Hol Dir direktes Kundenfeedback

Cruisewatch mit Künstlicher Intelligenz die perfekte Kreuzfahrt zum besten Preis buchen

Stellen Sie sich und das Startup Cruisewatch kurz unseren Lesern vor!

Wir sind Titus und Markus. 2016 haben wir cruisewatch.com gegründet und unseren digitalen Kreuzfahrtberater einen Monat später in den USA gelaunched. 

Titus ist der IT-Experte mit über 15 Expertise als Freelancer in verschiedenen Industrien und Markus hat 15 Jahre Erfahrung bei der TUI gesammelt. Kennengelernt haben wir uns auf einer Hochzeitsfeier und sind direkt ins Gespräch gekommen. Daraus entstanden ist unsere gemeinsame Passion für unser Startup Cruisewatch. 

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Die Idee resultierte aus der Unzufriedenheit über die mangelhafte Beratung für Kreuzfahrten, speziell online. Die Menge an Angeboten hat uns total überfrachtet. Wir hatten keine Ahnung, welche Reisen und Schiffe genau zu unseren individuellen Bedürfnissen passen und wussten nicht, ob der angezeigte Preis attraktiv ist oder wir besser später buchen sollten. 

Und so haben wir bereits frühzeitig angefangen, Daten zu sammeln und auf deren Grundlage hilfreiche Prognosen abzuleiten. Heute sind wir der einzige Marktteilnehmer, der Transparenz in die Angebotsvielfalt bringt und zu jeder Kreuzfahrt prognostiziert, wann der beste Buchungszeitpunkt ist. So können unsere Kunden bis zu 70% vom ursprünglichen Preis sparen.

Welche Vision steckt hinter Cruisewatch?

Wir wollen revolutionieren, auf welchem Wege der Kunde eine Kreuzfahrt online sucht und bucht. Wir verstehen uns als digitaler Kreuzfahrtberater. Mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz helfen wir dem Kunden, seine perfekte Kreuzfahrt zum besten Preis zu buchen. 

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Wir sind von Anfang an sehr agil unterwegs gewesen. Die Herausforderung ist es dabei, schnell reagieren und neue Produkte bauen zu können. So haben wir beispielsweise unser erstes Produkt einen Monat nach Gründung in den USA gelaunched. Dies führt aber manchmal dazu, dass einige Produkte und Services wiedereingestellt werden müssen, was nach so viel Herzblut und Engagement am Anfang nicht leicht war. So arbeiten wir gerade an dem dritten Relaunch unserer Webseite und Services und werden die vorherige Variante entsprechend ablösen. Das tut manchmal schon echt weh, auch wenn es total sinnvoll ist.

Die ersten zwei Jahre haben wir komplett gebootstrapped. Danach wurden wir bei dem Accelerator VentureVilla in Hannover aufgenommen und konnten seitdem mehrere Investoren von unserer Idee überzeugen. 

Wer ist die Zielgruppe von Cruisewatch?

Unsere Zielgruppe sind alle Kreuzfahrt-Interessenten, von Familien über Kreuzfahrt-Neulinge bis hin zu sehr erfahrenen Kreuzfahrern. Für jeden haben wir diese passenden Daten und Produkte, um die perfekte Kreuzfahrt für den besten Preis zu buchen.

Wie funktioniert Cruisewatch? Wo liegen die Vorteile?  Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Wir sammeln bereits seit Jahren alle relevanten Daten zum Thema Kreuzfahrt, speziell in den USA. Diese (Preis)Daten sind einmalig und die Grundlage für unsere datengetriebenen Services und Prognosen. So schaffen wir es, dem Endkunden den Markt transparent zu machen und helfen ihm, seine Probleme zu lösen:

Wir prognostizieren, welche Kreuzfahrt zu welchen individuellen Kunden passt.

Und wir sagen voraus, wann er diese Kreuzfahrt zum besten Preis buchen kann.

Wir ermitteln, wann eine Reise oder ein Zimmertyp ausgebucht sein wird.

Alle Lösungen sind weltweit einmalig. So werden den Kunden nur Produkte angezeigt, die auf deren Bedürfnisse passen und nicht die Produkte mit der höchsten Marge. Wir empfehlen Kunden z.B. auch, dass sie eine Reise später buchen sollten. Daher grenzen wir uns sehr deutlich vom Wettbewerb ab.

Cruisewatch, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In fünf Jahren beraten wir den Kunden mit unseren datengetriebenen Services über den Kundenkanal der Wahl – egal ob über Webseite, App oder Voice-Control. Mithilfe selbstlernender Algorithmen finden wir die perfekte Kreuzfahrt und buchen diese zum besten Preis ein. Alles voll automatisiert und kundenzentriert.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Baue Prototypen (auch 80% Lösungen) und hol Dir direktes Kundenfeedback.

Glaub‘ an Deine Idee und lass‘ Dich von anderen Meinungen nicht aus der Bahn werfen.

Bau’ Dir ein relevantes Netzwerk auf und pflege es aktiv.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Titus und Markus für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X