Samstag, November 27, 2021

Vital trotz Abschottung

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

redaktion
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schicksal Corona-Quarantäne: 5 Gründe für den Erhalt von Mut und Zuversicht 

Eine Corona-Infektion, der Kontakt mit nachweislich Infizierten oder das Unterfangen einer Reise sind alles Gründe, die zu einer häuslichen Isolation führen. Jeden Tag sind mehrere tausend Menschen von diesem Schicksal betroffen. Während die Strapazen der allgemeinen Einschränkungen des privaten und beruflichen Lebens bereits eine Menge Durchhaltevermögen erfordern, bringt die Corona-Quarantäne viele Menschen in psychische Bedrängnis. Das Gefühl der Ausgrenzung und des Alleinseins wiegt zu stark.

Die Beraterin Frau Dipl.-Ing. Manzenrieder, welche Privatpersonen und Unternehmen bezüglich der Erreichung der persönlichen bzw. unternehmerischen Bestform berät, hat fünf Gründe aufgezeigt, weshalb in der Corona-Quarantäne der Mut und die Zuversicht gewahrt werden können.

Grund 1: Die zeitliche Begrenzung der Quarantäne

Bei der Corona-Quarantäne handelt es sich um eine temporäre Isolation. Das bedeutet, dass die Quarantäne zeitlich begrenzt ist. Während der Zeitpunkt des Startes zumeist überraschend kommt, ist das Enddatum klar aufgeführt.
Einerseits kann das Enddatum als Licht am Ende des Tunnels gesehen werden. Es schafft Hoffnung und gibt ein Ziel vor, welches als Orientierungspunkt dient.
Auf der anderen Seite ist die Zeitdauer der Quarantäne absehbar. Die Gewissheit über die Zeitdauer ist die Grundlage für die Planung der Isolationszeit. Diverse Vorhaben, welche im häuslichen Bereich durchgeführt werden können, lassen sich in die Planung einbeziehen. Die Quarantäne lässt sich dementsprechend auch als Chance sehen: Gibt es Vorhaben, für die im Normalfall ein Zeitmangel herrscht, können diese in der Isolationszeit nachgeholt werden.

Grund 2: Die sozialen Kontakte in der Quarantäne pflegen

Die Corona-Quarantäne geht mit der physischen Abschottung von jeglichen sozialen Kontakten einher, da in dieser Form die Nichtansteckungen von weiteren Personen gewährleistet werden kann. Die Digitalisierung ermöglicht jedoch die Wahrung von sozialen Kontakten über verschiedenen Medien. Mit dem Smartphone oder dem Telefon werden Gespräche ermöglicht. Mit Videokonferenzen lässt sich sogar der Sichtkontakt bei Gesprächen erhalten. Wichtig dabei ist nicht zu zögern: Anstatt auf die Kontaktaufnahme von Freunden und Verwandten zu warten, ist es empfehlenswert eigenständig den Kontakt aufzunehmen.

Außerdem bietet sich die Möglichkeit Freunde und Verwandte zu kontaktieren, mit denen der Kontakt in der letzten Zeit eher schleifen gelassen wurde. In der Quarantäne ist die Chance geboten die Kontakte wieder zu festigen. Die benötigte Zeit steht in der Quarantäne massiv zu verfügen.

Grund 3: Zeit für die Gesundheit

Eine gesunde Ernährung, gepaart mit einem ausgeprägten körperlichen Zustand, ist das Ziel von einem Großteil der Menschen. Die Umsetzung scheitert zumeist an dem beruflichen und privaten Alltagsstress. Zudem muss in der übrigen, raren Zeit der innere Schweinehund überwunden werden. Während der Quarantäne-Zeit fallen jedoch alle Ausreden weg. Zeit steht im Überfluss zur Verfügung – sowohl für die gesunde Ernährung als auch für sportliche Einheiten. Die Quarantäne kann folgend den Startschuss bilden für die Transformation vom körperlichen Ist-Zustand zum gewünschten Soll-Zustand. Dabei sollte nicht vergessen werden, dass die körperliche Verfassung die Grundlage für eine mentale Höchstform bildet.

Abhilfe schafft dabei die Expertin für Energie-Medizin Frau Dipl.-Ing. Manzenrieder auch online. Über Videokonferenzen und persönliche Zooms bietet sie ein breites Spektrum an professioneller Unterstützung in gesundheitlichen und mentalen Belangen an. Im ersten Schritt überprüft sie gesundheitliche Beschwerden -wie z.B. Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Allergien. Dieser Schritt erfolgt durch den Einsatz von einem Schnelltest. Im zweiten Schritt wird ein individueller Therapieplan erstellt, welcher auf den persönlichen Bedürfnissen und der vorherigen Diagnose beruht. Bei der praktischen Umsetzung des Therapieplans steht Frau Dipl.-Ing. Manzenrieder beratend zur Verfügung, damit die Umsetzung zu einem optimalen Ergebnis führt. 

Grund 4: Körperliche Aktivität im Innenraum

Im Freien gibt es jede Menge Möglichkeiten den Kreislauf hochzufahren: Ballsportarten, Fahrrad fahren, joggen oder ein gemütlicher Spaziergang. Bei einer Quarantäne sind die Möglichkeiten auf den Innenraum begrenzt. Körperliche Ertüchtigung ist dennoch empfehlenswert, um den Kreislauf, den Geist und das Gemüt zu beleben. Zur Auswahl stehen eine Vielzahl von Fitnessprogrammen, welche sich in den eigenen vier Wänden durchführen lassen.

Für einen vitalen Start in den Tag ist es sinnvoll die sportliche Betätigung nach dem Aufstehen zu vollziehen. Der positive Effekt, der bei der Umsetzung auftritt, begleitet einen den gesamten Tag. Alternativ zum Fitnessprogramm bieten sich auch Meditation oder Yoga an. Atemübungen und die Anwendung von leichten Klopftechniken der Meridiane sorgen für Entspannung und eine gewisse Ausgewogenheit, welche in der häuslichen Isolation von Nutzen ist. Nach der körperlichen Aktivität am Morgen empfiehlt sich ein leckeres Frühstück als Belohnung.

Grund 5: Sinnvolle Nutzung der vorhandenen Zeit

Einen positiven Aspekt bringt die häusliche Quarantäne mit sich: Ungestörtheit. Während im normalen Alltag im Berufs- und Privatleben dauerhaft Termine anstehen, gibt es diese in der Quarantäne-Zeit nicht. Zudem fallen kurzfristige Treffen oder anderweitige Störungen weg. Somit kann der Fokus einmal komplett auf die eigene Person und zu erledigenden Tätigkeiten gelegt werden. Im Laufe der Zeit stauen sich in diesem Bereich einige an: Alte Kleidung und nicht mehr gebrauchte Gegenstände können aussortiert werden, der Keller oder andere Bereiche des Hauses/der Wohnung können aufgeräumt werden oder der Speicher des Smartphones oder des Computers kann auf Vordermann gebracht werden. Möglicherweise überwiegen auch persönliche Bedürfnisse wie das Schauen einer gesamten Filmereihe, das Nehmen eines entspannten Bades oder das Lesen eines ausgewählten Buches. Im normalen Alltag werden diese Dinge oftmals nicht berücksichtigt, wenn nicht sogar vergessen. Wenn sich in der Quarantäne die Möglichkeit bietet, sollte sie deshalb auch ergriffen werden.

Die häusliche Quarantäne als Chance sehen

Die fünf Gründe stellen eine andere Sicht auf die negativ behaftete Quarantäne dar. Anstatt in einer negativen Gedankenspirale zu gelangen, sollte sich der Blick auf die Chancen richten, welche in der häuslichen Isolation einmalig geboten werden. In diversen Bereichen ist die Möglichkeit vorhanden Dinge zu erledigen, für die ansonsten keine Zeit besteht. Frau Dipl.-Ing. Manzenrieder zeigt damit auf, dass es Gründe gibt, den Mut und die Zuversicht in der Quarantäne zu erhalten. Grundlage dafür ist lediglich die eigene Einstellung und die Willenskraft.

Bild: pixabay.com

Autor: Dipl.-Ing. Manzenrieder

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.