Mittwoch, Dezember 8, 2021

covexo erhält ein Gründerstipendium von Bundeswirtschaftsministerium und EU

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

redaktion
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

IT-Startup (covexo ) an der Universität Mannheim erhält ein Gründerstipendium von Bundeswirtschaftsministerium und EU

Die Mannheimer Absolventen Lukas Gentele, Daniel Thiry und Fabian Kramm erhalten das EXIST-Gründerstipendium, um ihre Unternehmensidee umzusetzen. Beim Aufbau ihres Startups, der covexo GmbH, werden die drei Gründer von ihren Mentoren Prof. Heiner Stuckenschmidt und Dr. Christian Bartelt vom Institut für Enterprise Systems unterstützt.

Die Gründer des IT-Startups covexo GmbH bekommen durch das Stipendium für ein Jahr eine Förderung in Höhe von mehr als 120.000 Euro, die es ihnen ermöglicht, ihre Idee in ein erfolgreiches Unternehmen zu verwandeln. Dabei werden sie von ihren Mentoren Prof. Heiner Stuckenschmidt und Dr. Christian Bartelt vom Institut für Enterprise Systems (InES) der Universität Mannheim sowie von Frau Sonja Wilkens von der Wirtschaftsförderung der Stadt Mannheim beraten. Lukas Gentele, Daniel Thiry und Fabian Kramm möchten in dieser Zeit ein Software-Produkt an den Markt bringen, das anderen Softwareentwicklern durch den Einsatz von Cloud-Technologie die Arbeit erleichtert. „Die Cloud hat den Betrieb von Software revolutioniert. Mit covexo wollen wir nun die Cloud-Vorteile auch in die Entwicklung bringen“, meint Lukas Gentele, Geschäftsführer der im April in Mannheim gegründeten covexo GmbH.

Die drei Gründer haben kürzlich ihren Master an der Uni Mannheim abgeschlossen und konzentrieren sich nun voll auf ihr Startup. Bei der Entwicklung ihres innovativen Produkts setzen sie auf Zukunftstechnologien wie Docker und das von Google entwickelte Kubernetes. Die von covexo entwickelte DevCloud Plattform soll den Start neuer Software-Entwicklungsprojekte vereinfachen und gleichzeitig die Entwicklungsprozesse optimieren und beschleunigen. Zusätzlich soll die Zusammenarbeit aller Mitarbeiter eines Projekt-Teams gestärkt werden. Mit ihrer covexo DevCloud möchten die drei Gründer noch in diesem Jahr an den Markt gehen.

Ziel des EXIST-Gründerstipendiums ist es, Uni-Absolventen wie den covexo Gründern für ein Jahr die Möglichkeit zu geben, innovative Ideen aus der Wissenschaft zu einem marktfähigen Produkt auszubauen. Dabei werden die ehemaligen Studenten von ihren fachlichen Mentoren der Universität unterstützt. „Wir freuen uns sehr, dass wir covexo auf dem Weg zu diesem Erfolg begleiten konnten, und hoffen, auch mit unseren anderen Gründerteams ähnliche Fortschritte zu erzielen“, sagt covexo Mentor Dr. Christian Bartelt. Neben der Unterstützung durch die Mentoren profitieren die Gründer von der universitären Infrastruktur und erhalten ein Budget für Sachmittel.

In den nächsten Monaten will das junge Unternehmen weiterwachsen und zusätzliche Mitarbeiter einstellen, um die covexo DevCloud weiterzuentwickeln und erfolgreich am Markt zu platzieren.

Weitere Informationen finden Sie hier

Bild: IT-Startup covexo – Fabian Kramm, Daniel Thiry, Prof. Heiner Stuckenschmidt, Dr. Christian Bartelt und Lukas Gentele (von links)

Quelle Universität Mannheim

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.