Machen! Man sollte Dinge nicht zu lange diskutieren und Entscheidungen zügig treffen

Clappifieds Marktplatz für neue und gebrauchte Apple Produkte

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen Clappifieds doch kurz unseren Lesern vor!
Clappifieds ist ein Marktplatz für neue und gebrauchte Appleprodukte. Wie der Name Clappifieds = „Classifieds (Kleinanzeigen) + Apple“ so manchem verrät, ist Clappifieds.de vom Ursprung her ein Kleinanzeigenportal ganz speziell für Apple Produkte. Wir bieten also einen Online-Marktplatz für all diejenigen, die ihr altes oder auch mal ein neues Apple Geräte schnell, einfach und sicher verkaufen möchten. Auf der anderen Seite können Nutzer, die gebrauchte Apple Geräte zum Kauf suchen, gezielt bei uns fündig werden und richtige Schnäppchen machen! Da wir unseren Nutzern als echte Apple Enthusiasten natürlich mehr bieten wollen als ein klassisches Kleinanzeigenportal haben wir zahlreiche extra Angebote, aber dazu später mehr. Gegründet wurde Clappifieds 2014 von Martin Olczyk und (mir) Christian Strunz als zwei Mann Show. Als gelernter Investment Banker und Arzt könnten wir zwar unterschiedlicher kaum sein, da uns jedoch neben gemeinsamer beruflicher Tätigkeit auch eine 25 jährige Freundschaft verbindet, hatten wir eines Tages die Idee zu unserem Marktplatz.

Wie ist die Idee zu Clappifieds entstanden?
Gebrauchte Apple Geräte sind in der Regel noch verhältnismäßig wertvoll. Von daher gibt es auch einen lebendigen Gebrauchtmarkt. Wie bei anderen höherpreisigen Elektrogeräten auch, tummeln sind unter den Käufern und Verkäufern viele schwarze Schafe. Auf vielen Kleinanzeigenportalen ist die Dunkelziffer der Betrugsfälle entsprechend hoch, was das tolle Schnäppchen schnell teuer werden lassen kann. Da wir selbst schon viele gebrauchte Apple Geräte über diverse Portale ge- und verkauft haben musste etwas einfacheres und sichereres her. Einer guten Freundin wurde gar mal statt eines MacBooks ein Karton mit einem angebissenen Apfel geliefert und diese Geschichte ist nicht erfunden. Somit waren die ersten Ziele schnell gesetzt, das Erstellen einer gerätespezifischen Verkaufsanzeige soll in unter einer Minute möglich sein und über eine intensive Anzeigenprüfung soll potentiellen Betrügern von vorn herein das Leben schwer gemacht werden. Auf dieser Betaversion von Clappifieds ist dann über die Zeit unserer derzeitiger Marktplatz entstanden.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Nachdem wir selbst mit mäßigen HTML Kenntnissen in Eigenregie einen Protottypen gebaut hatten, fand ein gut befreundeter Investor die Idee so gut, dass Clappifieds.de noch zur Gründung eine Seedfinanzierung aufnehmen konnte. Aus dem Prototyp der Webseite entstand dann sehr schnell eine launch-fähige Beta Version und diese konnte bereits in der Testphase die ersten User generieren. Das bekannte „Henne-Ei“ Problem eines Marktplatzes, also von Beginn an, neben interessierten Käufern auch gleich ausreichend Verkäufer zu matchen, konnten wir schnell lösen. Die größte Herausforderung für uns, wie wahrscheinlich für viele Gründer, ist es mit kleinen Ressourcen stets ein nachhaltiges und gesundes Wachstum beibehalten zu können.

Wer ist die Zielgruppe von Clappifieds?
Nachdem mittlerweile schon Rentner mit Smartphones Videotelefonie betreiben, ist unsere Zielgruppe demographisch betrachtet sehr breit aufgestellt. In englischsprachigen Ländern hat sogar schon fast jeder 4. Bürger mindestens ein Applegerät im Haushalt. Somit haben wir zwar klar eine Marken-Spezifische Nische als Zielgruppe, aber diese ist immerhin nicht regional begrenzt.

Wie funktioniert Clappifieds?
Das Prinzip könnte simpler nicht sein. Als Verkäufer kann ich über eine Anzeigenerstellung mein Apple Geräte kostenlos und innerhalb von Minuten inserieren. Für jedes relevante Apple Produkt gibt es eine eigene Kategorie. Die Vorhandenen Felder, die der Verkäufer für sein Produkt ausfüllen muss, zeigen die wichtigsten Informationen, die der Käufer über das Gerät wissen muss, auf. Unsere Anzeigeneinstellungen bieten auch die Abfrage der Seriennummer der Apple Produkte. Falls diese vom Verkäufer ausgefüllt wird, kann der Käufer über die Seriennummer einen Garantie- und iCloud Check auf der Herstellerseite von Apple durchführen.
Für die Kommunikation können Interessenten, neben dem klassischen Anruf, über einen integrierten Chat Kontakt zum Verkäufer aufnehmen. Hier sieht jeder Nutzer übersichtlich, mit welchen Verkäufern bzw. Käufern er schon in Kontakt getreten ist. Um die Usability weiter zu vereinfachen, werden wir demnächst auch eine Zahlungsmethode per Paypal direkt über den Chat anbieten. So kann eine gesamte Transaktion über den Online-Marktplatz inklusive Paypal Käufer- und Verkäuferschutz sicher und ohne großen Aufwand abgewickelt werden.

Welche Vorteile hat man mit Clappfieds?
Unser Credo ist „Easy, Fast, Secure“, d.h. die Erstellung der Anzeige geht einfach und ist klar in spezifische Kategorien gegliedert. Entsprechend einfach findet man die Geräte später auch in der Suche wieder. Durch Eingabe der Seriennummer erstellt sich die Anzeige sogar fast von alleine. Zukünftig geht das natürlich auch bequem per Tastendruck über die derzeit entstehende App. Manchmal sind es auch Kleinigkeiten wie ein Preisvorschlag, was das Gerät im Vergleich zu anderen Portalen noch wert ist, die dem Clappifieds-Nutzer das Leben leichter machen.
Die Inserate die auf unserem Portal erstellt werden, kontrollieren wir nach einem selbst entwickelten Algorhythmus und können so betrügerische Vorfälle unterbinden oder zumindest verringern. Zusätzlich bieten wir den Nutzern ein umfangreiches Verifizierungssystem, bei dem sie sich mit verschiedenen Social Media Profilen verknüpfen und somit einen authentischen Clappifieds-Account erstellen können.
In den kommenden Tagen werden wir auch wie bereits erwähnt Paypal als Bezahlssystem anbieten, damit die Nutzer nach einer Preisverhandlung im Chat direkt die Transaktion durchführen können. Keine Umwege, schnelle Abwicklung – ein einfacher und schneller Kauf von Apple Produkten.
Für ganz Eilige bieten wir über einen Partner auch den Direktkauf über unser Portal an. Kommenden Monat wird es auch einen entsprechenden Clappifieds-Shop mit geprüften gebrauchten Geräten geben. Und wer einen Händler oder Reparatur-Shop in seiner Nähe sucht, der findet auf stores.clappifieds.de eine Art gelbe Seiten rund um Apple Geräte. In unserem Blog (blog.clappifieds.de) informieren wir unsere Nutzer über die letzten Apple Trends.

Clappifieds, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir hoffen natürlich, dass wir uns in Deutschland neben den großen Kleinanzeigenportalen zu einer richtigen Alternative etablieren können, die von Besitzern von Apple Produkten als erste Anlaufstelle zum Verkauf und von Käufern zum Erwerb gebrauchter Apple Geräte genutzt wird.
Außerdem erwägen wir in dieser Zeitspanne auch eine Expansion in englischsprachige Länder wie z.B. die USA, da hier komplett andere Marktverhältnisse herrschen, was Zielgruppe und Wettbewerber betrifft. Wir sehen besonders dort noch viel größere Potentiale für unseren Online-Marktplatz, die wir im nächsten Jahr auf jeden Fall in Angriff nehmen möchten.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Ein gutes Team ist notwendig. Gerade in der Anfangsphase wird die Arbeit produktiver sobald das gesamte Team merkt, dass jeder einen wichtigen Teil vom Gesamten darstellt.
Als zweites steht der Kunde bzw. das Produkt im Mittelpunkt. Um sich vom Wettbewerb abzuheben sollte immer an der Verbesserung der Usability gearbeitet werden. Dabei hilft es, das Produkt vor allem aus der Sicht des Kunden zu betrachten.
Machen! Man sollte Dinge nicht zu lange diskutieren und Entscheidungen zügig treffen, zudem darf man nicht ewig auf „Perfektion“ warten, oft macht es Sinn eine Idee bereits im „Rohzustand“ zu veröffentlichen um die erste Kundenannahme zu testen. Das perfekte und lange ertüftelte Produkt bringt nichts, wenn es später keiner haben will.

Bildquelle Stephen Boerries

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Christian Strunz für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar