr, bis hin zur Oberflächendesinfektion von Mensch, Tier, Möbel etc.

Wie funktioniert DESI? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Das DESI-System funktioniert auf zweierlei Weise:

Luftdesinfektion

Immer wieder hören wir davon, dass Covid durch Aerosole in der Luft übertragen werden. Aus diesem Grund wird Lüften unheimlich propagiert. Doch das, so mussten viele feststellen, ist gar nicht so einfach. Wann lüfte ich, wie lange? Wann weiß ich, wann ich genug gelüftet habe. Und manche Räumlichkeiten eignen sich gar nicht, etwa weil die Fenster fehlen, nicht zu öffnen sind oder es zu laut ist. 

Da kommt nun unser DESI MONITOR ins Spiel. Er misst die Raumluftqualität auf mehrfache Weise in einem einfachen Ampelsystem (TVOC, CO2, Luftfeuchtigkeit,…) Grüne Anzeige – alles super, gelbe Anzeige – immer noch ok, rote Anzeige – jetzt musst du lüften. Springen die Werte von rot wieder auf grün, kann man die Fenster wieder schließen. So einfach – und doch so effektiv.

Da aber wo lüften nicht möglich ist, gibt es Luftreinigungsgeräte, die zum Einsatz kommen, je nach Raumgröße. Das komplette Luftvolumen sollte 5-6 mal in der Stunde umgewälzt werden, um eine gute aerosolfreie Luft zu gewährleisten.

Oberflächendesinfektion/Luftaufbereitung:

Zuerst einmal wird normales Leitungswasser in einem PLASMA FLUIDER aufbereitet und in ein H2O2-Fluid mit einer Konzentration von 80ppm verwandelt. Das angewandte Verfahren ist unglaublich simpel. H2O2 ist schon seit 200 Jahren bekannt in der Medizin als Desinfektionsmittel.

Über verschiedene Vernebler, je nach Raumgröße und Anwendungsbereich, wird das Fluid dann sehr fein kaltvernebelt. Der Nebel steigt in die Luft und senkt sich wieder ab. Somit werden Oberflächen fein benetzt, ohne nass zu sein und das H2O2 kann seine desinfizierende Wirkung entfalten. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass das sich niedersinkende H2O2 in seine Bestandteile, Sauerstoff und Wasser, zerfällt und somit die Raumluft mit Sauerstoff anreichert. Auch das ist wunderbar messbar mit dem MONITOR. Ein Nachwischen ist nicht nötig. Und da es sich um einen sehr feinen Nebel handelt, bleicht er auch nicht aus oder greift Oberflächen wie Haut, Stoffe, Lacke an. Die Nachhaltigkeit ist also wieder gewährleistet, zumal Reste des Fluids einfach über den Ausguss entsorgt werden können, ohne die Umwelt zu belasten. Und mit dem Preis von 5-10 Cent pro Liter Desinfektionsmittel ist der Preis unschlagbar.

Was uns von anderen Anbietern unterscheidet? Wir bieten eine komplette Versorgung der Bedürfnisse des Verbrauchers an. Nicht nur ein Produkt. Wir haben daraus ein System entwickelt und uns wirklich Gedanken gemacht, welche Branche welche Produkte benötigt. Wie wir dem Privathaushalt weiterhelfen können. Wie aber auch das Großunternehmen seine Produktion am Laufen halten kann.

DESI, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Covid wird uns noch eine lange Zeit begleiten. Wir denken, die Menschen sind jetzt sensibilisiert. Wir müssen einen Weg finden uns nachhaltig so zu schützen, dass wir wieder zu einer neuen Normalität finden können. Mit unserer Produktfamilie können wir diesen Weg gut beschreiten. In fünf Jahren? Wir werden weiterhin die Augen offenhalten für gute Produkte, Ideen, Nachhaltigkeit und Innovationen. Wenn es den Menschen um uns hilft, ist uns auch geholfen. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

  • Seien Sie überzeugt von Ihren Vorstellungen, von Ihrer Vision
  • Machen Sie sich auf einen Lernprozess gefasst – Rückschläge sind Lernprozesse
  • Verlieren Sie über allen Herausforderungen nicht den Nutzen für die Menschen aus den Augen, die Ihr Produkt, Ihre Idee den Menschen bringen kann

Wir bedanken uns bei Johannes Herrmann für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder


Premium Start-up: DESI

Kontakt:

Vertriebsbüro DESI
In der Leiten 16
DE-97633 Großeibstadt

Zentrale Herrmann Lack-Technik GmbH
Bahnhofstr. 32
DE-93483 Pösing
https://desi-s.shop/de
info@desi.de

Ansprechpartner: Michaela Lynes (Leitung Vertrieb DESI) und Johannes Herrmann ( CEO)

Social Media
Instagram: www.instagram.com/desisystem.de
Facebook:  www.facebook.com/desisystem.de

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Vorheriger ArtikelDisruptiv denken
Nächster ArtikelSei mutig und offen

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge