Creathor Venture investiert in Blueprint Genetics

Creathor Venture investiert in AI-basiertes Gentest-Unternehmen Blueprint Genetics im Rahmen einer Finanzierungsrunde in Höhe von bis zu € 14 Millionen

Creathor Venture hat heute bekanntgegeben, dass sie als Lead-Investor eine Finanzierungsrunde für das in Helsinki/Finnland ansässige Unternehmen Blueprint Genetics durchführen. Blueprint Genetics ist ein international erfolgreicher Anbieter von klinischen Gentests für die Diagnose von Erbkrankheiten. Für die Diagnose verwendet Blueprint eine proprietäre AI-unterstützte (Artificial Intelligence: künstliche Intelligenz) Sequenzierungs- und Interpretationsplattform. Das Start-up erhält von einem internationalen Investoren-Konsortium insgesamt bis zu € 14 Millionen. Die neuen Investoren Creathor Venture und MedTech Innovation Partners (MTIP) agieren als Lead-Investoren in der Finanzierungsrunde, an der sich auch die bestehenden Investoren Inventure und Pontos Group beteiligen.

Blueprint deckt alle Arbeitsschritte von der Entnahme einer Patientenprobe bis hin zur automatisierten klinischen Interpretation der Ergebnisse mit Hilfe der AI-Plattform CLINT und der Verwendung der proprietären, zielgerichteten Sequenzierungstechnologie OS-Seq, die in Standford entwickelt wurde, ab. Die Ergebnisse werden dem Kunden in einem gebrauchsfertigen Report zur Verfügung gestellt. Schon heute ist Blueprint Genetics einer der führenden Anbieter klinischer Gentests. Das Testportfolio umfasst klinisch anwendbare Next Generation Sequencing (NGS) Testpanels, die mehr als 2.200 Krankheiten in 14 medizinischen Indikationsgebieten wie Kardiologie, Ophthalmologie, Hämatologie, Neurologie und Immunologie abdecken. Die einzigartige Kombination von Gentests und Genanalyse ermöglicht es dem Unternehmen, Daten zu genetischen Varianten zu sammeln und diese mit den phänotypischen Ausprägungen zu verknüpfen. Die daraus resultierenden Informationen werden genutzt, um die schon jetzt umfassende Gendatenbank, die der qualitativ hochwertigen Interpretation der Ergebnisse zu Grunde liegt, zu erweitern. Blueprint arbeitet heute bereits mit mehr als 450 Krankenhäusern in über 40 Ländern zusammen.

Weltweit sind schätzungsweise 350 Millionen Menschen von schweren Erbkrankheiten betroffen. Die Sequenzanalyse gilt als Standardmethode für die Identifikation und die klinische Diagnose der genetischen Ursachen von Erbkrankheiten. Marktexperten schätzen, dass der Markt für genetisches Screening jährlich um mehr als 30 Prozent wachsen und sich in den nächsten Jahren zu einem zweistelligen Milliardenmarkt entwickeln wird. Doch obwohl die Sequenzierungskosten gesunken sind, stellen das komplexe Verfahren und die aufwendige Interpretation der Ergebnisse nach wie vor Herausforderungen für kommerzielle Anwendungsgebiete wie die Diagnostik, die Entdeckung von Biomarkern und die klinische Medikamentenentwicklung in klinischen Laboren, Krankenhäusern und pharmazeutischen Unternehmen dar.

Tommi Lehtonen, CEO von Blueprint Genetics sagte: „Wir sind sehr erfreut über das große Interesse sowohl unserer bereits bestehenden Investoren als auch der hochkarätigen neuen Investoren, an der aktuellen Finanzierungsrunde zu partizipieren. Das Kapital ermöglicht es uns, unsere Sequenzierungstechnologie und unsere Plattform zur Interpretation klinischer Daten hinsichtlich der angebotenen Dienstleistungen, der Effizienz und des Grads der Automatisierung auf die nächste Stufe weiterzuentwickeln. Unsere Vision ist es, die Nutzung genetischer Informationen in der allgemeinen Gesundheitsversorgung zu etablieren, und wir sind fest davon überzeugt, dass Kosteneffizienz gepaart mit hervorragender Qualität der Schlüssel zur Erreichung dieses Ziels ist. Die Möglichkeit, den Prozess der klinischen Interpretation zu automatisieren und mit Hilfe von Software zu verbessern, wird die Branche verändern. Mit unserem einzigartigen Setup sind wir gut positioniert, in diesem Bereich eine Vorreiterrolle einzunehmen.“

Blueprint Genetics wird die Einnahmen aus dieser Finanzierungsrunde nutzen, um das weitere Wachstum zu beschleunigen, den Vertrieb zu stärken und die geografische Ausdehnung zu erweitern. Zudem wird das Unternehmen Programme zur Effizienzsteigerung seiner Sequenzierungsplattform etablieren und die Weiterentwicklung von Software und Datenbank vorantreiben, um die Interpretation genetischer Daten effizienter zu gestalten.

Dr. Christian Weiss, Partner bei Creathor sagte: „Wir sind vom Potential von Blueprint Genetics sehr beeindruckt. Das Unternehmen ist schon jetzt ein führender europäischer Anbieter in einem der am schnellsten wachsenden Bereiche der Gesundheitsbranche. Wir bei Creathor glauben an die Unterstützung außergewöhnlicher Ideen aus Technologie und Life Sciences und aus der Verknüpfung dieser beiden Bereiche. Blueprint Genetics’ Kombination aus hochmoderner DNA-Sequenzanalyse und automatisierter IT-gestützter Dateninterpretation passt perfekt zu unserer Investitionsstrategie. Darum haben wir uns dazu entschieden, mit unserem neuen Fonds in Blueprint Genetics zu investieren. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem hochengagierten und erfahrenen Managementteam und darauf, das Unternehmen in seiner nächsten Entwicklungsphase zu unterstützen.“

Bild: Dr. Christian Weiss, Partner Creathor Venture Fotograf Ulrich Schepp

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Creathor Venture Management GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X