Montag, Dezember 5, 2022

Holt euch mentale und fachliche Unterstützung

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Claudia Moser Coaching -kinderlosgluecklich richtet sich speziell an Frauen, die den Wunsch nach eigenen Kindern unerfüllt aufgeben müssen

Stellen Sie sich und das Startup Claudia Moser Coaching doch kurz unseren Lesern vor!

Mein Name ist Claudia Moser. Ich bin systemischer Coach. Bleibt der Wunsch nach eigenen Kindern endgültig unerfüllt, gerät manche Frau in eine Krise. Jahrelang hat sie vielleicht gekämpft, gehofft und gebangt. Plötzlich gibt es nichts mehr zu tun. Erschöpft steht sie vor einer großen Leere, zweifelt an sich selbst und ihrem Leben.

Mit Claudia Moser Coaching und dem Angebot „kinderlosgluecklich“ unterstütze ich ungewollt kinderlose Frauen, das eigene Schicksal anzunehmen, sich damit zu versöhnen und eine neue, attraktive Perspektive zu entwickeln. Ich möchte mit meinem Engagement dazu beitragen, dass auch andere Frauen, wie ich damals, in dieser schwierigen Lebenssituation zu einem neuen Selbstverständnis finden, das sie stärkt und motiviert.

Warum haben Sie sich entschlossen, ein Unternehmen zu gründen?

Mit einem Unternehmen habe ich die Freiheit, eigene berufliche Ideen umzusetzen.

Was war bei der Gründung von Claudia Moser Coaching die größte Herausforderung?

Da es nicht meine erste Gründung war, sah ich die größte Herausforderung nicht in bürokratischen oder finanziellen Hürden, sondern in mir selbst. Die Entscheidung, andere Frauen in einer Krise zu unterstützen, die ich selbst hautnah erlebt habe, bedeutete, dass ich von nun an täglich an diese schwierige Phase meines Lebens erinnert werde. Ich wusste nicht, ob ich gut damit umgehen kann. Geholfen haben Test-Coachings, die zeigten, dass diese Sorge unbegründet war. Ich konnte die notwendige Distanz wahren und darüber hinaus einen besonders leichten Zugang zu den Klientinnen und ihren Themen finden.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Ja, unbedingt. Wenn das Gefühl aufkommt, es ist noch nicht perfekt genug, ich kann damit noch nicht raus, steht häufig eine Angst dahinter. Sei es, Fehler zu machen, abgelehnt, ausgelacht oder mit der Idee nicht ernst genommen zu werden. Das kann tatsächlich alles passieren. Trotzdem möchte ich dazu ermuntern, schon ganz früh und immer wieder Tests einzuplanen, wie oben geschildert, zu recherchieren und Feedback von außen einzuholen. Das spart Zeit, Mühe und Geld und führt zu Produkten und Dienstleistungen, die wirklich interessant sind für die entsprechende Zielgruppe.

Welche Vision steckt hinter Claudia Moser Coaching?

Ich möchte dazu beitragen, dass sich ungewollt kinderlose Frauen zukünftig leichter mit ihrem Schicksal versöhnen und eine neue attraktive Perspektive für sich finden.

Wer ist die Zielgruppe von Claudia Moser Coaching?

Das Coaching Angebot „kinderlosgluecklich“ richtet sich speziell an Frauen, die den Wunsch nach eigenen Kindern unerfüllt aufgeben müssen und eine neue, erfüllende private und / oder berufliche Perspektive für sich entwickeln wollen.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Ich bin selbst ungewollt kinderlos und habe einen leichten Zugang zu den Themen der Klientinnen. Klientinnen schätzen daran, dass sie sich bei mir nicht aufwändig erklären müssen. Aufgrund meiner Ausbildung in Methoden wie PEP® (nach Bohne) und das Triadische Prinzip (nach Gabriela v. Witzleben), die auch von Therapeuten eingesetzt werden, sowie der langjährigen Erfahrung als systemischer Business Coach, kann ich sowohl beim Abschied vom Kinderwunsch als auch bei der Entwicklung einer neuen, attraktiven Perspektive unterstützen.  

Claudia Moser Coaching, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Ich möchte möglichst viele Frauen dabei unterstützen, nach dem unerfüllten Kinderwunsch wieder Mut zu schöpfen und einen anderen sinnstiftenden Weg für sich zu finden. Darüber hinaus werde ich auch ein Angebot für ungewollt kinderlose Paare haben.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

1.    Versucht nicht, alles selbst und allein zu machen. Holt euch mentale und fachliche Unterstützung, wenn ihr nicht weiterkommt. Mit der Zeit bekommt man einen Blick dafür, wen oder was man wann wirklich braucht.

2.    Macht euren Erfolg nicht nur von der Erreichung finanzieller Ziele abhängig. Das kann schnell demotivieren. Ich versuche mich immer darauf zu konzentrieren, was ich warum in die Welt bringen will und wie ich das schaffen kann. Der finanzielle Erfolg ist dann ein angenehmer Nebeneffekt.

3.    Dranbleiben und den Mut nicht verlieren, auch wenn mal gar nichts zu gehen scheint. Ich habe gelernt, dass Durststrecken normal sind und dazu beitragen bereits Erreichtes zu verdauen und zu festigen.

Wir bedanken uns bei Claudia Moser für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge