Jetzt bewerben: Wettbewerb zur Nutzung von Daten aus dem All

Visionäre Teams und Einzelpersonen aus Unternehmen, Forschung oder Universitäten weltweit haben jetzt die Chance Teil der Erfolgsgeschichte des Copernicus Masters zu werden. Der größte internationale Wettbewerb für die kommerzielle Nutzung von Erdbeobachtungsdaten sucht zum sechsten Mal nach herausragenden Ideen, Anwendungen und Geschäftskonzepten, zur Nutzung von Erdbeobachtung im täglichen Leben. Namhafte Partner vergeben Preise in sieben themenspezifischen Challenges. Gewinner erhalten neben Geldpreisen vor allem Zugang zu einem internationalen Netzwerk, Datenzugang sowie Gründungsförderung im Gesamtwert von mehr als 300.000 Euro. Die Einreichungsfrist läuft bis 18. Juli 2016.

Daten aus dem All – genauer Erdbeobachtungsdaten und vor allem jene des europäischen Copernicus Programms – bieten eine enorme Bandbreite an Nutzungsmöglichkeiten durch Wissenschaft und Behörden. Durch neue Entwicklungen in Bereichen wie Big Data und Cloud Computing werden die gigantischen Datenmengen zunehmend für kommerzielle Produkte und Anwendungen in zahlreichen Wirtschaftssektoren zugänglich. Seit 2011 hat sich der Copernicus Masters zur führenden Innovations-Plattform für die kommerzielle Nutzung von Erdbeobachtungsdaten entwickelt. Eingebunden in ein internationales Netzwerk spürt der Wettbewerb jährlich neue Geschäftsideen und neue Trends auf. In den letzten fünf Jahren wurden insgesamt bereits 39 Gewinner prämiert, die aus mehr als 700 innovativen Geschäftsideen von mehr als 1,200 Teilnehmern aus 60 Ländern ausgewählt wurden.

„Wir freuen uns, dass der Copernicus Masters sich über die Jahre zu der treibenden Innovationskraft im Bereich Erdbeobachtung entwickelt hat und sind überzeugt, dass mit dem Start weiterer Sentinel Satelliten die Kommerzialisierung von Erdbeobachtungsservices weiter vorangetrieben wird. Der Copernicus Masters ist eine hervorragende Initiative um visionären Unternehmern bei der Umsetzung ihrer kreativen Lösungen unter die Arme zu greifen.“ erklärt Dr. Josef Aschbacher, Leiter Programmplanung und Koordination im Direktorat für Erdbeobachtungsprogramme, Europäischen Weltraumorganisation (ESA).

Startups profitieren von europäischem Copernicus Programm

Das europäische Erdbeobachtungsprogamm Copernicus, mit seinen sechs Kerndiensten, den Sentinel Satelliten und die beitragenden Missionen produzieren gigantische Datenmengen. Die offen zugängliche und frei verfügbare Copernicus Datenpolitik fördert und vereinfacht die Kommerzialisierung von Erdbeobachtungsanwendungen. Dank der hohen Überflugrate der Sentinel Satelliten sind aktuelle Informationen jederzeit – für jeden Ort der Welt – verfügbar. Dies stellt vor allem für Startups, kleine- und mittelständische Unternehmen ein ungemein großes Potential dar. Dies spiegelt sich auch in den folgenden Beispielen erfolgreicher Teilnehmer des Copernicus Masters wider.

CyanoLakes – Öffentlicher Echtzeitinformationsdienst für Blaualgenblüten
Die wachsende Weltbevölkerung und die Ausdehnung von Großstädten führen zu einem steigenden Bedarf an Zugang zu Frischwasser. Zeitgleich sind Millionen von Seen und anderen Frischwasservorkommen weltweit durch schädliche Algenblüten bedroht, die vor allem durch Blaualgen (Cyanobakterien) verursacht werden. Bei dem Gewinner der Copernicus Masters 2014 Ideas Challenge, CyanoLakes, handelt es sich um einen öffentlichen Informations- und Warndienst, der basierend auf der Auswertung von Satellitendaten mit neuartigen Algorithmen und modernster Forschung zwischen giftigen und harmlosen Algen unterscheiden kann. Über mobile Anwendungen bietet der öffentliche Dienst wöchentliche Updates, Vorhersagen und Echtzeit-Informationen zu Blaualgenblüten und hilft so Gewässersysteme weltweit zu verwalten und zu schützen. Auch die Allgemeinheit beispielsweise Angler, Boot- und Wasserskifahrer profitieren von dieser Anwendung. „Die Bewertung durch die Copernicus Master Experten-Jury war äußerst wertvoll. Sie hat nicht nur dabei geholfen das Geschäftskonzept auszuarbeiten, sondern mich auch dazu ermutigt ein Unternehmen zu gründen.“ so Dr. Mark Matthews, Gründer von CyanoLakes (Pty) Ltd.

PUNNET – Innovativer Dienst für Rohstoffexploration
Paul Bhatia und Dr. Andrew Sowter, Gesamtgewinner des Copernicus Masters 2014, haben mit PUNNET ein innovatives Verfahren zur Erfassung und Kartierung von Bodenbewegungen mit Millimeter-Genauigkeit entwickelt. Bodensenkungen und -hebungen in Bergbauregionen, bei Grundwasserentnahme oder im Bereich von Bohrlöchern können mit diesem Verfahren großflächig erfasst werden. Dadurch eröffnen sich u.a. neue Möglichkeiten für die Öl- und Gasindustrie, Explorationsgesellschaften, die Bauindustrie, sowie für öffentliche Behörden und Umweltschutzorganisationen. Ermutigt durch den Gewinn und das positive Feedback von Branchenkennern hat sich das Team dazu entschlossen den nächsten Schritt zu wagen und eine eigene Firma zu gründen. Seit März 2016 ist Geomatic Ventures Ltd., eine Ausgründung der Universität von Nottingham, erfolgreich im ESA Business Incubation Centre Harwell inkubiert. „Unsere Gewinn des Copernicus Masters, hat uns bestärkt, unsere Idee voranzutreiben und diese durch die Gründung unserer Firma zu einem kommerziellen Produkt weiterzuentwickeln“ meint Paul Bathia, CEO Geomatic Ventures Ltd.

Building Radar – Satelliten-gestützte Suchmaschine für neue Bauprojekte
Auch der Gesamtgewinner von 2015, das Start-up Building Radar, ist Teil des internationalen ESA BIC Netzwerkes. Die Online-Plattform des jungen Unternehmens erkennt per eigens entwickeltem Algorithmus weltweit neue Bauprojekte und wird von Kunden aus den Bereichen Neubau und Instandhaltung genutzt. Building Radar kombiniert auf innovative Weise Erdbeobachtungsdaten, inklusive optischer Sentinel-2 Daten, Machine Learning und Data Mining und schafft so einen komplett neuen Service für die Baubranche. Mittels Satellitenbildern können online-Suchergebnisse verifiziert und Veränderungen an Bauprojekten nachverfolgt werden. „Der Copernicus Masters bietet die einmalige Gelegenheit sein Projekt der internationalen Erdbeobachtunggemeinschaft zu präsentieren, sich mit Experten auszutauschen und wertvolle Kontakte zu knüpfen“ erklärt Paul Indinger, Managing Director, Building Radar GmbH

Förderung von Innovationen beim Markteintritt
„Wir sind stolz darauf, dass der Copernicus Masters bei der Kommerzialisierung von Erdbeobachtungsservices eine entscheidende Rolle spielt, was sich nicht nur an dem jährlich gestiegenen Interesse am Wettbewerb, sondern auch am stetigen Anstieg von Startups in den ESA BICs, deren Produkten und Dienstleistungen die auf Erdbeobachtungsinformationen basieren, wiederspiegelt.“ so Thorsten Rudolph, Geschäftsführer des AZO, Organisator des Copernicus Masters.

Mit Unterstützung seines internationalen Netzwerks fördert der Copernicus Masters die Teilnehmer bei der Realisierung ihrer Anwendungen und Geschäftsmodelle. In diesem Jahr werden Preise von namhaften Partnern in themenspezifischen Challenges vergeben: der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), der T-Systems International GmbH, Satellite Applications Catapult Ltd., dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und Stevenson Astrosat Ltd. Die University Challenge richtet sich an Studenten und wissenschaftliche Mitarbeiter. Die Challenge Themen umfassen unter anderem die innovative Nutzung von Erdbeobachtungsdaten in mobilen Apps, sowie in den Bereichen Umwelt und Energie, Smart Cities und Mobilität, Cloud Computing, Nachhaltigkeit und Kombination verschiedener Datenquellen.

Die Gewinner jeder Challenge werden von Experten aus Industrie und Forschung gewählt. Alle Gewinner werden am 25. Oktober 2016 bekannt gegeben und im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Madrid ausgezeichnet.

Auf der Copernicus Masters Website  finden sich alle Informationen zu Preisen, Partnern und die Teilnahmebedingungen.

Bild: Anne Kreuz Fotografie

Quelle Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X