Bleibt nicht zu lange in der Theorie

Come on Closet individuelle Stilberatung mit Fokus auf Nachhaltigkeit und Qualität

Stellen Sie sich und das Startup Come on Closet doch kurz unseren Lesern vor!

Ich bin Beatriz aus Frankfurt am Main und ich habe mit CoC eine individuelle Stilberatung gegründet. Mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit und Qualität, möchte ich meinen Kundinnen dabei helfen, ihren persönlichen Stil zu finden und dabei den Anstoß geben, sich mit dem eigenen Konsumverhalten zu beschäftigen und diesen zu verbessern.  

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?

Ich wollte schon lange meine eigenen Ideen und Visionen umsetzen. Dann habe ich mich entschieden, erstmal nebenberuflich zu gründen, um es auf dem Markt zu testen. Dadurch war es kein großer Aufwand und kein finanzielles Risiko für mich. 

Was war bei der Gründung von Come on Closet die größte Herausforderung?

Da ich Angestellte bin und in Schicht arbeite, war die größte Herausforderung für mich, die Zeit und Energie für dieses Projekt zu finden.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Auf jeden Fall. Man lernt mit der Zeit vieles dazu. Nicht zu lange in der Theorie verweilen, sondern auch mal ins kalte Wasser springen und ausprobieren!

Welche Vision steckt hinter Come on Closet?

Als Stylecoach möchte ich Menschen helfen, mit der eigenen Garberobe ihre Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen, sich dabei wohlzufühlen und ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit & Qualität im eigenen Kleiderschrank zu entwickeln.

Wer ist die Zielgruppe von Come on Closet?

Das sind Frauen, die den starken Wunsch haben, an ihrer äußeren Erscheinung und an ihrem Konsumverhalten etwas zu verändern. Die sich für Mode und Stil interessieren, die offen sind, sich auszuprobieren, sich neu zu erfinden. Frauen, die an ihrem selbstbewussten Auftritt arbeiten möchten oder z.B. ihr Auftreten passend zum Beruf einsetzen möchten.

Oder auch Frauen, die im Privaten ihr Äußeres der Lebenssituation (durch Kinder, nach einer Trennung, im körperlichen Umbruch) anpassen wollen, um sich wohler zu fühlen und dafür einen Berater brauchen, der sie in dieser Phase unterstützt und begleitet. 

Come on Closet individuelle Stilberatung mit Fokus auf Nachhaltigkeit und Qualität

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Meine Stilberatung ist sehr individuell, zeitgemäß und weniger klassisch. Ich verzichte auf Farbpaletten, Farbtypen und aktuelle Trends und konzentriere mich auf die Person, die vor mir steht, und höre mir ihre Geschichte an. So kann ich besser auf die persönlichen Bedürfnisse eingehen und ihr somit langfristig helfen. 

Wie hat sich ihr Unternehmen mit Corona verändert?

Da meine Beratung im persönlichen Kontakt stattfindet, war es sehr schwer, neue Kundinnen zu gewinnen. Da die Massnahmen nun etwas gelockert wurden, habe ich wieder die Möglichkeit zu einer Kundin nach Hause zu gehen (für die Kleiderschrank Analyse) oder in einem Shop zu beraten. 

Wie haben Sie sich darauf eingestellt und welche Änderungen haben Sie vorgenommen?

Da durch die Hygienevorschriften die Beratung etwas eingeschränkt ist, biete ich bei meinen Beratungspaketen Rabatte an. Falls es mit den Corona Einschränkungen länger dauern soll, werde ich mir neue Online Konzepte überlegen, um trotzallem meinen Kundinnen helfen zu können.

Wo sehen Sie in der Krise die Chance?

Die Chance sehe ich darin, dass solche Krisen einen dazu bringen, in sich selbst zu investieren und dass man sich mehr Gedanken über Konsum im Allgemeinen macht. Dadurch wäre es möglich, dass für immer mehr Menschen das Thema Nachhaltigkeit in der Mode präsent wird.

Come on Closet, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Ich möchte in Zukunft vielen Frauen und auch Männern zu ihrem eigenen Stil verhelfen und zwar nicht nur mit einer persönlichen Beratung, sondern möglichst auch mit Workshops und Seminaren.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

-seid offen für die Meinungen Anderer, aber lasst euch nicht verunsichern

-sucht euch inspirierende Menschen, die selbst was zu erzählen haben und euch dadurch motivieren können

-bleibt nicht zu lange in der Theorie 

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Beatriz Monteiro de Britto für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar