Dash wird Mitglied bei AustrianStartups

Dash Embassy D-A-CH wird Fördermitglied bei österreichischer Startup Plattform

Die Kryptowährung Dash, nach Marktkapitalisierung die derzeit zwölftgrößte weltweit, ist ab sofort Fördermitglied von AustrianStartups und baut damit ihr Netzwerk in Österreich weiter aus. Gemeinsam mit der Startup-Plattform wird die Dash Embassy D-A-CH, legitimierte Repräsentanz der Kryptowährung, verschiedene Veranstaltungen durchführen. Ziel ist es, im direkten Dialog mit Jungunternehmern Chancen, Risiken und Einsatzmöglichkeiten von Kryptowährungen zu diskutieren und ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. In Vorträgen zu Themen wie „Einsatz von digitalem Bargeld am POS“ und „Kryptowährungen als Zahlungsmittel jenseits des ICO“ können sich Startups informieren. Gleichzeitig wird Klaus Hipfinger, neben Jan Heinrich Meyer Geschäftsführer der Dash Embassy D-A-CH, regelmäßig an den von AustrianStartups organisierten Stammtischen teilnehmen, die monatlich in ganz Österreich stattfinden.

AustrianStartups ist eine neutrale, unabhängige und gemeinnützige Plattform für innovatives Unternehmertum in Österreich

Als offener Ort für Startups, Changemaker und Interessierte ermutigt AustrianStartups zu gemeinsamen Initiativen mit der Plattform. Markus Raunig, Geschäftsführer von AustrianStartups sieht der Zusammenarbeit mit Dash sehr positiv entgegen: „Wir freuen uns sehr, die Dash Embassy D-A-CH als Fördermitglied für AustrianStartups gewonnen zu haben. Startups und Kryptowährungen verbindet der Wunsch, die Zukunft auf innovative Weise mitzugestalten. Wir sind uns sicher, dass ein Austausch zwischen den Startups in unserem Netzwerk und Dash beide Seiten bereichern und inspirieren wird.“

Dash ist derzeit die einzige Kryptowährung auf dem Markt, die schon heute alle Funktionen digitalen Bargelds erfüllt: kurze Transaktionszeiten, geringe Transaktionskosten und auf Wunsch auch Anonymität. Die Währung eignet sich damit besonders für den Einsatz am Point-of-Sale oder als Zahlungsmethode im E-Commerce. Für viele Startups ist Dash eine preislich attraktive Alternative zu bestehenden Zahlungsmöglichkeiten. Jan Heinrich Meyer, Gründer und Geschäftsführer der Dash Embassy D-A-CH, erklärt: „Viele Startups sind First Mover im Bereich Kryptowährungen. Bereits heute sind viele Akzeptanzstellen von Dash Startups, die die Vorteile des digitalen Bargelds früh erkannt haben. Dank des Austausches mit vielen innovativen Köpfen unter dem Dach von AustrianStartups werden wir die Akzeptanz von Dash weiter ausbauen und gleichzeitig von den frischen Ideen der anderen Gründer lernen können.“

Bildquelle Dash Embassy D-A-CH

Weitere Informaitonen finden Sie hier

Quelle: Public Relations GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X