Sei mutig und glaube daran, dass Du es schaffst!

Dankebitte: Brotbackmischungen in zahlreichen Geschmacksrichtungen

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen Dankebitte doch kurz vor unseren Lesern vor!
Dankebitte ist ein Startup, das sich der nachhaltigen Herstellung von sehr besonderen Backmischungen leidenschaftlich verschrieben hat.
Für Brot, das man daheim selbst backen kann.
Zu jeder Gelegenheit passend und in zahlreichen Geschmacksrichtungen immer frisch.
Wir garantieren eine kinderleichte Zubereitung!
Natürlich aus 100% biologischen Zutaten.
Auch eigene Mischungen sind einfach online wählbar.

Wie ist die Idee zu Dankebitte entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Tja, so was muss ja immer reifen. Die Idee war ein Prozess, an dem mehrere Personen mitgewirkt haben.
Damals ging es hauptsächlich darum, etwas anzubieten, dass gesund und wertig ist. Unser Anspruch ist, dass die Menschen sich mehr Gedanken machen, was sie konsumieren und das Produkt Brot ist heute leider vielerorts nicht mehr das, was man meint zu kaufen.
Die eigentliche Idee entstand an einem gemütlichen Abend. Es gab Antipasti und Wein. Und Brot durfte natürlich auch nicht fehlen.
Brot aus Backautomaten im Supermarkt und Aufback-Brot beim Bäcker war für uns einfach keine Option. So entstand die Idee, selbst besondere Brotbackmischungen zu entwickeln, die völlig ohne Zusatzstoffe auskommen.
Und nun bieten wir seit November 2014 verschiedenste Backmischungen für jeden Geschmack und gesundheitliche Bedürfnisse an. Das Sortiment enthält u.a. auch Brotbackmischungen aus glutenfreien Mehlen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Einen Onlineshop von null auf zu etablieren, ist nichts, was über Nacht geschieht, so sehr man an dem wachsenden Gras auch zieht. Manches geht dadurch einfach nicht schneller.
Das kann schon mal frustrierend sein, um so mehr, wenn man von seinem Produkt zu tausend Prozent überzeugt ist.
Dann ist direkt am Anfang mehreren Mitgründern von Dankebitte die Puste ausgegangen. Das hat zu einer erstmal sehr holprigen Phase bei Dankebitte geführt, weil wir mitten im Tagesgeschäft damals bei 42 Grad im Schatten an einem Tag von Heidelberg nach Köln umziehen und uns generell auch erstmal intern wieder neu ordnen mussten, ohne dass unsere Kunden dadurch irgendwie in Mitleidenschaft gezogen werden sollten.
Das hat zum Glück alles sehr gut geklappt und umso stolzer sind wir heute auf das, was wir erreicht haben.
Finanziert haben wir uns ausschließlich über private Investoren und unser Eigenkapital.

Wie hat sich das Unternehmen seit dem Start entwickelt?
Dankebitte ist seit November 2014 online, hat seitdem einen sechsstelligen Umsatz erwirtschaftet und erfreut sich hoher Akzeptanz in der anvisierten Zielgruppe.
Über 2100 Facebook-Likes und viele Beiträge, in den für die Zielgruppe interessanten Medien zeigen, dass die Positionierung der Marke erfolgreich geglückt ist.
Wir denken gleichzeitig sozial und engagieren uns für die Tafeln – für jede verkaufte Brotmischung fließt eine Spende dorthin. Und bald können wir hoffentlich noch mehr tun.

Wer ist die Zielgruppe von Dankebitte?
Dankebitte hat sich als Marke mit dem Fokus auf die junge und internetaffine Zielgruppe optimal für den anstehenden Wachstum im eCommerce positioniert.
Diese Zielgruppe hat ein hohes Qualitätsbewusstsein. Der Preis ist für diese Menschen, auch bei kleineren Budgets nicht das Hauptargument.
Qualität, individueller Geschmack und Ästhetik haben einen höheren Stellenwert.
Wir sind das erste Online-Portal, das sich explizit an junge und Brot- unerfahrene Menschen richtet.
Mit dem simplen Ansatz, die Brote aus der Kundenperspektive zu betrachten und dementsprechend zu kategorisieren, hat Dankebitte den Zugang und das Verständnis für Brotbacken revolutionär vereinfacht – insbesondere bei der anvisierten Zielgruppe.
Ganz intuitiv geht es bei der Auswahl nicht mehr um Mehle, die Gehzeit oder das Ziehen von Sauerteig, sondern nur noch um den Geschmack und die Bedürfnisse bzw. „Probleme“ des Kunden: Egal, ob zum Frühstück, zum Grillen oder zum klassischen Abendbrot – Dankebitte präsentiert stets eine passende Auswahl für jedes Budget.
Dabei tritt Dankebitte als klassischer Händler auf. Es geht darum, ein funktionierendes Geschäftsmodell zu etablieren und die Kunden mit der besonderen Ansprache und dem Vertrauen in die Brotauswahl langfristig an Dankebitte zu binden.

Auf was achten Sie bei der Auswahl der Zutaten?
Beim Geschmack machen wir keine Kompromisse.
Die Komposition der richtigen Zutaten ist der entscheidende Faktor. Erstklassige Qualität ist die Basis.
Wir legen bei der Herstellung unserer Produkte höchsten Wert auf Nachhaltigkeit.
So beziehen wir z.B. unsere Mehle und Zutaten ausschließlich in Bio-Qualität.
Unsere Lieferanten verzichten nicht nur vollständig auf chemisch- synthetische Dünge- und Pflanzenschutzmittel, sondern fügen den Böden regelmäßig Nährstoffe in Form einer speziellen Mischung aus Heilpflanzen, Rindermist und Quarzmehl wieder zu.
So wird dem Boden mehr zurückgegeben, als ihm zuvor genommen wurde.
Diese Form bio- dynamischen Wirtschaftens hat spürbaren Einfluss auf die Qualität unserer Produkte.
Ob als Backmischung für zu Hause, um mit Freunden oder Familie zu backen oder als Problemlöser für Allergiker…
Dankebitte bietet den perfekten Begleiter zu jedem Anlass und zu jeder individuellen Lebenssituation.
Dabei legen wir allerhöchsten Wert auf Qualität und verzichten bewusst auf jede Art von Konservierungsstoffen oder anderen künstlichen Zusätzen.
Seit Juli 2015 dürfen wir auch offiziell das europäische und das deutsche Biosiegel tragen.
Wir sind überzeugt: Geschmack braucht nur Natur!
Darüber hinaus haben alle Zutaten, die bei Dankebitte den Weg in die Konfektion finden, positive ernährungsphysiologische Eigenschaften und sind natürliche Nahrungsmittel.
Die Zutaten beinhalten von Natur aus wertvolle essentielle Inhaltsstoffe.

Aus welchen Zutaten kann gewählt werden?
Jeder Kunde kann sein eigenes Brot nach seinen Wünschen aus 104 verschiedenen Zutaten zusammenstellen.
32 verschiedene Mehle, davon 16 glutenfrei
6 verschiedene Nüsse
14 verschiedene Früchte
11 verschiedene Getreide
6 verschiedene Gemüse
16 verschiedene Saaten & Kerne
19 verschiedene Gewürze

Wie ist das bisherige Kundenfeedback?
Das Feedback unserer Kunden ist hervorragend.
Hier ein paar Zitate von unserer Facebookseite:
„Ganz, ganz begeistert! Die Liebe zum Detail ist so offensichtlich, dass es einen glücklich macht. Bin sehr zufrieden mit meiner Wahl. Wirklich von der Verpackung bis zur Präsentation, alles toll durchdacht und sehr einnehmend gestaltet. Glückwunsch! Ich bin mir sicher, dass mein Geschenk gefallen wird :)“
„Seit Anfang Dezember bestellen wir nun diese köstlichen Brotsorten. Herrlich. Nicht nur in null Komma nix fertig, ohne großen Aufwand, sondern auch die Qualität stimmt. Wir sind begeistert und geben gern zu, nur noch hier, kaufen wir unser Brot ein. Denn es backt ja quasi von allein 😉 Egal welche Sorten wir bisher probiert haben, alle sehr sehr lecker und das es so viele Möglichkeiten gibt, finden wir toll.“
„Super abwechslungsreich, ich kann gar nicht aufzählen was wir schon alles probiert haben und mein Mann fragte mich heute, na, was gibt es heute von Dankebitte auf den Tisch… der Duft steigt schon wieder auf und heut Abend genießen wir dann aufs Neue. Bäckerei ist für uns durch Euch ein NoGo geworden. Denn endlich wissen wir, was wir essen und was sich darin befindet. Stammkunde, ist ja klar :-)
Eins noch, man kann auch so herrlich mit den Brotsorten experimentieren, in dem man noch andere Zutaten hinzu fügt… aber dazu ein anderes mal mehr…. da bin ich gern kreativ“
„Super leckeres uns gesundes Brot, extrem einfach zu machen und der Service ist auch Top! 5*“

Dankebitte, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Dankebitte soll wachsen.
Natürlich ist es uns wichtig, dass unsere Kunden unsere Mischungen lieben, aber das reicht uns nicht.
Wir wollen in jeden Haushalt den unwiderstehlichen Duft von frischgebackenem Brot bringen.
Konkret: An 10.000 deutschen Frühstückstischen gibt es Dankebitte Brot. Jeden Tag
Und insbesondere für Allergiker wollen wir unser Sortiment noch viel weiter ausbauen…

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Sei mutig und glaube daran, dass Du es schaffst!

2. Tu etwas, das Du liebst!

3. Sei bereit, auf unbestimmte Zeit, sehr viel zu investieren, ohne zu wissen, wann und wie es belohnt wird. Aber es wird sich lohnen! So viel kann ich sagen.

Wir bedanken uns bei Andrea Hadrian für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X