Das Müsli für die Hosentasche: Hafervoll Flapjacks

100% natürlich, von Hand verarbeitet und im Ofen gebacken

Flapjacks sind keine gewöhnlichen Müsliriegel. Der Begriff stammt aus England und bezeichnet traditionelle Haferriegel, die im Ofen gebacken werden. Und genauso verhält es sich mit den Riegeln des Kölner Startups Hafervoll. Fast, denn während viele Riegel für gewöhnlich jede Menge Zucker und künstliche Zusatzstoffe enthalten, kommen die nährstoffreichen Hafervoll Flapjacks mit nur wenigen, guten und 100% natürlichen Zutaten aus, und verzichten komplett auf raffinierten Zucker. Sie sind damit ideal für Sportler und Menschen, die sich bewusst und gesund ernähren möchten, ohne auf Genuss zu verzichten. Die Haferriegel werden ganz traditionell von Hand verarbeitet und anschließend schonend im Ofen gebacken. Insgesamt hat Hafervoll zehn verschiedene Flapjack Sorten im Angebot – alle auf Basis von Vollkornhaferflocken, Kernen, Nüssen und ungezuckerten Trockenfrüchten, mit Zutaten wie Cranberries, Mohn und Hanfsamen. Außerdem umfasst das Sortiment eine vegane Sorte und zwei mit Extra-Protein. Hinzu kommen limitierte Riegel, wie der weihnachtliche Lebkuchen-Flapjack mit Mandeln, Zimt, Nelken und Ingwer. Erhältlich sind die Produkte online, im Lebensmitteleinzelhandel, an Tankstellen, in Drogerien und bei ausgewählten Fachhändlern.

Ob nach dem Sport, im Büro, als Frühstück oder für unterwegs – Müsliriegel sind der Snack für zwischendurch. Zutaten wie Nüsse oder Getreide in den Riegeln und aufwendiges Packaging erwecken den Anschein, dass es sich hierbei um ausschließlich gesunde, nahrhafte Energielieferanten handelt. Ein genauer Blick auf die Zutatenliste beweist jedoch oft das Gegenteil: viel Zucker und jede Menge künstliche Zusätze. Hafervoll beweist mit seinen Riegeln, dass es auch anders geht und beschränkt sich bei den Zutaten auf das Minimum – alle Inhaltsstoffe sind 100% natürlich, alle Riegel kommen ohne Zusatzstoffe aus, sind vegetarisch und laktosefrei. Die vollwertigen Snacks bestehen lediglich aus hochwertigen Vollkornhaferflocken, Kernen, Nüssen, Samen, Honig, Sonnenblumenöl und ungezuckerten Trockenfrüchten. Die große Besonderheit jedoch liegt im Herstellungsverfahren: in liebevoller Handarbeit wird die Rohmasse in einem einzigartigen Verfahren, auf dem Blech ausgerollt und schonend im Ofen gebacken – wie ein frischer Müslikuchen, nur eben ohne raffinierten Zucker. Ursprünglich stammen Flapjacks aus England, wo sie heutzutage nur noch selten in natürlicher Form erhältlich sind. Hafervoll produziert seine Flapjacks in enger Zusammenarbeit mit einer traditionsreichen Familienbäckerei ebenfalls ausschließlich in England. Erhältlich sind die Riegel online, im Lebensmitteleinzelhandel, in Drogerien, bei Tankstellen, in Sportstudios und bei Fachhändlern.

SORTEN

Aktuell umfasst das Sortiment von Hafervoll zehn verschiedene Flapjack-Sorten, darunter zwei Riegel mit mindestens 16% Protein. Die Sorte Mandel Rosine enthält neben der Basis aus Vollkornhaferflocken, Honig und Sonnenblumenöl, leckere Mandeln, Rosinen, Leinsamen und Kürbiskerne. Ungezuckerte Trockenfrüchte verfeinern die Sorten Cashew Cranberry mit Cranberries, Cashews, Leinsamen, Sesam und Ananassaft, Mohn Aprikose mit Cashewnüssen, Aprikosen, Datteln und Mohnsamen, Banane Paranuss mit Banane, Paranuss und Sesam, sowie die Sorte Hanf Sauerkirsch mit Kirschen, Hanfsamen und Leinsamen. Die Sorte Protein Banane besteht aus einer Basis von Soja-und Haferflocken, Proteincrisps, Honig und Sonnenblumenöl gemixt mit Cashews, Bananen, Sonnenblumenkernen und Leinsamen. Mit der extra Portion Protein ist der Riegel ein super Snack nach dem Sport. Die Sorte Protein Walnuss enthält auch rund 16% Eiweiß und ist verfeinert mit Walnüssen, Datteln, Kürbiskernen, Leinsamen und Kakaopulver. Außerdem im Sortiment, die vegane Sorte Cranberry Kakao – gesüßt mit Agavendicksaft statt Honig und verfeinert mit Kakakobohnenstücken und Cranberries. Der limitierte Lebkuchen Flapjack sorgt mit Mandeln, Zimt, Nelken und Ingwer passend zu Weihnachten für ein festliches Geschmackserlebnis.

WER STECKT DAHINTER?

Kennengelernt haben sich die beiden Hafervoll Gründer Philip Kahnis als Vertriebsleiter und Robert Kronekker als Produktmanager bei einer Kölner Sportnahrungsmarke. Philip sammelte zuvor Erfahrungen im Außendienst bei true fruits, Rob studierte Ernährungswissenschaften. Spätestens seit seiner Krebserkrankung im Alter von 19 Jahren, spielt das Thema gesunde und genussvolle Ernährung für Robert eine zentrale Rolle. 2013 entschieden sie sich zur Gründung von Hafervoll mit dem Ziel einen Snack auf den Markt zu bringen, der mit ausschließlich guten Zutaten und ohne unnötige Zusatzstoffe satt und glücklich macht. Ein Müsli für die Hosentasche quasi, welches alle guten Dinge einer Schale Müsli vereint. In der heimischen Küche von Robert wurden die ersten Rezepte entwickelt, kurz danach folgte die erfolgreiche Crowdfunding Kampagne und die ersten Riegel kamen in die Supermärkte. Mittlerweile produziert Hafervoll im Millionenbereich mit stetigen Wachstum im LEH. Nach Nielsen ist Hafervoll die Nummer 3 im Müsliriegelmarkt im LEH und Drogerie ohne Discount, Stand 2016.

 

Flapjacks sind keine gewöhnlichen Müsliriegel

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle muxmäuschenwild

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X