Als KMU mit swync in 30 Minuten DSGVO-konform

Linzer Start-up bietet kostenloses Service für Datenschutzinfo und Verarbeitungsverzeichnis

Mit der Kontaktmanagement-Lösung swync bringt die Linzer Synca GmbH das Konzept des Adressbuchs ins 21. Jahrhundert und sorgt damit für aktuelle Kundendaten am Smartphone. Nun geht das Team rund um Geschäftsführer Benedikt Aichinger einen Schritt weiter und bietet mit swync.us diesen Service auch Unternehmen und Organisationen an. Ein kostenloses Modul unterstützt Firmen dabei, ein „Verarbeitungsverzeichnis“ sowie eine „Datenschutzinformation“ zu erstellen. Damit ist die Verwaltung von Kontakten im Sinne der Ende Mai in Kraft tretenden EU-Datenschutzgrundverordnung möglich.

Das Smartphone-Adressbuch, das sich von selbst aktualisiert

Mit swync haben die drei Gründer Benedikt Aichinger, Wolfgang Gumpelmaier-Mach und Harald Weinberger im Frühjahr 2016 ein ehrgeiziges Projekt gestartet. Mit ihrer App wollen sie das Adressbuch am Smartphone ins 21. Jahrhundert bringen. Dabei drehen sie das Prinzip des Kontaktmanagements um, denn jeder Nutzer kümmert sich nur mehr um die Verwaltung der eigenen Kontaktdaten. Sobald sich etwas ändert, werden die Telefonbücher von verbundenen Familienmitgliedern, Freunden und Kollegen automatisch aktualisiert. Alte Telefonnummern oder Postadressen gehören somit der Vergangenheit an. Zudem hat jeder Nutzer jederzeit die Kontrolle darüber, wer welche Kontaktdaten von ihm hat.

Aktuelle und saubere Daten – wenn der Kunde es will

Gerade für Unternehmen sind aktuelle Kontaktdaten ein wesentlicher Faktor in der Wertschöpfungskette, daher stellen die drei Gründer ihre Software auch Firmen und Organisationen zur Verfügung. Über ein Webinterface können Unternehmen ihre Kundendaten mit swync abgleichen und erhalten somit aktuelle Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen zurück. Dabei haben die Kunden über die swync-App jederzeit darauf Einfluss, ob und welche Daten sie dem jeweiligen Unternehmen teilen. Firmen können dieses Service ab sofort nutzen, Voraussetzung ist eine Anmeldung auf: http://www.swync.us

Datenschutz -konforme Kontaktverwaltung mit swync

Gemeinsam mit dem Datenschutzexperten Dr. Michael Pachinger hat das Start-up im Zuge der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (kurz DSGVO) ein weiteres Angebot für Firmen entwickelt: Unternehmen haben via www.swync.us die Möglichkeit anhand eines Datenschutzfragenkatalogs ein sogenanntes „Verarbeitungsverzeichnis“ zu erstellen. Zusätzlich erhalten sie eine „Datenschutzinformation“, die sie auf der eigenen Webseite veröffentlichen können. swync-Geschäftsführer Aichinger: „Ab 25. Mai 2018 müssen Unternehmen ihren Kunden volle Transparenz im Umgang mit personenbezogenen Daten gewähren. Mit swync ist nicht nur das möglich, sondern Firmen erfüllen damit zwei zentrale Anforderungen der DSGVO und zeigen, dass sie die gesetzlichen Vorgaben des Datenschutzes ernst nehmen.“

Bild:  swync – Gründerteam
Bildtext: Die Kontaktmanagement-App swync wurde von Benedikt Aichinger, Harald Weinberger und Wolfgang Gumpelmaier-Mach entwickelt.
Copyright: Andreas Balon/Synca GmbH

 

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle: Synca GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

X