Flexibel bleiben – es kommt anders als man denkt

crowd-o-moto: Neuwagen zu Firmenkonditionen

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen crowd-o-moto doch kurz vor unseren Lesern vor!
Mein Name ist Dejan Stojanovic, Co-Founder und CEO bei crowd-o-moto.
crowd-o-moto ist eine Online-Plattform für Neuwagen, auf der Privatpersonen Neuwagen zu Firmenkonditionen angeboten werden. Autokäufer mit den gleichen Präferenzen werden bei uns zu „Crowds“ gepoolt. So erhöhen wir die Verhandlungsmacht auf der Käuferseite und erwirken die notwendige Marktübersicht, sparen Zeit und kommen, ohne dem lästigen Feilschen, zu den besten Neuwagenangeboten im Netz.

Wie ist die Idee zu crowd-o-moto entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Wir waren schon immer vom Gedanken fasziniert, dass wir Käufer, wenn wir uns zusammenschließen, bessere Konditionen erhalten müssten, als jeder Einzelne von uns. Während unserer Uni-Zeit haben wir viele Ideen gesponnen, damals nur am Papier, doch als wir vor wenigen Jahren selbst beim Kauf eines Autos mit dem mühsamen Prozess konfrontiert waren, wollten wir dies nicht mehr akzeptieren und mit unserer Plattform den Neuwagenkauf, vereinfacht gesagt, in die digitale Gegenwart holen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Der Neuwagenverkauf steckt nach wie vor im Mittelalter. Hinzu kommt, dass crowd-o-moto sich in einem two-sides Business bewegt. Das bedeutet, dass auf der einen Seite 99 Prozent der Autokäufer vor Ihrem Neuwagenkauf alle wesentlichen Informationen im Internet einholen, Neuwagenhändler aber (noch) eine unbegründete Furcht vor dem Internet haben. Die Autohändler von den Vorteilen und Chancen des Onlinevertriebs zu überzeugen, und gleichzeitig die notwendige Vertrauensbasis bei den Käufern aufzubauen, waren sicherlich die größten Herausforderungen, die wir bisher hatten.

Wie hat sich das Unternehmen seit dem Start entwickelt?
Unsere bisherige Entwicklung wird sich sicherlich mit vielen anderen Start-Ups decken: die reine Achterbahnfahrt!
Ungeachtet dessen haben wir seit unserem Launch vor etwasmehr als einem Jahr die größten Autohändler Österreichs für uns gewonnen. Wir machen Umsätze, haben für zahlreiche Kunden die mit Abstand besten Angebote am Markt eingeholt, fallen mittlerweile international auf und wurden unter anderem von Roland Berger auf einer Weltkarte mit den innovativsten Start-Ups im Automobilbereich erwähnt.

Wer ist die Zielgruppe von crowd-o-moto?
Mit crowd-o-moto wollen wir alle internetaffinen Autokäufer und -käuferinnen ansprechen, die beim Neuwagenkauf nach Transparenz und Sicherheit suchen, und dennoch schnell und einfach zu einem fairen Preis für ihren Neuwagen gelangen wollen -ohne dabei mühsam Feilschen zu müssen.

Wie funktioniert crowd-o-moto?
Zunächst kann man mit unserem markenunabhängigen Konfigurator ganz einfach sein Traumfahrzeug bis ins letzte Detail konfigurieren. Wir bündeln dann die User nach Marke, Model und Motorisierung zu Gruppen zusammen. Das ist für die Autohändler interessant. Mit einem einzigen Angebot erreichen sie plötzlich eine ganze Gruppe und haben die Chance, mehrere Fahrzeuge auf einmal zu verkaufen. Und das ist wiederum für die ganze Gruppe interessant! Denn mit jedem neuen Angebot eines Händlers kann die Gruppe besser vergleichen. Über den tatsächlichen Kaufabschluss entscheidet jeder User individuell. Niemand muss, aber jeder kann zu den besten Konditionen kaufen. Weiters haben wir noch ein einzigartiges Feature für alle jene entwickelt, die noch nicht wissen welches Fahrzeug sie wollen. Bei unserem selbstlernenden „Lifestyle-Konfigurator“ beantwortet man wenige Fragen zu der eigenen Person und seinen Vorlieben, und unser System schlägt dem User Autos vor, die zu seinen Bedürfnissen passen.

Warum sollte man crowd-o-moto nutzen?
Mit crowd-o-moto holen wir den Autokauf in die digitale Gegenwart. Anstatt von einem Autohändler zum anderen zu fahren, jedem einzelnen die eigenen Vorstellungen darzulegen und auf ein guten Angebot zu hoffen, erhält man bei uns mit nur wenigen Klicks ein faires Angebot zu Bedingungen, die man als „normaler“ Autokäufer nicht erhalten würde.

crowd-o-moto ,wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Mit Q2/2017 wollen wir unser Angebot auf Deutschland erweitern. Unser mittefristiges Ziel ist es aber, crowd-o-moto in den USA zu launchen zu etablieren.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Flexibel bleiben – es kommt anders als man denkt.
So viel wie möglich lesen. Gerade in der Anfangsphase kann ich Bücher wie The Lean Startup von Eric Ries oder Unscalable von Charlie Guo wärmstens empfehlen.
Last but not least: Do not ever give up!

Das ganze crowd-o-moto Team bedankt sich sehr bei Sabine Elsässer für das Interview.

Wir bedanken uns bei Dejan Stojanovic für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X