Seid ehrlich zu euch selbst

deineStudienfinanzierung ermöglicht Studierenden in Deutschland ein finanziell sorgenfreies Studium

Stellen Sie sich und das Startup deineStudienfinanzierung doch kurz vor!

Hi, ich bin Bastian und habe zusammen mit meinen beiden Mitgründern Alexander Barge und David Meyer deineStudienfinanzierung gegründet. Wir sind die erste digitale Plattform, die Studierende von der Beantragung bis hin zum letzten zurückgezahlten Euro bei der Finanzierung des Studiums unterstützt.

Wie ist die Idee zu deineStudienfinanzierung entstanden?

Eigentlich wollten wir einen digitalen Finanzberater entwickeln, der verschiedene Finanzprodukte miteinander kombiniert. Wir haben jedoch schnell festgestellt, dass Nutzer häufig nicht in Produktkategorien denken, sondern konkrete Anwendungsfälle im Kopf haben, bei denen sie Unterstützung brauchen. Nachdem wir dann mit über 150 jungen Menschen überwiegend an Universitäten und Hochschulen gesprochen hatten, war uns klar, dass die Finanzierung des Studiums so ein Anwendungsfall ist, bei dem ein ganz konkretes Problem besteht.

Welche Vision steckt hinter deineStudienfinanzierung?

Unsere Vision ist es, aus finanzieller Sicht allen Studierenden in Deutschland ein sorgenfreies Studium zu ermöglichen. Das bedeutet für uns, einen deutlich vereinfachten Zugang zu den Produkten zu ermöglichen, sowie auch eine entsprechende Vielfalt an Alternativen zur Finanzierung des Studiums anzubieten.

Wer ist die Zielgruppe von deineStudienfinanzierung?

Unsere Zielgruppe sind aktuelle sowie zukünftige Studierende, die wir bei der Auswahl und Beantragung der Studienfinanzierung unterstützen. 

Aktuell gibt es alleine in Deutschland 2,8 Mio. Studierende, wovon derzeit ca. 500.000 BAföG beziehen, um nur mal bei diesem Thema zu bleiben. Entsprechend eines Berichts der Bundesregierung könnten jedoch mehr als 1,7 Millionen Studierende BAföG beziehen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen, sich für die Sendung Die Höhle der Löwen zu bewerben?

Das war mehr oder weniger Zufall. Bei einem Termin in einem Co-Working Space in Berlin sind wir auf den Open Pitch zur Show aufmerksam geworden, der weniger Tage später dort stattfand. Dann haben wir uns einfach spontan angemeldet und haben gleich super Feedback von der Produktionsfirma bekommen.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Wir haben innerhalb von zwei Wochen alle verfügbaren Staffeln aus den letzten Jahren durchgeschaut und alle mögliche Fragen immer wieder durchgesprochen. Dazu haben wir den Pitch sicher um die 50 Mal gemeinsam mit unserem Team geübt, die uns dabei super intensiv unterstützt haben und denen auch unser großer Dank gilt!

Am Ende kam es dann sicherlich auch schon mal vor, dass der eine oder andere von uns von den Löwen geträumt hat.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Da zwischen Auszeichnung und Ausstrahlung ja mehrere Monate liegen und man auch keine Gewissheit hat, es überhaupt in die Sendung zu schaffen, haben wir einfach weiterhin unseren Job gemacht. Natürlich hat man eine mögliche Ausstrahlung immer im Hinterkopf, aber für uns ist viel wichtiger, dass wir ein gutes Produkt für unsere Kunden bauen und das positive Feedback, was wir hier regelmäßig erhalten, motiviert uns wirklich jeden Tag aufs Neue.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf deineStudienfinanzierung aufmerksam werden?

Für uns als Unternehmen war es eine große Chance, um eine breite Masse auf uns aufmerksam zu machen, da es rund um das Thema BAföG viel Halbwissen gibt und viele andere Finanzierungsprodukte darüber hinaus gar nicht bekannt sind.  Glücklicherweise können Studierende mit uns ganz einfach in wenigen Minuten ihren individuellen Anspruch überprüfen lassen, um hier kein Geld zu verschenken.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Da die Löwen alle ganz unterschiedliche Kompetenzen und Netzwerke mitbringen, hatten wir im Vorfeld keinen bestimmten Investor bzw. keine bestimmte Investorin im Fokus. Für uns war es wichtig, dass das bei einem möglichen Deal das gesamte Setting stimmt und der/die Investor/in unsere Vision teilt und uns dabei unterstützen möchte, diese Vision umzusetzen.

deineStudienfinanzierung, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wie bereits angedeutet, es ist unsere Mission, allen Studierenden in Deutschland ein finanziell sorgenfreies Studium zu ermöglichen. Dabei soll es einfacher sein, sich Geld fürs Studium zu sichern, als eine Serie bei Netflix auszuwählen. Daran arbeiten wir derzeit, indem wir den Prozess noch weiter vereinfachen und wir zusätzliche Finanzierungsanbieter mit auf unsere Plattform aufnehmen. Dadurch können wir jedem Studierenden ein passendes Angebot machen und somit das Studium möglichst günstig und ohne viel Papierkram finanzieren. In fünf Jahren haben wir dieses Ziel dann hoffentlich unlängst erreicht.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Sucht euch Mitstreiter (ganz egal ob Mitgründer oder Mitarbeiter), die eure Fähigkeiten noch ergänzen, aber mit denen ihr persönlich auch auf einer Wellenlänge seid. Schlussendlich verbringt wirklich sehr viel Zeit miteinander.

Beweist Durchhaltevermögen. Es gibt eigentlich in jeder Phase des Unternehmens immer wieder Rückschläge, bei denen man selbst denkt, dass es doch alles keinen Sinn ergibt. Am Ende kommt es aber nicht darauf an, wie oft man hinfällt oder was alles schief geht, sondern dass man immer wieder daraus lernt, wieder aufsteht und weiter macht.

Seid ehrlich zu euch selbst. Geht Herausforderungen konkret an und behaltet euch nicht die Illusion aufrecht, dass es schon irgendwie laufen könnten. Ihr habt es in der Hand!

Bild: (v.l.) Bastian Krautwald, Alexander Barge, David Meyer
Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Bastian Krautwald für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X